Panther ?

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 1.110 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Norbert.S.

  • Hallo zusammen,
    Heute unter einer Eiche , dieser Pilz.
    Konzentrisch angelegte Flocken
    Hutrand gerieft
    Söckchen hat er an
    Manschette - mist , keine da - Schnecken ??
    Meine Probedöschen waren voll , es blies und fing an zu Regnen - Foto und nichts wie nach Hause.
    Jetzt zweifle ich doch - wirklich ein Panther ?
    Amanita eliae ists jedenfalls nicht , da passen die Flocken nicht.
    Was sagt ihr dazu ?
    Grüße Norbert
    P.S. den Baum habe ich mir jedenfalls gemerkt.



    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Ja klar, mit den Bergsteigersocken: ein Panther!


    LG Rudi

    aktuell vor dem APR21: 8 Punkte... Eintritt: 8-5= 3 Punkte - inzwischen durch Stummmalus 3-5= -2 Punkte

    Platz12 : +4P, Segmentwette: +4P, Pltzierungswette: +10P= 16 Chips

    wp.markones.de

  • Hallo Rudi und Harry,
    Danke für die Bestätigung. Ich war ja auch 99% sicher , für die 100% fehlte halt die ungeriefte Manschette.
    Also wieder ein persönlicher Erstfund , Amanita pantherina scheint es hier nur selten zu geben.
    Grüße Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Norbert,


    Ich glaube auch, den kürzlich erstmals gefunden zu haben, und war erstaunt, wie zart und flüchtig die Manschette im Vergleich zu Perlpilz oder grauem Wulstling ausgebildet ist. Ich habe ziemlich viele Exemplare untersuchen müssen, um das Abgrenzungsmerkmal des oberseits ungerieften Rings nachvollziehen zu können.


    Persische Glückwünsche,
    Craterelle

  • Hallo Norbert,
    der Pantherpilz mag Eichen, und er mag Sandboden. Wenn du an den entsprechenden Stellen suchst, findest du immer mal wieder welche. Ich schätze, in der Wetterau ist er gut verbreitet.
    FG
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo,
    Tatsächlich gibts hier kaum Sand , hauptsächlich Basalt und Buntsandstein.
    An der Stelle hätte ich normal garnicht nach Pilzen gesucht , ein Weg über eine Wiese , auf einer Seite ein Graben , dort alle 5 Meter ein Busch oder Baum.
    Da ich aber vorher bewusst die alten Eichen um den Wiesenrand gescannt habe ( 1 Kilometer), war mein Blick etwas geschärft......normalerweise lauf oder fahre (Rad) ich da nur durch.
    Grüße Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------