Hallo, Besucher der Thread wurde 2,3k aufgerufen und enthält 10 Antworten

letzter Beitrag von EmilS am

schön war ´s mal wieder

  • Nach einigen Wochen in denen man zu nichts gekommen ist, haben mein Freund und ich uns gestern mal wieder einen Tag genommen um etwas Zeit im Wald zu verbringen und dabei gleichzeitig auch mal Ausschau nach einem geeigneten Abendessen zu halten ;)


    Wir waren doch schon überrascht, als wir eine ganze Kompanie von Pilzen im Wald vorfanden. Scheinbar hat der Regen in den letzten Tagen echt Wunder gewirkt(waren vor etwa einem Monat dort auch schonmal unterwegs, da gab es neben Morcheln, klebrigen Hörnling und Hundsrute nur Gallenröhrlinge zu entdecken. Anders aber gestern..)


    Begrüßt wurden wir von einigen Speisetäublingen begleitet von einem wunderschönen Exemplar eines Steinpilzes(leider haben wir dort keine Standortphotos gemacht).
    I


    Weiter in den Wald hinein war den Boden geradezu übersäht mit Maronen-Röhrlingen.
    II

    Hui, war das schön anzusehn.. da geht einem doch das Herz auf, ich liebe auch einfach diese ruhige märchenhafte Athmosphäre und auch den Geruch von Wald(insbesondere Nadelwälder)...auch wenn das Bild das vielleicht jetzt nicht so wiedergibt, aber es war einfach wunderschön dort.


    Hin und wieder sprang uns dann doch tatsächlich immer mal wieder ein Steinpilz ins Auge.
    III


    Immer mal wieder stand eine kleines Grüppchen Frauentäublinge..
    Ja und dann, bei diesem Pilz waren wir uns beide nicht so sicher, was er mal werden will.. Igelstachelbart? Krause Glucke?? wer kennt sich da besser aus und kann mir was dazu sagen?
    IV


    Alles in allem war der Tag aber ein voller Erfolg, viel frische Luft, viel Entdeckt, viel Natur genossen, viele Pilze, viel gute Laune und zu guter letzt auch noch ein Super Abendessen.. es geht auch nichts über eine gute Pilzpfanne :)
    V


    Liebste Grüße,
    Sabrina

    [font="Verdana"]>>> Kein Pilz ist zu klein, um nicht trotzdem ein Glückspilz zu sein! <<<[/font]

    Einmal editiert, zuletzt von Freaky Flow ()

  • Hallo,


    schöne Funde. Du bist dir mit deinen Steinis sicher; einige haben doch ein markantes, untypisches Stielnetz; nicht, dass dir noch 1-2 Gallis dazwischen geraten sind. ;)


    Ja zu deinem weißen flaumigen etwas. Krause Glucke (Sparassis crispa) ist das sicher nicht. Herecium coralloides, max. in ganz jung. Vielleicht kann das aber auch ein Weißer Polsterpilz (Ptychogaster fuliginoides) dahinterstecken. So ist das schwierig; hast du den dir mal genau angesehen; sah der schon etwa so, wie eine Koralle aus?


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.


  • Wuchs der weisse direkt auf Holz? Wie gross war der denn?


    ja der wuchs direkt auf nem Stück toten Holz. War noch recht klein, vielleicht so 10cm Durchmesser, denke aber der war noch relativ im Anfangsstadium seines Wachstums.


    @ sunbeam: nee schleimig war das auf alle Fälle nicht

    [font="Verdana"]>>> Kein Pilz ist zu klein, um nicht trotzdem ein Glückspilz zu sein! <<<[/font]

  • Hallo Sabrina,



    ich kann Dich nur allzugut verstehen. Weil......mir gehts genauso wie Dir auch. Diese Ruhe dort und dieses Gefühl der Gelassenheit, welches mir der Wald schenkt. Allein das ist schon ein Grund in den Wald zu gehen und nach zuschauen, was es gibt.
    Wenn man dann auch noch sooooo schöne Sachen findet, dann ist man geerdet. So gehts mir dann. Mich macht momentan der Pfiffi ganz wuschig. Sehe ich ihn, dann.......geht mir das Herz auf. Es gibt ihn bei uns sooooo wenig. Ich meine in unserem Hauswald.






    Liebe Grüße





    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!


  • Hallo,


    schöne Funde. Du bist dir mit deinen Steinis sicher; einige haben doch ein markantes, untypisches Stielnetz; nicht, dass dir noch 1-2 Gallis dazwischen geraten sind. ;)


    doch doch da bin ich mir schon sicher.. das weiße Netz war schon deutlich zu erkennen :)


    [font="Verdana"]>>> Kein Pilz ist zu klein, um nicht trotzdem ein Glückspilz zu sein! <<<[/font]

  • Hallo Sabrina,


    kannst du bitte noch 2-3 Worte zu deinem Fund Nr. 4 verlieren; insbesondere,ob Laub oder Nadelholz und die Beschaffenheit des Fruchtkörpers. Auf deiner vergrößerten Aufnahme kann ich leider nicht mehr erkennen als in deinem Bild Nr.4


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • ALso auf jeden Fall war es Nadelholz, ich meine dort standen Fichten, Der Fruchtkörper wuchst auf einem abgebrochenen Ast, welcher dort wohl schon länger rumgelegen hatte und so aussah als wolle er so langsam in seine Bestandteile zerfallen. Ja zum Fruchtkörper so viel kann ich dazu leider nicht sagen, habe den weitestgehend in Ruhe gelassen, würde ihn als stachelig beschreiben und was ich auf jeden Fall sagen würde, dass er nicht schleimig war.

    [font="Verdana"]>>> Kein Pilz ist zu klein, um nicht trotzdem ein Glückspilz zu sein! <<<[/font]

  • Ich studier an einem jungen Hericium coralloides rum, aber da ist wohl der Wunsch eher Vater des Gedankens ...


    Kannst du den nicht wieder mal besuchen und erneut ablichten? ;)


    Edit: Ah, OK, Nadelholz. Dann wohl eher nicht.

  • Hallo Sabrina!


    Dein Unbekannter ist auf jeden Fall ein Schleimpilz (Myxomycet), ich denke, es ist die weiße Form der Gelben Lohblüte (Fuligo septica). Ich bin aber kein Schleimpilzkenner.


    Er müsste schleimig gewesen sein, das heißt, du kannst ihn leicht durchschneiden und er hat eine sehr weiche, fast flüssige Konsistenz.


    Viele Grüße,
    Emil

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von EmilS ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.