Braunporling und Lohblüte?

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 274 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von PDPAP.

  • Seid mir gegrüßt,

    während meines täglichen Spaziergangs mit meinem Hund Lucky komme ich immer an diesem Garten vorbei. Bis vor anderthalb Jahre standen da Fichten, die 6 oder 7 m hoch waren. Letztes Jahr wurden die Fichten gefällt; mit welcher Begründung es eine Genehmigung gab, weiß ich nicht. Dann wurde die gesamte Fläche mit Folie und Mulch bedeckt. Ein echt schöner Garten. :haue:

    Letztes Jahr waren dort massenhaft kleine Lamellenpilze (Helmlinge?) und Erdsterne zu finden.

    Jetzt habe ich dort vermutlich folgende 2 Pilze entdeckt.

    Ich komme in den Garten nicht hinein, kann nur durch den Zaun fotografieren.

    Das erste ist doch vielleicht eine gelbe Lohblüte, oder?

    Das zweite könnte doch ein junger Braunporling sein, oder?

    Ich werde die Veränderungen in der nächsten Zeit beobachten. Wenn es so trocken bleibt, wird das aber wohl nichts werden.

  • Hallo Peter,


    das sollte Fuligo rufa sein, eine im trockenen heißen Sommer recht häufige Art auf Totholz-Resten und anderen Substraten.


    Beste Grüße

    Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hallo, das paßt! :daumen:


    LG Ulla