Hallo, Besucher der Thread wurde 2,1k aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von Pumba am

Semmelstoppelpilze

  • Hallo zusammen,


    haben heute vermeintliche Semmelstoppelpilze gefunden. Bitte korrigieren falls ich falsch liege.


    Gibt es Erfahrungen zum Speisewert dieser Pilze? Ich finde sie relativ oft aber habe sie eigentlich nie mitgenommen,
    würde sich das lohnen ?


  • Jop, Semmelstoppelpilze!
    [i]hydnum repandum[i]


    Ich nehme sie hin ind wieder mit, meine Kinder mögen sie, ältere Exemplare sollen bitter sein, deshalb lass ich die stehen.


    Ich persönlich finde ich sie in einem Mischgericht ganz angenehm, aber solo....so lala...


    LG


    Tribun


    Edit. Lat. hinzugefügt
    Editedit Probleme mit kursiv und nicht kursiv...:angry: wurscht...


    Beorn danke! :shy:

  • Hallo, Zecke!


    Semmelstoppler, Hydnum Repandum ist ein direkter Treffer. :alright:
    Ich mag die eigentlich ganz gerne, nichts großartiges, aber gut zum einlegen.


    Mit Verzehrfreigabe und so ist ja klar, ne? ;)


    LG, Beorn.


    E.:
    Günter: :alright:
    Vor allem war ja auch alles richtig bisher. ;)

  • Ich finde sie schmecken hervorragend, vor allem haben sie auch nach dem braten noch eine angenehme Konsistenz. Nervig ist nur, dass sie dazu neigen um den Dreck herumzuwachsen und diesen einzuschließen. Das mach das Putzen aufwändig.
    Der Pilz reichert auch stark Cs-137 an, also ist auch relevant wo er gesammelt wurde und wie stark einen das interessiert.

  • Hey Zecke!


    Also ich nehm sie gerne und auch oft mit, wenn ich sie finde. Mir ist letzte Zeit jedoch aufgefallen das sie oft von Schimmel befallen waren, solltest also die Stoppel mal genau anschauen. Manchmal ist es schwer zu sehen...Ich weiß nicht genau welche Schimmel Art es ist und ob es arg schädlich ist, aber die mit Befall lass ich dann immer weg. Ansonsten meiner Meinung nach ein guter Speisepilz, der wie schon gesagt, auch nach dem Zubereiten eine angenehme Konsistenz hat.


    Lg Merlin

  • Ok, danke. Die Pilze waren noch relativ jung und sahen unverschimmelt aus. Waren auch garnichtmal so dreckig, da alle auf Moos standen und haben auch gut geschmeckt :-)


    Ja, habe gehört, dass die radioaktive Bodenbelastung im Raum München schlimmer ist als hier in Stuttgart, aber über das Caesium mache ich mir tatsächlich nicht allzu viele Gedanken. Hierzulande hat sich auch zuletzt keiner mehr um den Atomausstieg gekümmert, sondern erstmal um Stuttgart 21.

  • Hallo Zecke, der Semmelstoppelpilz ist mein absoluter Lieblingspilz! Er hat einen tollen Geschmack und die konsistenz ist super knackig!


    Ich nehme auch gerne ältere, große Exemplare, bei denen ich dann aber die Stoppel entferne, weil ich sie optisch nicht so schön im Pilzgericht finde. Auch solo mag ich ihn sehr gerne.


    Nachher gibts bei mir Semmelstoppelpilze, Trompetenpfifferlinge und Safranschirmpilze mit einem Sahne-Weissweinsoße!



    Grüßle!



    Margit

  • Das mit dem "Entfernen der Stoppel" gerade bei größeren Exemplaren hat auch etwas mit dem angesprochenen
    "bitteren Geschmack" älterer Fruchtkörper zu tun ;)


    Gruß

    Pilzsachverständiger DGfM - Pilzberatung und Lehrwanderungen in Hessen
    Genaue Bestimmung der Funde und Essensfreigaben gibt es nur von Pilzsachverständigen vor Ort

  • Edit. Lat. hinzugefügt
    Editedit Probleme mit kursiv und nicht kursiv...:angry: wurscht...


    Beorn danke! :shy:


    Hey, im abschließenden Tag fehlt einach nur das "/". ein korrekter bbcode wird mit [opener] angeführt und mit[/opener] geschlossen.
    bei kursiv sähe das so aus:
    [i.]TEXT[/i,] (jeweils ohne den Punkt hinter dem "i")


    Gruß Benni

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Pumba ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.