Hallo, Besucher der Thread wurde 638 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Feldbooz am

Einige Nachzügler

  • Hallo Zusammen!


    ich habe gerade beim Aussortieren ein paar Bilder von Pilzen aus dem letzten Jahr gefunden. Ich kenne vornehmlich nur die "Standard"-Pilze wie etwa Maronen, Pfifferlinge, Steinpilze, Parasole und Krause Glucke. Von daher würde ich Euch gerne darum bitten, Euch mal die folgenden Bilder anzusehen. Vielleicht könnt ihr mir ja sagen, um was es sich handelt. Bessere Bildqualität kann ich leider nicht bieten, auch keine zusätzlichen Infos zu den Standorten....ist einfach zu lange her. Ich hoffe, man kann trotzdem etwas dazu sagen.
    Vielen Dank =)




    Eine Täublingsart?



    Pantherpilz?




    Langstieliger Knoblauchschwindling?



    Keine Ahnung =)




    Könnte das ein Flocki sein? Oder liege ich völlig daneben?



    Können Maronenröhrlinge so groß werden? Oder ist das etwas anderes?




    Ebenfalls keine Ahnung. Der Stiel war innen hohl.


    Gruß
    Heiko

  • Hi,


    herzlich willkommen im Forum.


    1. Täubling passt; ich bin bei R. queletii oder R. sardonia. Einer von beiden ist es.


    2. Tendenziell eher ein Perli, Pantherpilz wäre auch möglich. Für eine sichere Bestimmung wären die Knolle und die Stielmerkmale wichtig gewesen. So bleibts bei könnte sein.


    3. würde ich auch so sehen; zumindest fällt mir keine bessere Alternative ein


    4. So nicht sicher bestimmbar; ich würde aber sagen, dass das einer aus dem Formenkreis um den Rehbraunen Dachpilz Pluteus cervinus ist


    5. Flocki passt


    6. Das ist keine Marone. Die hätte nie so einen schleimigen Hut. Das ist auf alle Fälle ein Schmierröhrling. Ohne weitere Merkmale ist der nicht zu bestimmen. Wahrscheinlich läufts aber auf den Butterpilz Suillus luteus hinaus; ist aber keinesfalls sicher. Es kommen da noch 2 weitere Kandidaten in Frage.


    7. Das ist ein schöner Fund. :alright: Wenn du den im Herbst gefunden hast, ist das Gyromitra infula, die Bischofsmütze.


    Sei bitte so gut und gib bei deiner nächsten Anfrage folgende Angaben mit an.


    Geruch, Ökologie (Beschreibung des Habitats, Auflistung aller möglichen Begleitbäume), Schnittbild, nach Möglichkeit auch schärfere Fotos, auch Fotos, von oben, von unten und von der Seite inkl. Stielbasis,wenn du dir sicher bist, dass du in keinen gefährlichen Giftpilz reinbeißt Geschmack.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    Einmal editiert, zuletzt von Climbingfreak ()

  • Hallo, Heiko!


    Der nach dem Flocki ist einer der Schmierröhrlinge, sehr gut möglich wäre zB ein >Butterpilz<.
    Müsste man aber auch mehr von sehen, um das fix zu machen.
    Der vermeintliche Pantherpilz ist ein >Perlpilz< (Panther sind nach wie vor nicht rötlich unter der Huthaut), der Langstielige Knoblauchschwindling (Mycetinis alliaceus) stimmt. Der Braunhütige vor dem Flocki wird sich so nicht bestimmen lassen.


    PS.: Russula sardonia, nicht sardinia. Die Art hat nichts mit der Mittelmeerinsel und auch nichts mit diesen Fischen zu tun. ;)



    LG; Pablo.

  • PS.: Russula sardonia, nicht sardinia. Die Art hat nichts mit der Mittelmeerinsel und auch nichts mit diesen Fischen zu tun. ;)


    Danke. :haue: War nur ein Tippfehler; habs gerade korrigiert. ;)

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.