Beiträge von klüppli

    Hallo Peter,


    Nein, die gibt es leider nicht. Die Bewertung der Antworten bleibt den Prüfern überlassen.


    LG, Craterelle

    Das verstehe ich nun aber nicht oder ich verstehe das so dass der Experte dem Prüfling je nach gutdünken und Laune seine Antwort gutheissen oder ablehnen kann !

    Eine seriöse Prüfung hat doch vorgegebene Fragen und Antworten nach denen der Experte zu urteilen hat. ;(

    Naja naja spielt ja keine so grosse Rolle wie man diesen Pilz auf deutsch benennt hat er doch je nach Gegend einen anderen Namen und wenn ich mal spasseshalber griechisch anstatt Latein oder Latein als griechisch hinzaubere ist doch auch nicht relevant solange die Kirche im Dorf bleibt.

    Have a nice day - klüppli

    Nun habe ich mal nachgelesen was die 3 Begriffe bedeuten, hoch kanzerogen, mutagen, teratogen -

    Sind in verschiedenen Lebensmitteln enthalten inkl. alle die Spritzmittel, Luftverschmutzung etc.etc. demnach müssten die Völker auf dieser Erde schon lange Todkrank sein.

    Dass alles was wir täglich begegnen nicht immer gesund ist sollte ja klar sein aber Angstmacherei ist sicher fehl am Platz.

    Ob Doktor - Professor oder was auch immer, weiss man doch dass bei gewissen humanen Krankheiten die Ärzeschaft unter sich und die Wissenschaft in verschiedene Richtungen tendieren und jeder seine eigene Meinung vertritt.

    klüppli

    Nun habe ich mal nachgelesen was die 3 Begriffe bedeuten, hoch kanzerogen, mutagen, teratogen -

    Sind in verschiedenen Lebensmitteln enthalten inkl. alle die Spritzmittel, Luftverschmutzung etc.etc. demnach müssten die Völker auf dieser Erde schon lange Todkrank sein.

    Dass alles was wir täglich begegnen nicht immer gesund ist sollte ja klar sein aber Angstmacherei ist sicher fehl am Platz.

    Ob Doktor - Professor oder was auch immer, weiss man doch dass bei gewissen humanen Krankheiten die Ärzeschaft unter sich und die Wissenschaft in verschiedene Richtungen tendieren und jeder seine eigene Meinung vertritt.

    klüppli

    Hallo All

    Über Pilze werden oft schon kontroverse Disskusionen geführt, da gibt es Bücher die erklären die Herbstlorchel als guten und aromatischen Speisepilz dann erklärt wieder jemand dass dieser Pilz giftig ist.

    Eine wissenschaftliche Erklärung wie es wirklich ist findet man nicht, was soll man nun glauben -

    Habe ich doch selber schon Herbstlorchel gegessen und von Gift habe ich nie etwas gemerkt, die Stiele sollte man nicht mitkochen sind gummig bis holzig aber der Hut ist zart und hat ein herrliches Aroma, gibt einem Pilzragout oder in Reis etc. das gewisse etwas.

    Jedenfalls ich wäre froh wenn ich wiedermal Herbstlorchel finden könnte.

    klüppli

    Hallo Grüni

    Danke für die Antwort.

    Du hast ja schon recht mit dem Autodidakt aber ich habe es bei dieser Strichführung und Besessenheit bewusst ausser Acht gelassen, vllt. ein Fehler von mir obwohl ich gewusst habe dass sowas ein Konfliktpotential bergen kann.

    Naja nimm es nicht zu schwer ich wollte ja nur meine Meinung zum gesehenen kundtun und niemanden damit beleidigen. :ganbeten:

    Gruß klüppli

    Hallo All

    Denke mal sowas wie hier sollte in einer Extrarubrik behandelt werden, es geht doch alles zu weit in den wissenschaftlichen Bereich.

    Die meisten Schreiber und Leser die hier mitmachen (Normalos) haben Freude an der Natur, Flora und Fauna, sammeln gelegentlich Pilze für ein leckeres Mal und unterhalten sich gerne mit Anderen über ihr Hobby.

    Es ist unbestritten ein interessanter Beitrag aber wie schon angedeutet überfordert er sicher viele der hier anwesenden Naturfreunde.

    Na klaro man muss es ja nicht lesen wenn man es nicht mag aber man sollt auch nicht Leute ins Abseits stellen.

    Sind nur mal so meine Gedanken zur Sache -

    LG klüppli

    Eine neue Auflage heisst ja nicht dass da auch was geändert wurde oder wird, wenn das Buch (fast) ausverkauft ist macht die Druckerei eine neue Auflage mit den schon vorhandenen Unterlagen.

    LG klüppli

    Diese Woche lief im TV eine wissenschaftliche Sendung über uns Menschen und Pilze.

    Es ist so dass bei Hochwasser Flüsse und Seen über die Ufer treten und Wiesen und Wälder überschwemmen und da dann auch ihre Mitbringsel abgelagert werden, nicht nur in Seen und Flüssen in gewissen Gegenden auch in der Luft schwirrt da

    Chemie und anderer Unrat herum der dann auch auf der Erde abgelagert wird.

    Da der Mensch an sich ja durchschnittlich ordentlich und sauber ist benutzt er auch Shampoos, Seifen, Salben. chemische Zusätze und, und, und.

    Da haben Wissenschaftler nun mal auch Pilze gesammelt und im Labor untersucht, gefunden haben sie in den Pilzen Plastik, nano Plastik.

    Jaja die Industrie, Milliarden Gewinne und die Umwelt, von den Menschen spricht man nicht.


    LG klüppli


    PS: Der Editor in diesem Forum steht auch immer wieder mal auf wackeligen Füssen !

    Hallo Ralph

    Nun weiss ich nicht ob du mich falsch verstanden hast oder ob ich was falsch verstehe, die kleinen jungen Früchte der Arve haben noch keine Kerne ist alles Fleisch und ich nehme auch an dass da ein Teil Zucker vorhanden ist für das Wachstum und die Bildung der Kerne. Ist meine Vermutung aber ich habe kein Labor um es zu überprüfen.

    LG klüppli

    Hallo Klüppli!

    Diesen Geschmack kann ich mir gar nicht vorstellen. Gibt es da was Vergleichbares?

    Hallo Tuppie


    Begreife ich schon dass du dir das nicht vorstellen kannst, weil du noch nie davon gekostest hast und es auch nicht kennst.

    Aus Fichtentrieben gemachte Konfitüre nennt man auch "Tannenhonig" und schmeck natürlich auch nach Fichte "Tanne"

    Im Gegensatz dazu gibt es ja auch noch die Wachholder Konfitüre, schmeckt nach Wachholder und beide haben die gleiche Konsistenz. "wie Honig - Melasse"


    nobi


    In de Bergwäldern gibt es die Arve in Deutschland heisst dieser Baum Zirbelkiefer aus den noch jungen kleinen Zapfen wird auch ein Likör gemacht in gleicher Art wie der Nocino und im Herbst wenn die Zapfen gross, ausgereift sind und deren Inhalt Nüsse sind wird aus den Nüssen Nusstorte gemacht. (lecker)

    Mich würde es mal wundern wenn man aus diesen Früchten anstatt ansetzen mal eine Maische macht und diese dann brennen, destilieren würde was da wohl dabei heraus kommt.


    Habt noch eine schöne Zeit -

    LG klüppli

    Hallo Leute


    In der Schweiz, im Kanton Tessin ist der Nucino etwas alltägliches, haben wir mal in einem Restaurant bekommen (soviel man wollte) war im Preis inbegriffen und habe ein kleines Gläschen voll probiert, hat mir nicht gemundet,

    kein Saft und Kraft halt etwa so wie ein Frauenlikör. Ja so habe ich den Nucino in Erinnerung. (Geschmäcker sind halt verschieden und ist auch gut so.)

    LG klüppli

    Danke für den Link, eine echt interessante Lektüre habe es durchgelesen und für mich gespeichert.

    Wie ich daraus entnehmen konnte ist die Buche der Hauptwirt und da wo die Buchen rar sind oder abgeholzt geht der echte Zunderschwamm auch auf andere Laubbäume über aber nicht in Massen wie auf Buchen.

    Da bin ich richtig unterrichtet worden "den echten Zunderschwamm in Buchenwäldern suchen"

    Besten Dank und LG klüppli