Entweder Blauer oder Grüner Träuschling [Binger Wald]

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 584 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von holzkeule.

  • Ahoj,


    vergleiche mal Blauer und Grünspanträuschling.


    LG


    Malone

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

  • Hi,


    in welchem Habitat gefunden?


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo

    Ein guter Tipp -> aussporen lassen.

    Grünspan-Träuschling Stropharia aeruginosa

    SPP= Sporenpulver purpur/weinrotanteil

    Ring -> mit deutlicher Ringzone


    Blaue Träuschling Stropharia caerulea

    SPP = Sporenpulver braun ohne violett- oder rotanteile

    Ring -> nur angedeutet

    S. caerulea hat im Gegensatz zu S. aeruginosa keine weissflockigen Lamellenschneiden.

    Mit Lupe sollte man das sehen.


    BG Andy

  • Hi,


    oder einfach ein Stück Lamelle unters Mikro, dann weißt du das in 2-3 min. ;)


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Wenn du dich wissenschaftlich ernsthaft mit Pilzen befassen/kartieren möchtest, dann brauchst du definitiv ein Mikroskop. Wenn du einfach hobbymäßig nur Freude am Pilze sammeln hast, dann nicht. :)


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Ich gebe zu: als Kind hatte ich auch mal ein Mikroskop und auch mal in der Schulzeit genutzt. Aber seit dem nie wieder. Eigentlich schade, war damals ein interessantes "Spielzeug" obwohl man schon mehr als nur gespielt damit hat. Wirklich schade, aber es ist irgendwann abhandengekommen.

  • Gute Idee mit den Sporen und für nen Abdruck braucht es ja auch bloß ein Stück Alufolie und kein Mikroskop.


    Ich schließe mal aus dem Verlauf des Fadens, dass aus den Bildern eine zuverlässige Identifikation nicht möglich ist. Wobei ich noch mal auf die nicht vorhandenen Velumreste und keinen erkennbaren Ring hinweisen möchte, was beides für den Blauen sprechen würde.

  • holzkeule

    Hat den Titel des Themas von „Ist das ein blauer Träuschling?“ zu „Entweder Blauer oder Grüner Träuschling [Binger Wald]“ geändert.