Aquatische Pilze

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 1.040 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von friedrich.

  • Hallo Friedrich, (welcome). Das ist etwas für die Experten. Ein paar mehr Informationen wären trotzdem ganz hilfreich. Vermutlich handelt es sich um ein Aquarium mit tropischen Fischen oder ist es ein Kaltwasserbecken?

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Friedrich,

    interessante Anfrage.

    Vielleicht könntest du den Pilz mal etwas genauer und schärfer ablichten, also eine Makroaufnahme machen.

    Dann einen rausnehmen und nochmals aus möglichst allen Perspektiven fotografieren.

    Danach längs durchschneiden und noch mal fotografieren.

    Dann sind deine Chancen etwas über den Pilz zu erfahren um einiges höher.


    Viele Grüße

    Thomas

    AUCH VON MIR KEINE ESSENSFREIGABE. EINE BESTIMMUNG IST OHNE JEDE GARANTIE.

  • Danke für Eure Hinweise und Anregungen.

    Ich glaube ich habe von Herrn Wurzbacher Mikrobiologe am Lehrstuhl von Prof. Drewes die richtige Zuordnung bekommen. Es handelt sich vermutlich um keine Pilze sondern um Schwefelbakterien aus der Gruppe der Beggiatoa. Die pilzartigen Ausbildungen, die keine Lamellen haben, könnten auch umschlossene Gasblasen sein. Ich werde eine Probe noch mikroskopieren lassen um das Ergebnis zu verifizieren.


    Viele Grüße

    Friedrich

  • Hallo Friedrich,

    Wenn das Beggiatoa sein sollte, solltest du mal die Wasserqualität überprüfen, die sind (zumindest in der freien Natur) Indikatoren für Überdüngung und Sauerstoffmangel.


    Liebe Grüße,

    Sarah

  • Hallo Friedrich,

    Wenn das Beggiatoa sein sollte, solltest du mal die Wasserqualität überprüfen, die sind (zumindest in der freien Natur) Indikatoren für Überdüngung und Sauerstoffmangel.


    Liebe Grüße,

    Sarah

    Hallo Sarah,

    Ausgangspunkt im Aquarium ist die Fütterungsstelle. In Vorbereitung meiner Ferien mache ich im Augenblick Trockenfutterexperimente in Bezug auf Menge, Zusammensetzung etc.. Ich hatte eigentlich geglaubt dass überschüssiges Futter von meinen Schnecken aufgenommen wird. Das hat wohl nicht so ganz geklappt. Die Wasserqualität in meinem Becken ist ansonsten top. Den Fischen geht's gut.

    Zitat Wurzbacher: "Das würde dann auf wenig Sauerstoff am Boden hindeuten." Von Überdüngung schreibt der nichts. Ich selbst habe das auch so explizit wie du das äußerst nicht im Netz gefunden. Es sind immer besondere "Umgebungskonstellationen" die Beggiatoa wachsen lassen. Das ist nicht zwangsläufig Überdüngung.

    Aber vielleicht sind's ja doch noch schmackhafte Pilzchen?


    Viele Grüße

    Friedrich



  • Hallo Friedrich,

    die kommen gerne mal unter Fischfarmen vor, wo Sauerstoffmangel durch zu viel Nährstoffeintrag (Futterpellets) entsteht.

    Allerdings gibt es sicher verschiedene Arten die spezifische Konditionen bevorzugen. Klar wird die Wasserqualität in deinem Aquarium gut sein, sonst hättest du ja schon vorher Algen oder andere Probleme bemerkt... Aber extremer Bakterienwuchs ist generell sicher besser im Auge zu behalten, könnte ja vielleicht ein Frühwarnsystem sein, dass sich irgendwelche Bedingungen geändert haben. Aber wie gesagt, es gibt da sicher deutliche Unterschiede bei den Vorlieben der Arten und kann alles völlig harmlos sein.



    Liebe Grüße

    Sarah

  • Sarah,

    mein Becken steht erst seit dem 15.April 22. Das ist in der Aquaristik noch nicht besonders lange. Ich habe einen hohen Bodengrund gewählt um über diesen eine "natürliche" Filterung langfristig zu haben. Aber es dauert immer eine Weile bis die biologischen Anfangsprozesse abgeschlossen sind und sich ein stabiles System etabliert hat.

    Ich bin kein AquaScaper. Die machen gefühlt 1000 Wasserwechsel, jagen hinter jeder Alge her und geben fürs nächste Fotoshooting sicherheitshalber noch Chemie ins Wasser. Für meinen OldSchool-Weg braucht man etwas Geduld bis alles im Gleichgewicht ist. Und so wie im Augenblick gibt es hier und da auch mal Überraschungen. Aber für mich ist die Beobachtung von Prozessen ein nicht unwesentlicher Teil meines Hobbys.


    Viele Grüße

    Friedrich

  • Oh cool, das klingt spannend. Ich hätte keine Geduld für Aquarien, weil ich weiß, wie empfindlich das Gleichgewicht da sein kann... Drücke alle Daumen, dass sich alles einpendelt und alle Bewohner glücklich sind! :)


    Liebe Grüße, Sarah

  • Danke dass du mir die Daumen drückst. Das ist ganz lieb von Dir. Ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten aber guten Mikroskop. Hab den halben Tag im Netz verbracht. Wenn man wenig Ahnung hat ist man am Anfang ganz schön überfordert. Naja es macht aber auch Spaß. Die Vorfreude ist ja bekanntlich die größte Freude.

    Also bis dahin

    Viele Grüße

    Friedrich