Hallo, Besucher der Thread wurde 694 aufgerufen und enthält 10 Antworten

letzter Beitrag von mollisia am

Zapfen-Mollisien

  • Hallo zusammen!


    Zum Abgleich einer gefundenen Mollisia-Kollektion an Maiskolbenspindel (Bild geht größer klicken!)......

    .......hätte ich gerne Mollisien an Zapfen.


    Eventuell hören die auf den Namen Tapesia strobilicola.
    Meist wachsen die im Frühjahr an Kiefern- oder Lärchenzapfen, haben die Mikro-Eigenschaften (speziell Sporengrößen) von Mollisia cinerea, aber einen deutlichen Subikulumfilz.


    Bei mir finde ich die schlecht, anderswo waren die aber recht schnell anzutreffen (z.B. bei Nando in Westsachsen).
    Falls also irgendjemandem sowas auffällt, würde ich mich über "Lautgebung" freuen.
    Angedacht ist dann eine Kultivierung des Materials mit späterer Sequenzierung.


    Viele Grüße
    Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n au' wichtich is!" ==Gnolm2


    Pilzwettchips: 135-10 (Gebühr für APR 2016) = 125+5 (Gnozaki-APR-Platzierungswette) = 130+3 (Gnausmann-astragalina-wette APR2016) = 133+10 (Climby-APR-Platzierungswette) = 143-10 (DonGnolmio Wette mit Tuppie) = 133-10 (Einsatz Wette Treppchenplätze APR2016) = 123+5 (APR-2016-Glücksplatz11 = Pilzwettchips: 128-15 (Gebühr APR 2017) = 113+8 (APR-Platz 9) = 121+16 (APR 2017-Segmentwette) = 137+2 (Treppchenwette APR) = 139-2 (Pluteus/Melanoleuca-Wette mit Emil) = 137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146



    Link: Büren, Nanzen, Schäfte für APÄ 2018

    Link: Gnolmengalerie

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Hallo Ingo,


    ich habe die Mollisien auf Kiefern- und Lärchenzapfen bisher stets als M. lividofusca bestimmen "müssen" - eine eigene Art strobilicola ist mir bisher nicht untergekommen. Allerdings habe ich auch noch ein oder zwei unterschiedliche "spec."-Kollektionen diew as anderes sind, aber insgesamt alle nicht strocbilicola übereinstimmen.
    Die Kollektion von strobilicola aus PdS habe ich untersucht und ist M. lividofusca.


    beste Grüße,
    Andreas

  • Hallo Andreas!


    Was mich etwas stört an der lividofusca-Bestimmung der PdS- Tapesia strobilicola sind die zu kleinen Sporen und der nicht luftig wachsende Standort, der eigentlich üblich ist bei lividofusca.
    M. lividofusca ist im Stammbaum sehr schön festgelegt, unsere 5 Kollektionen sind sehr einheitlich und treffen sich mit lividofusca-AG06, also das sind auch die mit dunklem Subhymenium.


    Meine Maisspindel-strobilicola trifft sich mit "lividofusca" Abweichlern, welche abseits der anderen stehen. Meine hatte kleinere Sporen und kein dunkles Subhymenium. Sie stimmen überein mit deinen Funden lividofusca-Mo002 und lividofusca-Mo039cf.
    Kannst du mir zu diesen beiden die Fundumstände geben?


    Falls du dich für die gesamte Doku der Maisspindelmollisia interessierst, gebe ich gleich den Link dazu.


    VG Ingo W


    Edit:
    http://asco-sonneberg.de/pages…0220-fp353-00gjj39727.php

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n au' wichtich is!" ==Gnolm2


    Pilzwettchips: 135-10 (Gebühr für APR 2016) = 125+5 (Gnozaki-APR-Platzierungswette) = 130+3 (Gnausmann-astragalina-wette APR2016) = 133+10 (Climby-APR-Platzierungswette) = 143-10 (DonGnolmio Wette mit Tuppie) = 133-10 (Einsatz Wette Treppchenplätze APR2016) = 123+5 (APR-2016-Glücksplatz11 = Pilzwettchips: 128-15 (Gebühr APR 2017) = 113+8 (APR-Platz 9) = 121+16 (APR 2017-Segmentwette) = 137+2 (Treppchenwette APR) = 139-2 (Pluteus/Melanoleuca-Wette mit Emil) = 137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146



    Link: Büren, Nanzen, Schäfte für APÄ 2018

    Link: Gnolmengalerie

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Hallo, Ingo!


    Diese Mollisien an Kiefernzapfen, brauchen die zur Fruchtkörperbildung Feuchtigkeit? Also ein bis mehrere Moleküle H2O?
    Denn falls ja lohnt es sich eher nicht, hier danach zu suchen. :(
    Die Gegenden wo Kiefern stehen sind trocken.



    LG, Pablo.

  • Hi Pablo!


    Meines Erachtens schon. Bei uns hat es kurz geregnet, da hat zumindest gleich MOLLISIA rosae losgelegt oder Pyrenopeziza rubi. Ich glaube, die warten gerade alle auf ein bisschen Feuchtigkeit.


    Naja, meine Anfrage bleibt, und ich freue mich auf Rückmeldung.


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n au' wichtich is!" ==Gnolm2


    Pilzwettchips: 135-10 (Gebühr für APR 2016) = 125+5 (Gnozaki-APR-Platzierungswette) = 130+3 (Gnausmann-astragalina-wette APR2016) = 133+10 (Climby-APR-Platzierungswette) = 143-10 (DonGnolmio Wette mit Tuppie) = 133-10 (Einsatz Wette Treppchenplätze APR2016) = 123+5 (APR-2016-Glücksplatz11 = Pilzwettchips: 128-15 (Gebühr APR 2017) = 113+8 (APR-Platz 9) = 121+16 (APR 2017-Segmentwette) = 137+2 (Treppchenwette APR) = 139-2 (Pluteus/Melanoleuca-Wette mit Emil) = 137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146



    Link: Büren, Nanzen, Schäfte für APÄ 2018

    Link: Gnolmengalerie

  • Salut!


    Kommenden Sonntag ist Mikrotag beim MAK. Also muss ich Samstag eh raus und die Umgebung einiger Wasserlöcher absuchen, also um die Bereiche aus rissig eintrocknendem Schlamm rum. Oder in der Peripherie einiger Wadis stöbern. Kann nicht schaden, dabei ein paar Zapfen zu beobachten. Ich kann nur nicht versprechen, daß ich umfassende Mikrodokus basteln kann, falls sich was auffinden lässt. Wenn ja: Proben möglichst eilend und frisch an dich und an Florian?



    LG, Pablo.

  • Hallo Pablo!


    Falls du was findest, dann Probe an mich.
    Falls die Aufsammlung groß und teilbar ist, dann an Florian und mich. Sollte dann aber der gleiche Zapfen sein, den man teilt, um Fehler auszuschließen.


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n au' wichtich is!" ==Gnolm2


    Pilzwettchips: 135-10 (Gebühr für APR 2016) = 125+5 (Gnozaki-APR-Platzierungswette) = 130+3 (Gnausmann-astragalina-wette APR2016) = 133+10 (Climby-APR-Platzierungswette) = 143-10 (DonGnolmio Wette mit Tuppie) = 133-10 (Einsatz Wette Treppchenplätze APR2016) = 123+5 (APR-2016-Glücksplatz11 = Pilzwettchips: 128-15 (Gebühr APR 2017) = 113+8 (APR-Platz 9) = 121+16 (APR 2017-Segmentwette) = 137+2 (Treppchenwette APR) = 139-2 (Pluteus/Melanoleuca-Wette mit Emil) = 137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146



    Link: Büren, Nanzen, Schäfte für APÄ 2018

    Link: Gnolmengalerie

  • Hallo,


    also auch in meinen Bäumen liegt die Mollisia lividofusca AG06 etwas entfernt von Mo39 und Mo02.
    Dass eure lividofuscas allerdings mit der AG06 zusammenfallen, aber nicht mit Mo02, das ist etwas befremdlich für mich,wie aus den Daten sicherlich gleich klarer wird:


    AG06 (= ETH009) - Mollisia cf. lividofusca - Ethiopia, Kafa, Bonga, Komba Forest, 12.12.2014, mountain cloud forest, indet. Laubholz, 1800 m NN.
    Mo02 - Mollisia lividofusca - Germany, Thuringia, Bad Klosterlausnitz, NSG "Ziegenböcke", 18.05.2010, feuchter, bodensaurer Fichten-Kiefern-Birken-Mischforst, 450 m NN.
    Mo039 - Mollisia cf. lividofusca - France, Auvers, 25.04.2011, hängender Ast von Salix spec.


    ob und wie ausführliche Aufzeichnungen ich zu den Funden jeweils habe müsste ich mal nachsuchen bei Gelegenheit ....


    beste Grüße,
    Andreas

  • Hallo Andreas!


    Scheinbar spielt große Enferntheit bei vielen Mollisien keine große Rolle.
    Viele unserer Funde decken sich per Sequenz auch sehr gut mit amerikanischen.


    Wie das jetzt genau mit dem lividofuscas zusammenhängt, da braucht es wahrscheinlich noch ein paar Funde von der Art der Maisspindel.
    Viele der anderen Arten habe ich auch erst mit der sequenzorischen Auswertung besser verstanden. Und die häufigste MOLLISIA im Sommerhalbjahr, also die, welche ich unter olivaceocinerea laufen habe, die ist wirklich eine harte Nuss, weil die sich aufspaltet.
    Ich glaube, die hattest du in deinem Baum gar nicht, oder doch?


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n au' wichtich is!" ==Gnolm2


    Pilzwettchips: 135-10 (Gebühr für APR 2016) = 125+5 (Gnozaki-APR-Platzierungswette) = 130+3 (Gnausmann-astragalina-wette APR2016) = 133+10 (Climby-APR-Platzierungswette) = 143-10 (DonGnolmio Wette mit Tuppie) = 133-10 (Einsatz Wette Treppchenplätze APR2016) = 123+5 (APR-2016-Glücksplatz11 = Pilzwettchips: 128-15 (Gebühr APR 2017) = 113+8 (APR-Platz 9) = 121+16 (APR 2017-Segmentwette) = 137+2 (Treppchenwette APR) = 139-2 (Pluteus/Melanoleuca-Wette mit Emil) = 137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146



    Link: Büren, Nanzen, Schäfte für APÄ 2018

    Link: Gnolmengalerie

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Hallo!


    Mal ein Stück des Baumes mit den M. lividofuscas:


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n au' wichtich is!" ==Gnolm2


    Pilzwettchips: 135-10 (Gebühr für APR 2016) = 125+5 (Gnozaki-APR-Platzierungswette) = 130+3 (Gnausmann-astragalina-wette APR2016) = 133+10 (Climby-APR-Platzierungswette) = 143-10 (DonGnolmio Wette mit Tuppie) = 133-10 (Einsatz Wette Treppchenplätze APR2016) = 123+5 (APR-2016-Glücksplatz11 = Pilzwettchips: 128-15 (Gebühr APR 2017) = 113+8 (APR-Platz 9) = 121+16 (APR 2017-Segmentwette) = 137+2 (Treppchenwette APR) = 139-2 (Pluteus/Melanoleuca-Wette mit Emil) = 137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146



    Link: Büren, Nanzen, Schäfte für APÄ 2018

    Link: Gnolmengalerie

  • Hallo Ingo,


    "mein" Baum (eigentlich der von Brian Douglas!) sieht im Bereich M. lividofusca so aus.


    Und für die Mollisia "olivacocinerea" wäre mit Phialocephala dimorphospora auch schon ein Name gefunden, nach folgendem Bäumchen.


    beste Grüße,
    Andreas

    Bilder

    • seq-tree-lividofusca-group.JPG
    • seq-tree-olivaceocinerea-group.JPG

    Einmal editiert, zuletzt von mollisia ()

    • Gäste Informationen

    Bilder

    • seq-tree-lividofusca-group.JPG
    • seq-tree-olivaceocinerea-group.JPG

    Einmal editiert, zuletzt von mollisia ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.