Beiträge von Jens_U

    Hallo Kilian,



    meinen Glückwunsch. Zum Teil schon wirklich richtig Klasse Aufnahmen die gefallen.
    Mein Favorit wäre das Ziegenbartglühen. Allerdings fehlt leider dem Bild die nötige Schärfe. Es ist natürlich auch so schön. Aber schärfer wäre es eben noch eine Zahn schärfer sozusagen. ;-)


    Was mir auch gut gefällt sind die satten Farben.


    Ich wünsch dir weiter viel Spaß und uns schöne Bilder mit deiner neuen Ausrüstung.


    viele grüße


    Jens

    Hallo Gitte,


    für mich sieht das wie ein Netzstieliger Hexenröhrling aus. Den könntest du dir sogar in die Pfanne werfen. :-) (Wenn es einer ist!)


    viele grüße


    jens

    Hallo Michaela,


    und ich finds cool wie du sowas einfach aus der kalten heraus mal so bringst. ;-)
    Solche Typen wie du lockern es auf.


    viele Grüße


    Jens

    @Pilzking,



    ich stimme dir zu das es wohl doch eher der von dir erwähnte Grünblättrige Schwefelkopf sein könnte als meine Variante. ;)


    In meinem Pilzbuch sah das Foto vom Schüppling aber fast identisch aus. Die Bilder im Inet (die ich jetzt noch nachgeschaut hatte) wichen dann allerdings recht deutlich ab.
    Allerdings finde ich das die Fotos vom Schwefelkopf doch z.T. auch recht stark abweichen. (Graue Lamellen die aber gelb waren)


    Was noch auffallend war, war der hohle Stiel.


    Grüße


    Jens

    Hallo und willkommen,


    ich bin mir da zwar nicht sicher. Aber sieht das runde nicht aus wie ein Hexenei? Jedenfalls die Bilder die ich in Erinnerung habe sahen so aus wie euer Schnittbild.
    Aber ihr bekommt sicher noch bessere Hilfe als meine.



    viele Grüße
    Jens

    Hallo zusammen,


    da es mit den Pilzen, die ich sicher bestimmen kann am Wochenende eher mau aussah, habe ich mich mal etwas mehr ums fotografieren gekümmert um die Ergebnisse zu Hause zu bestimmen.
    Mit mehr als mäßigen Erfolg. Mein "200 Pilze" Buch ist da entweder zu klein oder ich zu ungeschickt. :-)


    Vielleicht wollt ihr euch mal versuchen und ich google dann mal.


    Also da wären erstmal die, die ich denke selber bestimmt zu haben glaube:
    das sind für mich 2 ältere Perlpilze:

    und das ein nicht so alter Perlpilz:

    Diese habe ich als Buchen-Kreisling erkannt?

    und diese als Glimmerschüppling



    Nun zu den unbekannten:


    Nr1:

    Nr2.

    Nr.3

    Nr.4

    Nr.5(finde ich siehr Klasse aus)

    Nr.6

    Nr.7 (eben im Garten entdeckt)


    Ich würde mich über Anregungen zum nachstöbern freuen.


    Vielleicht habt ihr ja auch etwas Freude beim anschauen, so wie ich beim machen.


    viele Grüße


    Jens

    vielen Dank für die schnellen Antworten,




    ich bin natürlich schon etwas enttäuscht das es sich bei meinem spektakulären Baumpilz um so etwas ordinäres wie einen Schmutzbecherling handelt. :crying:


    Habe mir den gelben gerade mal angeschaut und muss sagen das die Ähnlichkeiten schon Frappierend sind. Nur komisch das er so Lindgrün war.
    Sieht man auf den Fotos auch nicht so richtig. Habe extra nicht geblitzt, kommt aber trotzdem nicht so richtig rüber.


    Grüße


    Jens

    Guten Abend miteinander,


    nach einer Woche konnte ich endlich mal wieder in den Wald. Hier scheint es so, als wäre gerade erstmal eine Pause mit essbaren Pilzen. Nur die kalhlen Kremplinge (zumindest halte ich sie dafür) gibt es zu Tausenden. Man kann ja keinen Schritt gehen ohne sie zu zertreten.


    Dafür war mal ein wenig mehr Zeit zum fotografieren.


    Da wäre das, was wir immer als Ziegenbart bezeichnen. Sehen toll aus und gibt es sehr viel zur Zeit:

    Sagt mal.. sammelt das eigentlich jemand von euch?


    Dann noch sehr viele von diesen hier. :-) Es gibt einfach keinen schöneren Ablick als schöne Fliegenpilze. oder?


    Und dann hatte ich, als ich im vorbeigehen diese hier sah die "intuitive Gewissheit" das es grüne Knollenblätterpilze sein müssen.


    Sind es welche? Das Pilzbuch schriebt sie wachsen nur unter Eichen, und wie man sieht war es ja so. Auch sonst hatte alles soweit gepasst.
    Ich fand es nur komisch dass ich da so eine Eingebung hatte.


    Und dann habe ich noch diese hier gefunden: Sowas habe ich noch nicht gesehen und finde sie recht originell... Weiß jemand was das ist. Ich habe keine Bücher wo so etas drin steht.



    viele Grüße und einen schönen Abend



    Jens

    hans Flo



    ich weiß nicht wie es auf deinem Rechner aussieht...
    auf meinem. (Laptop mit 1920 x 1200) ist es ein ganz kleines Stück größer als Displayfüllend (also gerade richtig wie ich finde)



    Grüße


    Jens

    ok...


    ich hoffe du machst auch immer noch ein Bild vorm "Rasieren" .:-)


    ich mag solche Bilder z.B.:





    auch sehr gern...


    vielleicht magst du uns ja auch mal damit erfreuen. :-)
    viele Grüße


    Jens

    Hallo Andreas,


    loben muss man das wohl nicht mehr. Das sieht jeder selber. Nur mal eine Frage noch so aus interesse? Bearbeitest du die Bilder nach oder bist du einer der "so wie es wird, so wird es auch gelassen" Fraktion?


    viele grüße
    Jens

    Hi Kokospilz,



    mach dir keine Platte. Alles kein Problem. Ich bin keinem böse und seh es wie du das unterschiedliche Meinungen normal sind.
    Ich wünsch dir maximale Erfolge am WE. Ich geh Morgen mal wieder. Vielleicht können wir uns am WE ja mal (fotografisch) austauschen was bei rausgekommen ist. :-)


    schönes WE


    Jens

    @ Hexenopa,


    ich finde es schade das sich hier gleich jeder auf den Schlips getreten fühlt bei jedem Kommentar, der mal nicht eine Lobpreisung ist.


    Was ich "losgetreten" haben soll kann ich nicht erkennen. Wenn allerdings ein Forum etwas ist, wo das was die Mitglieder sagen die schon am längsten dabei sind Gesetzt ist dann war es natürlich unentschuldbar was ich gesagt habe.


    Ich bin sehr wohl in der Lage zwischen den Zeilen zu lesen und das die "dummen Sprüche" für mich gedacht waren.
    Ich habe so etwas (wie von dir angeführt) noch nicht gelesen und wenn du auf eine normale Bemerkung von mir so reagierst bin ich mir nicht so sicher ob sie auch belastbar ist.
    Ich bleibe dabei und sage es nun nochmal, das es mir nicht bekannt ist, das sich jemand mit einem Röhrling ernsthaft Schaden zugefügt hat. Weder aus Gesprächen noch aus irgendeiner Literatur.
    Meine Bitte mich dahingehend eines besseren zu belehren wird ja abgetan.


    Falls hierzu jetzt nichts nennenswertes neues (interessantes) mehr kommt ist die Diskussion für mich beendet.


    beste Grüße


    Jens.


    übrigens... die Medien habe ich nicht im Auge... und zwar aus dem Grund das sie den gesunden Menschenverstand mittlerweile so stark beeinträchtigen das es bedenklich wird!


    Ich habe fertig.

    @Hexenopa,


    wenn ich mal um einen Gefallen bitten dürfte?


    Wenn die wieder so eine Medienmeldung (wäre schön wenn die Medien nicht unbedingt mit B anfangen oder aus drei Großbuchtaben mit R beginnend anfangen) unterkommt das jemand zu Schaden gekommen ist durch " Röhrlinge sind ungefährlich", würdest du sie bitte mal posten oder mir auch gern per PN zukommen lassen?
    Ich mein jetzt nicht Panterpilz/Perlpilz oder dergleichen.....


    Es ist auch nicht böse, stänkerisch oder sonst etwas in der Richtung gemeint. Ich habe davon noch nie etwas gehört und bin vielleicht wirklich da ein wenig zu leichtgläubig. Kann ja gut sein.



    viele Grüße


    Jens

    Es mag sicher vieles von dem richtig sein was ihr schreibt.
    Auch würde ich es mir natürlich nie anmaßen mein Wissen über eures zu stellen.
    Und bestimmt würde ich mir auch einen Gefallen tun und das hier besser nicht schreiben, aber...


    Trotz allem bleibe ich bei dem was ich gesagt habe.
    Sich mit einem Röhrling zu vergiften grenzt schon fast an Vorsatz möchte ich behaupten.
    Kein, mit normalen sensorischen Fähigkeiten ausgestatter Mensch, würde die bitteren Exemplare der Röhrlinge zu sich nehmen!


    Beim Satansröhrling (so man ihn denn findet) mag man geteilter Meinung sein. Die einen schreiben so die anderen so. Den Selbstversuch wird keiner von euch unternommen haben, also kann man nur seine Quellen zitieren. (Übrigens habe ich da auch zum belesen geraten)


    Sicherlich kann man nicht vorsichtig genug sein und vielleicht auch lieber einmal zu viel gewarnt als einmal zu wenig.


    Mir ging es darum ihn für seinen Pilzgang am WE zu ermutigen und mehr nicht.


    Falls das aber alles zu gewagt ist, dann vergiss meine Ausführungen ganz einfach @Justin


    einen schönen abend noch


    Jens

    Hallo Justin,



    ich sehe die Sache etwas entspannter als meine beiden "Vorschreiber" und stimme deinem Kollegen zu.
    Im Prinzip kann dir nichts passieren wenn du dich (wie ich übrigens auch) an die Röhrlinge hälst. Auch finde ich es übertrieben den Gallenröhrling als giftig zu bezeichnen. Ich kenne ihn als ungenießbar. Selbst wenn er giftig wäre, kein Mensch isst ihn weil es eigentlich nicht möglich ist.
    Bliebe noch der Satanspilz. Sich über den zu vorher zu informieren kann kein Fehler sein. Aber selbst wenns passiert und er im essen landet.... Ich wette bei nem Mischpilzgericht wo einer mit drin ist passiert gar nichts. Ich habe gelesen das er in manchen Gegenden ut durchgegart gegessen wird...


    Und das Pilze nicht roh gegessen werden versteht sich von selbst, bei Anfängern erst recht.


    Also..nur Mut und geh mal allein. Und wenn keine Lamellen an deinen Pilzen dran sind, dann musst du keine übertriebene Angst haben was falsches zu essen.
    Und ich geh mal davon aus das du dich ja trotzdem informierst was du da sammlest.


    viel Erfolg und gutes gelingen


    Jens


    P.S. übrigens ganz schön sportlich das du dir zutraust den Gallenröhrling zu erkennen (oder meintest du durch kosten?). Bei mir wird jeder "Steinpilz" im Wald angebissen/angeleckt.. und so mancher ist auch schon dort geblieben.. Das war im warsten Sinne des Wortes bitter. ;-)