Phylogenetische Klassifizierung der Myxomyceten

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema, welches 1.145 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von BlonBoah.

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich für mich aus verschiedenen Arbeiten die aktuelle Klassifizierung der Myxomyceten herausgearbeitet hatte, dachte ich mir, dass das andere hier vielleicht auch interessant fänden, da die alte, aber noch dominierende Klassifizierung, wie z. B. in Neubert et al., ja sehr unnatürlich ist.

    In der Tabelle ist die komplette, neue Taxonomie der Eumycetozoa aufgeführt, ausgenommen die Dictyosteliomycetes.
    Wie die Artenverteilung innerhalb der Gattungen aktuell ist, erfährt man auf dieser Webseite.


    Quellen:

    Rojas, Stephenson (2021) "Myxomycetes Biology, Systematics, Biogeography and Ecology 2nd Edition"

    Leontyev et al. (2019) "Towards a phylogenetic classification of the Myxomycetes"

    Wijayawardene et al. (2022) "Outline of Fungi and fungus-like taxa – 2021"

    eumycetozoa.com


    Anmerkungen:


    - Mucilago wurde zu Didymium gestellt


    - der Großteil der Arten der Gattung Lepidoderma wurde zu Polyschismium gestellt, die Typusart Lepidoderma tigrinum aber zu Diderma (tigrinum)


    - Neben dem Stamm Eumycetozoa gibt es innerhalb des Unterkönigreichs Evosea noch andere Stämme und zwar:

    Protosteliida (Protostelium),

    Fractovitellida (Ceratiomyxella, Nematostelium, Schizoplasmodium, Soliformovum),

    Cavosteliida (Cavostelium, Schizoplasmodiopsis, Tychosporium)

    (die zugehörigen Gattungen in Klammern)



    Hier die Tabelle: 2024.3.26 Taxonomie der Eumycetozoa (außer Dictyosteliomycetes).pdf (4. Version)

    Ich hoffe, ich konnte einigen von euch weiterhelfen!

    Liebe Grüße

    Noah

  • Thank you for the update, something we need to get familiar with although the changes do not seem as drastic as in Fungi and to a less extent plants (although placing some snapdragons with same family of plantains is still something I am still digesting slowly)

  • For a long time the study of myxomycetes was my favourite because the classification and keys and genera were quite straightforward and there was not much interference from genetic disruptions. Hope that more or less, things in slime moulds remain like this. Having Fulgido absorbed in Diderma is acceptable but let us see what happens in Badhamia and Physarum and if the basics we learnt have to be erased with new molecular concepts that not always make straight sense to a sensual brain! :/ ?(

  • Hello Steve,

    so far I think the new system is even better than the old one!

    But I understand what you mean.

    By the way: Fuligo was not placed with Diderma but Mucilago with Didymium, but I could well imagine that Fuligo will soon belong to Physarum.


    Kind regards

    Noah

  • Yes, sorry - bad memory - I meant that combination -> Mucilago into Didymium

  • Mucilago/Didymium I meant - my bad :saint: !!! ; Mucilago crustacea >> Didymium spongiosum :rolleyes:

  • Hallo zusammen,

    es gab ein Update der Tabelle mit einigen neuen Gattung (die aktuelle Tabelle gibt's im Start-Beitrag) :


    Didymiaceae wurde 1 neue Gattung hinzugefügt: Polyschismium


    Lamprodermataceae wurde 1 neue Gattung hinzugefügt: Tasmaniomyxa


    Physaraceae wurden 8 neue Gattungen hinzugefügt: Aethaliopsis, Angioridium, Badhamiopsis, Claustria, Erionema, Lignydium, Nannengaella, Trichamphora


    Stemonitidaceae wurde 1 neue Gattung hinzugefügt: Valtocarpus


    Reticulariaceae wurden 2 neue Gattungen hinzugefügt: Siphoptychium, Thecotubifera


    Trichiaceae wurden 2 neue Gattungen hinzugefügt: Gulielmina, Ophiotheca



    Liebe Grüße

    Noah

  • Hallo zusammen,

    danke für die informative Zusammenstellung der taxonomischen Änderungen bei den Myxo's. In dem Zusammenhang habe ich eine Frage, wie sieht es mit den Kartierungen bei PilzeDeutschland aus. Dort sind die Namen und Änderungen noch nicht aktualisiert. Wer leitet das an die entsprechende Stelle (Frank Dämmrich) weiter, bzw. muss das jemand für ihn vorher aufbereiten? Es wäre ja im Sinne aller wenn die aktuellen Änderungen dort auch umgesetzt werden. Vielleicht weiß ja auch Ulla lamproderma etwas darüber?


    LG Petra

  • Hallo Petra,

    sehr gerne! Ich freue mich, wenn ich anderen damit weiterhelfen kann!

    Im Prinzip ist das eine gute Idee, nur müsste man wirklich viel Grundlegendes ändern:

    Erstens natürlich die Taxonomie,

    zweitens die Botanischen Namen aktualisieren

    und drittens wurden inzwischen auch schon viele Arten zu einer zusammengefasst oder in mehrere aufgeteilt, da gäbe es auch einiges zu tun (mehr Infos dazu hier).


    Und auch ist diese Taxonomie noch längst nicht ausgereift, da man gerade erst mit der Sequenzierung begonnen hat und sich ständig neue Änderungen ergeben, diese müsste man dann halt auch immer wieder anpassen.


    Liebe Grüße

    Noah

  • Vielleicht auch noch ganz interessant:

    Die eigentlichen Arten der Sammelart Lycogala epidendrum werden inzwischen Stück für Stück beschrieben.

    Inzwischen gibt es ca. 14 neue Lycogala Arten, die wir früher alle als Lycogala epidendrum bezeichnet hätten.


    Liebe Grüße

    Noah

  • Hallo zusammen,

    es gab wieder ein kleines Update:

    Arcyodes incarnata ist nun Arcyria congesta und Arcyodes luteola Perichaena luteola.

    Da diese zwei Arten die einzigen der Gattung Arcyodes waren, existiert diese Gattung nun nicht mehr.


    Liebe Grüße

    Noah