Hallo, Besucher der Thread wurde 3,4k aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von Cara am

Boletus fechtneri?

  • Hallo Pilzfreunde,


    es ist mir wirklich sehr peinlich. Nachdem ich gegoogelt habe, befürchte ich, dass ich einen Silberröhrling mitgenommen habe, der stark gefährdet ist und auf der roten Liste steht.
    Handelt es sich hierbei um Boletus fechtneri?



    Eichen standen in der Nähe. Er riecht gut essbar und kratzt roh ein bisschen im Hals. Ein Satanspilz ist es nicht.
    Längs geschnitten bläut die Schnittfläche schnell, aber nicht über die gesamte Fläche und die Verfärbung wird genauso schnell wieder blasser und grau. Rötlich ist er am Stiel beim jungen Exemplar nur bis knapp unter den Röhren gefärbt, wo die Röhrenenden am Stiel anliegen. Ich würde sagen, der Stiel ist stärker rötlich als das Röhrenpolster.
    Ich hoffe ja, es ist kein Boletus fechtneri; doch was sollte es sonst sein?


    Vielen Dank im Voraus für die Bestimmung.


    LG


    Cara

  • Hallo Cara,


    Bild 1 & 2 zeigen eindeutig den Satansröhrling (Boletus satanas). Der Pilz auf Bild 2 ist leider verwüstet, dazu kann man nix sagen, Bild 4 könnte wiedereinmal der Wurzelnde Bitterröhrling (Boletus radicans).


    schöne Grüße,
    Andreas

  • HGallo Andreas,



    Bild 1 & 2 zeigen eindeutig den Satansröhrling (Boletus satanas). Der Pilz auf Bild 2 ist leider verwüstet, dazu kann man nix sagen, Bild 4 könnte wiedereinmal der Wurzelnde Bitterröhrling (Boletus radicans).


    - Bei 1) und 2) stimme ich dir ohne Einschränkung zu :alright:
    ---> Für mich aber schon erstaunlich, wie man , wenn man nicht völlig blind ist, diese Fruchtkörper für B. fechtneri (Silber-Röhrling) halten kann. Denn da passt m.E. sogar farblich (außer blauendes Fleisch) absolut nix.


    - Bei 3) kann ich auch keine verwertbare Merkmale erkennen.


    - Und die bei 4) erkennbare Merkmale sind (Entschuldigung!!!) schlicht "recht beschissen" und ich halte deshalb deine Bestimmung für nicht unbedingt falsch, aber nach meiner Beurteilung als ziemlich unsicher.


    Grüße
    Gerd

  • Dankeschön. Dann bin ich erleichtert!


    Abbildung 1 und 2 zeigen den selben Pilz.
    Es handelt sich bei den Fotos um Pilze, die am Standort nicht mehr als etwa 3 m voneinander entfernt standen, sich in verschiedenen Entwicklungstadien der Anmutung nach grundsätzlich ähnelten und die ich nicht alle um einer Bestimmung willen aus der Erde nehmen und (zer-)stören wollte.
    Somit wäre dies mein erster Fund von Satanspilzen.


    LG


    Cara

  • Hallo Thomas,


    das ist ja gerade das Peinliche.
    Ich hatte den Pilz schon abgeschnitten und bin kurz darauf zwei ortskundigen Menschen begegnet, mit denen ich mich über die einmalige Örtlichkeit unterhalten habe und dabei erfuhr ich, dass ein Prof. S aus Köln diese nicht sehr weitläufige Stelle botanisch betreut, wobei er auch ein besonderes Augenmerk auf einen extrem seltenen Röhrling legt, der in NRW angeblich nur an dieser und evtl. an einer weiteren Stelle vorkommt.
    Du kannst dir vielleicht vorstellen, wie schlagartig der mir unbekannte Pilz Löcher in meinen Leinenbeutel brannte und rote Flecken auf meine Wangen legte.:shy:
    Ich räubere sonst nie an Stellen, die hochgradig schutzwürdig sind.
    Dabei hatte ich an jener Stelle vor Jahren schon einmal 3 Enzianarten nebeneinander gefunden und mir war ahnungsweise klar, dass dies kein ganz gewöhnliches Waldstückchen sein konnte.


    Darf ich im Gegenzug fragen, warum dich ausgerechnet ungenießbare Satansröhrlinge interessieren? Wie geht es deiner Schwiegermutter? ;)


    LG


    Cara

  • Hallo,
    Satansröhrlinge interessieren mich nur, weil ich Röhrlinge insgesamt spannend finde - egal ob essbar oder nicht. Und weil sie bei mir im Rhein-Main-Gebiet recht selten sind, hatte ich gehofft, dass der Fund vielleicht hier aus der Gegend ist.
    Also, meiner Schwiegermutter gehts gut :-)
    Viele Grüße
    Thomas

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.