Xanthoriicola physciae?

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 94 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von KaMaMa.

  • Hallo!


    Ich bin mir relativ sicher, hier Xanthoriicola physciae vorliegen zu haben, würde mich aber über eine Bestätigung oder eine Richtigstellung freuen.

    Häufig findet ich auf den Apothecien von Xanthoria parietina einen flächigen, schwarz-rusigen Belag, den ich mir gestern mal genauer angesehen habe.


    Bei der Recherche bin ich u.a. auch den 8. Flechten-Beitrag von Christian J. in diesem Forum von 2019 gestoßen - ich denke, mein Fund stimmt damit überein!

    Insbesondere das Ornament der braunen, fast kugeligen Sporen (4,0-5,0 x 3,5-4,5 µm) ist durchaus einen Blick wert.


    Bei den unornamentierten Konidienketten in Bild 7 bin ich mir nicht sicher, ob sie zum eigentlichen Fund gehören, oder zu einem anderen (lichenicolen) Pilz.

    Vielleicht sind die Konidien nur noch nicht reif und deshalb nicht ornamentiert?


    LG, Martin


    Bilder:

    Bild 1 Befallene Apothecien an Xanthoria parietina


    Bild 2 Befallenes Apothecium


    Bild 3


    Bild 4 Ornamentierte Sporen in Wasser 1000x


    Bild 5 Sporen und vermutlich geleerte Algenzellwände


    Bild 6 Dickwandige braune Hyphen mit Sporenträger - habe ich leider nicht besser hinbekommen


    Bild 7 Konidienketten - unreife Konidien?

  • Hallo Martin,

    ich würde den Pilz auch so nennen.

    der ist bei uns sehr häufig auf Physcia zu finden.

    Auf Deinem ersten Foto sieht man noch einen anderen Flechtenparasiten: Illosporiopsis christiansenii. Das sind die rosa Puschel.

    Die beiden Pilze wachsen oft gemeinsam.

    Vergleich mal damit.

    LG Ulla

  • Hallo Ulla,


    vielen Dank für deine Bestätigung!

    Ei ei, den Illosporiopsis hatte ich gar nicht wahrgenommen, da ich mich auf den anderen lichenicolen Pilz konzentriert hatte.

    Ich kenne ihn schon eine Weile, weil es ein sehr hübscher und auffälliger Farbfleck zwischen den Flechten ist.


    Auf Physcia ist mir der Xanthoriicola noch gar nicht aufgefallen, vielleicht wegen des geringeren Kontrastes zu Grau.

    Auf jeden Fall erklärt das, woher sein Artepitheton "physciae" kommt.


    Es ist sehr nett, dass du meist noch ein bisschen mehr über die Fragestellung hinaus erklärst und erzählst.

    Das ist schön und gefällt mir sehr gut.

    Danke!


    LG, Martin