Safranschirmling essbar oder nicht?

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 514 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von zuehli.

  • Servus,

    Wollte fragen ist der safranschirmling essbar oder nicht?

    Es gibt soviele verschiedene meinungen, sogar die lüder meint in ihrem buch das der

    essbar wäre und dann wiederum einige die meinen nein doch nicht?

    Werd noch völlig verrückt.

    Esst ihr den?

  • Hi.


    Kommt drauf an welcher Safranschirmling. Es gibt 3 verschiedene.

    Chlorophyllum olivieri gilt als essbar.

    C. rhacodes führt teils zu Unverträglichkeiten.

    C. brunneum führt häufiger zu Unverträglichkeiten.


    Laut DGfM wird nur C. olivieri als Speisepilz eingeordnet.


    LG.

  • Servus,

    wie Schupfnudel schon sagte...

    Chlorophyllum rachodes und C.brunneum wachsen vorwiegend in Gärten/Parks auf nährstoffreichen Böden während C.olivieri im Wald vorkommt.

    Finger weg also vor Safrans die in Gärten/Parks wachsen. Es sei denn im Wald wurden z.B. Gartenabfälle o.Ä. entsorgt. Dann können die auch dort mal vorkommen. Vergleiche hierzu auch Makroskopie der 3 Arten im Buch/Net.


    Grüsse Andre

  • Hallo,


    auch bei mir gilt, C.olivieri esse ich selbst und gebe ich bei Pilzberatung frei, die anderen Safranschirmlinge nicht. Allein schon deswegen, weil Laien C.rhachodes leicht mit C.brunneum verwechseln können.


    LG Thiemo

    Bestimmungen anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Sichere Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben!

  • Kommt drauf an welcher Safranschirmling. Es gibt 3 verschiedene

    Wobei zu präzisieren ist, dass es in Deutschland drei verschiedene gibt (wenn die Artauffassung so bleibt, wie sie gerade ist). Die Typusart der Gattung ist Chlorophyllum molybdites, eigentlich eine Art der Subtropen, die aber auch schon in Europa aufgetaucht ist und dementsprechend auch irgendwann mal in Deutschland zu erwarten ist.

    Das ist schon ein giftiger Geselle. Hier habe ich mal einen in Florida fotografiert:


    Beste Grüße

    Harald