Hallo, Besucher der Thread wurde 1,6k aufgerufen und enthält 10 Antworten

letzter Beitrag von antilocal am

schon wieder Delitschia

  • Hallo Pilzfreunde


    Diese Delitschia hab ich auf altem relativ trockenem Pferdedung gefunden.
    Die Fk sind komplett eingesenkt im Substrat, nur eine shwarze Scheibe mit Perithecienmündung ist sichtbar.
    keine Haare oder Seten gefunden




    Die riesigen Sporen sieht man ja schon auf dem 2 Bild, sie messen 65-73 x 31-35 µm





    Irgendwie komme ich zu keinem befriedigendem Ergebnis und bitte um Hilfe.


    MFG Sven

  • Hallo Sven,


    was ich mich gerade frage: Ist das wirklich eine Delitschia? Du meintest, dass die Sporen Keimspalten haben. Leider kann ich auf dem Foto keine entdecken. Das heißt natürlich nichts; weil du bei Dungpilzen mehr Ahnung hast als ich. :shy:


    Trotzdem sehe ich nur 2 Möglichkeiten: Entweder die Delitschia ist gerade erst beschrieben worden (bzw. noch nicht beschrieben) oder du hast dich in der Gattung geirrt. Ist nur mal so als Anregung gedacht wie ich als Naturwissenschaftler in solchen Situationen früher an ähnliche Problemstellungen rangegangen bin.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Stefan


    Die Sporen haben Keimspalten.
    Auf dem vorletzten Bild, die Spore unterhalb der Mitte, hatt auf der einen Zelle einen dunklen Strich.....
    Bei diesen Grössen der Sporen ist es natürlich sehr schwierig den Umriss und gleichzeeitig die Oberfläche der Sporen scharf zu stellen,
    auch wenn ich nur in 400 facher vergrösserung gearbeitet habe.


    Aber für dich werd ich versuchen noch ein Bild zu machen :-)


    Mfg Sven

  • Hallo Sven,


    danke für die Ergänzung; bzw. Extra-Bild. :sun: Die Erfahrung hab ich bei Sporormiella gemacht, dass die Keimspalten auf den Mikroskop-Bildern teilweise sehr schlecht zu sehen sind. Ich muss da mehrere Fotos machen, bis man die mal gut sieht. Die dunkelen Sporen tun ihr übriges.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Sven,


    ja sind sie; Asche auf mein Haupt. :shy:


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    Einmal editiert, zuletzt von Climbingfreak ()


  • Interessant, Sven. Glaubst nicht, dass das nicht vielleicht auch D. griffithsii sein könnte? Da viele der Sp schon draußen sind, könnten es ältere Fk ohne Tomentum sein.


    lg björn

    Projekt Fungi: 3277

    [FERTIG] Band 1a: 440 Pyrenomyceten mit 0-1fach sept. Sporen; Band 1b: 380 Pyrenomyceten mit 2-M.

    Band 2a: Pezizomycetes, Hypogäische Eurotiomycetes, Lecanoromycetes, Arthoniomycetes

    Band 2b: Leotiomycetes, Geoglossomycetes, Taphrinomycetes, Laboulbeniales, Orbiliomycetes

    Band 3: Rindenpilze, Heterobasidiomycetes, Cyphelloide Pilze
    Schwarzwälder Pilzlehrschau

  • Hallo Sven,


    Funde von Delitschia-Arten sind immer etwas besonderes, wenn sie auch oft nicht einfach zu bestimmen sind.
    Jedenfalls sehr schön, dass dir wieder eine Aufsammlung gelungen ist! :alright:



    Die riesigen Sporen sieht man ja schon auf dem 2 Bild, sie messen 65-73 x 31-35 µm
    Irgendwie komme ich zu keinem befriedigendem Ergebnis und bitte um Hilfe.


    Falls es keine unbeschriebene Art ist, gehört das meiner Meinung nach wiederum in die Variationsbreite von Delitschia griffithsii.
    Für die andere in Frage kommende Art mit uniseriaten Asci und großen, nicht tief eingeschnittenen Sporen (Delitschia winteri) sind die von dir gemessenen Sporen eindeutig zu groß.
    Zwar fand ich bei winteri auch schon Sporen bis 70 µm, nie waren sie allerdings breiter als 30 µm.


    Bitte sorgfältig dokumentieren und nach Möglichkeit Belege anfertigen, denn falls weitere Aufsammlungen zeigen, dass die Sporenmaße konstant in diesem Bereich liegen, müsste man recherchieren, ob es nicht doch eine Art zwischen winteri und griffithsii sein kann!



    Weiterhin, hab ich ganz feine hyaline Härchen an P.hals feststellen können...


    Solche Härchen sind nicht untypisch für einige größere Delitschia-Arten.
    Björn hat sie in seinem Beitrag zu D. griffithsii schön abgebildet, im gleichen Thread verweise ich auf die Originalbeschreibung von Cain (1934), der diese Haare ausdrücklich erwähnt.


    Warum habe ich die Art eigentlich noch nicht im "NSG Bockwitz" gefunden? :angry:


    LG Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hallo Björn, Hallo Nobi


    Vielen Dank für eure Antworten...


    An Delitschia griffithsii hab ich auch schon gedacht, die Sporen würdens ja hergeben, aber
    was mir garnicht gefällt, ist der Perithecienhals mit Mündung, welche bei meiner Aufsammlung fast wie mit einem Deckel ausgebildet ist, und bei D.griffithsii ein schöner runder Hals ist.
    Könnte vielleicht an der herrschenden Trockenheit liegen... wer weiss, muss ich mal beobachten.


    paar Bilder hab ich noch.


    So findet man das Pilzlein im Substrat


    und so schaut der rausgepult aus, leider aufgeplatzt un mit Substrat behaftet


    und so im Querschnitt ohne Innenleben


    Die letzten beiden Bilder wurden mit Picolay aus 11 bzw 9 Bildern gestackt.


    Mfg Sven

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.