Beiträge von Charmingabby

    Ja, das war einer der ganz Großen, den Andy da ausgesucht hat. Axel Schilling hat den Fund übrigens schon in die Kartierungsdatenbank Niedersachsen aufgenommen.


    LG Helmut

    Hallo Zusammen,

    nun habe ich meine Besichtigung der Fundstelle beendet und bin stark beeindruckt. Der Fundort liegt in Emden (MTB2609) an einem Radweg unter der Autobahnbrücke der A31 an der B210 Richtung Emden. Der Boden besteht aus schwarzer Erde vermischt mit grobem Schotter oder Steinen. Auf einer Fäche von rund 30x8 Metern brechen die Pilze in Gruppen aus dem Boden oder bilden noch große Erdhügel. Ich habe etwa 15 Stellen gezählt. Legt man die Fruchtkörper unter der Erde frei, sind Hüte und Stiele weiß und schuppig, bei älteren Exemplaren sind Hut und Stiel dunkel purpurot gefärbt. Die Hüte hatten einen Durchmesser bis zu 12cm die Stiele waren von extrem dick und kurz mit Verdickung an der Basis bis hin zu 20cm zu finden. (Foto). Der Geruch hatte eine pilzige Komponente, war aber eher dumpf und leicht stechend, insgesamt also nicht sehr angenehm. Der deutsche Gattungsname "Buntchampignon" ist gut nachzuvollziehen, wenn man sieht wie schnell sich die Schnittfläche von leuchtend gelb über leichtes rotbraun bis zu einem dunklen rotbraun verfärbt. Das Sporenpulver ist braun, scheint aber nicht so dunkel wie bei Agaricus zu sein.


    Hier noch ein paar Fotos:



    Ältere Exemplare



    Schnitt ganz frisch



    Schnitt nach 15 Minuten



    Schnitt nach ca. 2 Stunden


    Unterschiedliche Stiellängen



    Blick auf die Lamellen



    Viele Grüße aus Aurich,

    Helmut

    Moin, danke für alle Beiträge sowie die Schnittbilder und Grüße in die Heimat. (Bei der APN habe ich in den 80ern meine spärlichen Anfängerkenntnisse etwas erweitern können.)

    Ich werde dann im Laufe des Tages weitere Fotos einstellen.


    LG,

    Helmut

    Hallo aus meinem Bestand möchte ich etwas Pilzliteratur verkaufen:


    1. Die Großpilze Baden-Württembergs Bände 1-5
    guter bis sehr guter Zustand
    Preis VHS verkauft


    2. Pilze an Bäumen, Hermann Jahn
    wie neu
    Preis 55€ inkl. Versand -verkauft-


    3. Der Tintling - Die Pilzzeitung
    60 Hefte 4/96 - 3/ 2006 und 3/2011 - 4/2014
    guter bis sehr guter Zustand
    Preis 90€ + 7€ Versandkosten -verkauft-

    Bei Interesse bitte PN.


    Grüße aus Aurich,
    Helmut

    Hallo Mausmann,
    vielen Dank für die Nachfrage, alles ok. in Aurich.
    Der eifrigste Poster war ich ja nie, aber nachdem ich meine Aktivitäten in Sachen Pilze zurückgefahren habe, beschränkte sich meine Forenanwesenheit auf mitlesen. Macht auch Spaß. :D


    Grüße aus dem kalten Ostfriesland,
    Helmut

    Ich biete hier dieses Standardwerk komplett und in ausgezeichnetem Zustand zum Preis von 580 Euro inkl. versichertem Versand an.
    Band 1 = 2. Auflage von 1984
    Bände 2-6 = Erstauflage


    Bei Interesse bitte PN. Auch gegen faire Angebote habe ich nichts einzuwenden. ;)


    Grüße aus Aurich,
    Helmut

    Hallo,
    aus meinem Bestand verkaufe ich zwei antiquarische Standardwerke zum Thema Täublinge:


    1. Alfred Einhellinger, Die Gattung Russula in Bayern
    Bibliotheca Mycologia Band 112, 2. Auflage von 1987
    Softcover in gutem Zustand, Namenseintrag auf der Titelseite


    2. Julius Schaeffer, Die Russulae - Russula Monographie
    Die Pilze Mitteleuropas Band III, Reprint von 1979
    Hardcover mit einigen braunen Flecken auf den ersten und letzten Seiten sowie dem Blattschnitt, ansonsten guter Zustand.


    Preisvorstellung: zusammen 150€ inkl. Versand als Paket


    Bei Interesse bitte PN


    Grüße aus Aurich,
    Helmut

    Moin,
    nun kommt die erste Absage. :crying:
    Leider konnten wir erst gestern die Termine für die Exkursionen mit der Gruppe der KVHS Aurich vereinbaren. Danach bin ich am Sonntag und am Mittwoch mit der Gruppe in den heimischen Wäldern unterwegs. Da wird mir der Samstag dann doch zu viel und die Gefahr der roten Karte von meiner Frau würde erheblich steigen. :D


    So bleibt mir nur, Euch einen wunderschönen Tag mit viel Spaß und vollen Körben zu wünschen. Ich bin sehr gespannt auf den Bericht vom ersten Treffen im Norden.


    Grüße aus Aurich,
    Helmut

    Eine Frage an die, die etwas mehr Weg vor sich haben. Wäre euch eine Ankunft um 10 Uhr beim Rosengarten noch zu früh ?


    Für mich ist 10 Uhr auch OK. Die Fahrzeit sollte so zwischen 2 und 2 1/2 Stunden betragen. Lt. Routenplaner komme ich über die A1 und die A261 (Ausfahrt Marmstorf/Lürade) rein. Wenn da noch Bedarf an Mitfahrgelegenheiten ist, kannst du bei mir 3 Plätze einplanen. Komme übrigens ohne Begleitschutz (Hund).


    Grüße aus Aurich,
    Helmut

    Hallo,
    bei der Vorbereitung eines Treffens mit 2 Waldkindergartengruppen zum Thema Pilze bin ich durch Zufall auf folgende Geschichte in einem anderen Forum gestossen, die ich Euch nicht vorenthalten will.


    Es war einmal eine Krause Glucke . Sie wartete auf ihren Kaiserling .
    Eines Tages kam ein Gefleckter Lackporling vorbei. Doch dieser stellte sich schnell als Frauen Täubling heraus. Er war einfach ein Gelbgeschwefelter Schleimkopf - eben ein Echter Reizker. Nur ein so Borstiger Knäueling konnte auf die Idee kommen eine Binsen Keule als Brautgeschenk zu überreichen.
    Dann kam ein Seidiger Rötling vorbei. Doch schnell stellte sich heraus das dieser rosastielige Wasserkopf eine echte Giftlorchel war. Er sprach mit Fichtennadel Spaltlippe , hatte einen Dornigen Stachelbart und noch dazu Blassgelbe Stummelfüßchen . Als Geschenk übergab er einen Orangeroten Kammpilz .
    Da wäre der Krausen Glucke eine Gewöhnliche Hundsrute noch lieber gewesen.
    Eines Tages jedoch stand der Wetterstern günstig. Ein Rötlicher Holzritterling kam des Weges.
    Er bereitete der Krausen Glucke ein Bett aus Weißem Polsterpilz und schenkte ihr einen wertvollen Perlpilz mit den Worten:" für meinen Gewimperten Erdenstern ".
    Endlich hatte sie ihren Kaiserling gefunden.
    Sie wurden von der Bischofsmütze getraut und und lebten glücklich und zufrieden. Und wenn...

    Ich hoffe, die Geschichte hat nicht schon einen ganz langen Bart..;)


    Grüße aus Aurich,
    Helmut

    Moin,
    ob Rosengarten oder anderswo ist mir auch wurscht, ich muß nur wissen, welches Ziel ich meinem Navi mitteilen soll. Da selbiges sich in meinem Auto befindet, ist auch schon klar, dass ich nicht per pedes anreisen werde. :D
    Platz wäre für drei bis vier (schmale ;) ) Fußgänger.


    So und nun hoffe ich, dass mir die KVHS Aurich nicht mit einer Exkursion dazwischen kommt, weiß ich aber bis Mittwoch.


    Grüße aus dem immer noch zu trockenen Aurich,
    Helmut

    Hallo Yezari,
    in den Heselerwald fahre ich eigentlich nie, da ich mich auf die Waldgebiete in meinem Heimat-MTB 2511 konzentriere. Ich versuche das Pilzvorkommen im Kreis Aurich nach und nach möglichst umfassend zu dokumentieren.
    Natürlich nur soweit wie meine bescheidenen Kenntnisse reichen und ich einigermaßen belastbare Bestimmungen hinkriege. ;)


    Grüße aus Aurich,
    Helmut

    Rückkehr der Hexen und anderer Röhrlinge


    Da bin ich ja sehr gespannt auf die Ergebnisse Eurer Erkundungstour und das noch festzulegende Zielgebiet. :cool:


    Hier kommt so langsam wieder Leben in die Bude :D , die ersten Flockenhexen und Goldröhrlinge zeigen sich (Fotos) und auch verschiedene Täublinge, Scheidenstreiflinge (waren nie ganz weg), Lungenseitlinge und andere Arten sind wieder zu finden.


    Hier die beiden Fotos:



    Grüße aus Aurich,
    Helmut

    In Otfriesland sieht's nicht anders aus. Die Täublinge sind verschwunden,
    Röhrlinge, bis auf einen L. scabrum, nicht zu sehen. Ansonsten vereinzelt Fruchtkörper aus verschiedenen Gattungen, die ich noch nicht auf den Sensor gebannt hatte. So hab ich fast jeden Tag wohl dosiert was Neues für Kamera und Mikroskop.
    Mal gut, dass ich kaum Speisepilze sammle. :D


    Grüße aus Aurich,
    Helmut, wartend auf den 29.9. :)

    Hallo,
    na ganz so trostlos ist es hier nicht :nana: , wenn man mal das typische Beuteverhalten außer acht läßt. Die letzten Tage kam immer mal wieder während der Hunderunde der ein oder andere Täubling vor die Kamera oder ein untypischer Rauhfußröhrling, der sich nach intensiver Mikroskopiererei dann doch als L. scabrum :sick: zu erkennen gab.
    Auch ein paar Tintlinge, Faserlinge und ähnliches sind immer mal dabei.
    Ach ja und bei den Kartoffelbovisten hab ich bei der Gelegenheit gelernt, zwischen dem dünn- und dickschaligen sowie dem Leopardenfell zu unterscheiden. Irgendwie muß ma sich ja beschäftigen! :D


    Viele Grüße aus Aurich,
    Helmut

    Moin, Moin,
    irgendwie gehen mir z.Zt. die Pilze verloren. Erst haben wir mit Bekannten eine neue Terasse angelegt und jetzt kommen am Wochende noch zwei Freundinnen aus Bonn für ein paar Tage und da ist Reisebegleitung angesagt und an Pilze wieder nicht zu denken.:angry: Aber wenigstens die neuen Beiträge habe ich gelesen und bin erstaunt über den tollen Zuwachs :alright: und etwas verloren bezüglich des Ziels.
    Aber ich seh das wie Melanie, ob Lüneburger Heide oder Elstorf ist mir gleich, ich kenne beides nicht und der Weg von Ostfriesland ist vergleichbar. Vertraue ganz auf Eure Entscheidung. ;) Und da ich allein im Auto bin, kann ich natürlich auch ein paar Pilzfreunde irgendwo aufsammeln.


    Grüße aus Aurich,
    Helmut