Hallo, Besucher der Thread wurde 10k aufgerufen und enthält 20 Antworten

letzter Beitrag von Mausmann am

Steinpilzvorkommen 2012 im Sauerland

  • Hallo,
    ich schaue schon einige Zeit hier als Gast herein, und nun habe ich mich angemeldet, denn dieses Forum sagt mir sehr zu.


    Bin vor ca. 8 Jahren, durch meine polnische Ehefrau, zum begeisterten Pilzsammler geworden, und möchte es nicht mehr missen.
    Sobald wir hören, das es los geht, sind wir unterwegs.
    Wir sammeln allerdings nur Steinpilze und Maronen.


    Nur dieses Jahr ist in Sachen Steinpilz nichts los in unseren Wäldern.
    Vor ca. 6 Wochen haben wir ungefähr 1,5 kg Steinpilze gefunden, danach sind wir bestimmt 10x umsonst los, und gestern waren es auch lediglich 7 Steinpilze und eine Marone.
    Im Jahr 2010 haben wir bestimmt 80 kg Steinpilze und Maronen gefunden, und letztes Jahr auch bestimmt so 40 kg. (Führe artig Buch)!
    Meine Frau kocht sie ab, und dann werden sie in Portionen eingefroren, und eine grosse Menge wird auch getrocknet. So haben wir immer Steinpilze zur Verfügung.
    Nur dieses Jahr sieht es ehrlich absolut nicht gut aus.

    [font="Verdana"]Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.[/font]

  • Hallo an die suchenden Sauer- und Siegerländer...
    habe gestern jede Menge Fliegenpilze gesehen und nicht nur diejenigen, die ihre roten Hüte auf hatten, nein ...Unmengen an kleinen "minigolfbällähnlichen" weißen Bällchen im Waldboden. Wenn das die Zeigepilze für Steinpilze sein sollen, muss irgendwer vor mir alle Steinpilze entführt haben :(
    Seit Ende Juli gibt es hier nicht viel zu finden, was an Steinpilz, Pfifferling und Marone erinnert. Immer mal wieder ein Steinpilz, eine Hand voll Pfifferlinge (diese sehr vertrocknet) und wenig Maronen. Gestern habe ich allerdings auch ein paar Ziegenlippchen gefunden.
    Da es hier jetzt etwas Regen gegeben hat, werde ich morgen früh doch noch mal genauer nachschauen ... Aber auch meine ergiebigen Rotkappenstellen haben mich in diesem Jahr im Stich gelassen, es hielt sich in Grenzen.
    Auf einen pilzigen Oktober!
    Gruß Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!


  • Geht den meisten in dieser Gegend so. Wo sammelst du denn immer im Sauerland?


    Im Grossraum Arnsberg! Dort sind riesige Wälder, in manchen gab es immer ne Menge Pilze, und in manchen war widerrum nie etwas zu finden. Man muss eben wissen, wo es sich lohnt, ansonsten läuft man Stunden mit einem leeren Korb, bekommt aber ne Menge frische Luft;)


    Bin aber beruhigt, das ich nicht der einzigste bin, der nichts findet. Hoffe nur, das noch was kommt.

    [font="Verdana"]Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.[/font]

  • Silverstar:
    Ich glaube das letzte Jahr ist nicht zu vergleichen - es war auch kein gutes Obstjahr, vielleicht ist schon im Frühjahr was schief gelaufen. Im Juli hatte ich schon Steinpilze
    - so früh gab es die hier noch nie - das machte viel Hoffnung, aber der schöne August hat vielleicht alle Pilze in die Lauerstellung versetzt - na ja - es ist ja erst Ende September, wenn es jetzt nicht so kalt bleibt, vielleicht...
    Gruß
    Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Hi MKKJ88,


    jaja der Arnsberger Wald :-) Da habe ich letztes Jahr sehr viele Steinis gefunden. Deine Mengen von 80 kg sind aber schon grenzwertig. Aber naja, ich hätts wohl auch gemacht wenn ich öfter da wäre.


    Habe aber auch unschöne Erinnerungen: Samstags morgens um 7:30, einige Autos parken schon an bekannter Stelle und die Korbbewaffneten ziehen mürrisch durch den Wald. Grüßen mag niemand, aber ärgerlich sind sie, weil schon andere vorher da waren und scheinbar alles weggeschnappt haben. Die Pilz community ist wohl nur online eine community...


    Schön aber dass der Wald so groß ist und man mit Geduld auch andere Stellen findet.


    Dieses Jahr kommt bestimmt noch was, diese Woche siehts ja schön ungemütlich aus ;-)


    gruss Johannes

  • War heute mal wieder los, allerdings auch mit geringer Ausbeute 8 Steinpilze und 3 Maronen in 1,5 Std! Aber allein schon diese Ruhe, die Luft und das abschalten ist es wert zu gehen.


    Johannes kann deine Erfahrungen mit anderen Pilzsammlern nicht ganz bestätigen. Gut es sind viele aus dem Ruhrpott letztes und vorletztes Jahr durch die Wälder gegrast, wie durch eine Erdbeerplantage, und ohne Rücksicht auf Andere.
    Habe aber meist sehr nette Leute dort getroffen, die auch immer Zeit für ein Schwätzchen hatten, und "Pilzsammlerlatein" zum besten gegeben haben. Nein ehrlich, wir konnten sehr oft sehr nette Kontakte dort knüpfen.


    Das Highlight letztes Jahr, war eine Familie aus Dortmund, die bei unserem Eintreffen am Wald gerade ihre Pilzsuche beendet hatte, und das mit einem randvollen Korb Pilze. Allerdings hatte diese Familie wohl die feste Auffassung, das alle Pilze gut und lecker sind, denn ein Blick in den vollen Korb brachte sofort solche Gedanken, wie Krankenhaus und Beerdigungsinstitut in meinen Kopf. Meine Frau erklärte der Familie, das sie sich mit Pilzen gut auskennen würde, und ob sie mal den Korb nachschauen sollte, was die Familie gerne annahm. Zum Schluss lagen noch ca. 10% der Pilze im Korb, aber die konnten sich die Leute dann schmecken lassen, ganz ohne Folgen.


    Was ich nur immer mehr sehr negativ registriere ist das Verhalten vieler Sammler in den Wäldern. Gut, ich nehme auch Brote und etwas zu trinken mit, bringe allerdings jegliche Verpackungen wieder mit nach Hause, wo ich sie dann entsorge. Aber was in den Wäldern weggeschmissen wird, an leeren Pet und Glasflaschen, dann Tüten,Blechdosen, Alufolien von Verpflegungen, und selbst Fischdosen. Wenn ich so etwas sehe, dann schwillt meine Halsschlagader jedesmal an, wie ein Gartenschlauch.
    Warum kann nicht jeder seinen Mist wieder mitnehmen?

    [font="Verdana"]Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.[/font]

  • Hallo Silverstar,


    ich finde deine Formulierungen über den " Ruhrpott" etwas unglücklich.
    Haben die Menschen aus dem Ruhrgebiet nicht das Recht in die Wälder
    zugehen?


    Gruß


    Rasmik

    VG


    Timo


    Pilzchips 95 (+ 10 aus dem EM-Tippen)- 10 für APR 2018= 85+ 20 APR`18-Coins (10 Stk. schnellste Jokereinlösung + 5 Stk. Platzierung+ 5 Stk. Schnapszahl 111) =105

  • Hi Silverstar!


    gut da war ich etwas pauschal, ich war auch nur in 2 Jahren dort unterwegs und da ists mir passiert dass die Leute unfreundlich waren.
    Wo die Leute herkommen ist immer schwer zu sagen. Ich hab nen Kölner Kennzeichen, komme aber dort aus der Gegend.
    Aber würd mich freuen wenn du mal nen Status rüberschicken kannst wie es die Tage da aussieht - jetzt wo es endlich mal regner.


    Beste Grüße, Jo


  • Ich will damit ja auch keineswegs etwas pauschalisieren, denn eigentlich bin ich ein grosser Fan des "Ruhrpotts"!;)
    In diesem Fall war es halt so, das drei Bullis ( 2x DO und 1x BO) dort waren. Aus jedem Bulli kamen so 10 Personen, und die grasten im Abstand von vielleicht 10 m kolonnenmässig den Waldboden ab, und es wurde erstmal alles geschnitten, und wenn es dann nicht passte halt liegen gelassen, genau wie die Reste der Verpflegung, und bei sowas sehe ich rot.
    Ich bin doch lediglich der Auffassung, das man das, was man in den Wald nimmt auch wieder mit zurücknimmt, und nicht dort entsorgt. Und das man nur schneiden sollte, was auch im Korb landet.


    @ jojo! Werde Freitag nochmal mein Glück versuchen. Hatten nun eigentlich ganz gut Niederschlag, und ab Donnerstag sollen die Temperaturen wieder um einiges ansteigen, genau wie meine Hoffnung etwas zu finden;)

    [font="Verdana"]Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.[/font]

  • Hallo Silverstar,


    ich verstehe, dass du dich über solche rücksichtslosen Menschen ärgerst.
    Ich denke nur, diese Idioten können überall herkommen.
    Übrigens die Wälder um den Möhnesee sind "pilztechnisch" fast leer.


    Gruß


    Rasmik

    VG


    Timo


    Pilzchips 95 (+ 10 aus dem EM-Tippen)- 10 für APR 2018= 85+ 20 APR`18-Coins (10 Stk. schnellste Jokereinlösung + 5 Stk. Platzierung+ 5 Stk. Schnapszahl 111) =105

  • Hallo,


    war nun heute gemeinsam mit meiner Frau nochmal los, und das Ergebnis war eigentlich gegen unsere Erwartung garnicht schlecht für dieses Jahr.


    Gut, es ist keine Menge mit der man sich Gedanken über einfrieren oder trocknen machen muss, allerdings mit Zwiebeln angebraten, werden sie morgen auf den Schnitzeln bestimmt eine gute und schmackhafte Figur machen :P


    Steinpilze waren natürlich mager, allerdings konnten wir doch ein paar Maronen in unsere Körbe locken.


    Habe mal unsere Ausbeute fotografiert!


    [font="Verdana"]Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.[/font]

  • Waren gestern noch mal so 2 Stunden im Arnsberger Wald unterwegs, aber zum Schluss lagen auch nur ein paar wenige Maronen und Paprikapilze im Korb.
    Für heute waren Regenschauer angesagt, die aber nicht real wurden, denn 16 °C sind ja noch in Ordnung.
    Freitag geht es nochmal los, und wir denken auch dieses Mal wieder positiv.

    [font="Verdana"]Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.[/font]


  • Aha, Danke!


    Was lese ich da ? Ungenießbar ? Der vielleicht schärfste aller Milchlinge und das auch noch mit Verzögerung ?
    Mit spezieller Behandlung konservierbar ?


    Und du sagst lecker ? Wie kommt ´s ?


    Hallo, ich muss mich für diese Falschaussage entschuldigen!


    Wie ich schon in einem Beitrag weiter oben erwähnt habe ist meine Frau aus Polen, und kennt sich wirklich aus, dagegen bin ich noch in der "Ausbildung"!


    Sie hat mir den polnischen Namen gesagt, womit ich natürlich nichts anfangen konnte, und mir darauf im Pilzbuch ein Foto gezeigt, und dort steht Paprikapilz, und damit war es für mich eben ein Paprikapilz:shy:


    Jetzt nachdem Mausmann geschrieben hat, habe ich mit meiner Frau noch mal im Langenscheidt (polnisch-deutsch) genau gelesen, und mein "Paprikapilz" ist in Wahrheit ein Edelreizker.
    Er ist wirklich echt lecker, und ich erfreue mich auch bester Gesundheit;)

    [font="Verdana"]Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist.[/font]

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.