Lichenicole Pilze

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 1.403 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Tuppie.

  • Hallo miteinander,


    beim heutigen Flechtenkontroll-Spaziergang durch die regenfeuchten Streuobstwiesen fielen mir rosarote und orangfarbene Kreaturen :grotwerd: auf, die sich über diverse Blattflechten hermachen.

    Schleimpilze möchte ich ich hier ausschließen, ich halte sie eher für lichenicole Pilze und stelle die Aufnahmen deshalb mal hier ein.

    Ich könnte mir vorstellen, dass es sich um Pilzbefall handelt und die Pilze Fruchtkörper bilden.


    1: Lachsroter Befall auf Phaeophyscia orbicularis:


    2: Lachsroter Befall auf Braunflechte Melanohalea spec.:


    Die folgenden Aufnahmen zeigen meiner Meinung nach eine weitere Pilzart, die für meine Laienaugen der ersten Art ähnlich erscheint.

    Neben einer anderen Farbnuance verteilt sich der Pilz sichtbar dünn (plasmodiumartig?) über den Flechtenthallus und bildet Verdickungen/Fruchtkörper in gleichem Farbton aus.


    3: Orange-rosa Befall auf Blattflechten (Physcia spec, Phaeophyscia spec):


    4: Orangenfarbiger Befall auf Physcia tenella und P. adscendens:


    Ich denke, bei der orangenen Spezies in Bild 3+4 könnte es sich um Marchandiomyces aurantiacus handeln (Lichen - Marchandiomyces aurantiacus).

    Auranticus befällt wohl tatsächlich u.a. Physcia und Phyeaeophyscia.

    Die eher rosa Art in Bild 1+2 könnte man vielleicht Marchandiomyces corallinus zuordnen.


    Handelt es sich hier um lichenicole Pilze?

    Was meinen die Pilz-Experten dazu?

    Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.


    LG, Martin

  • Vielen Dank Tuppie, für deinen Hinweis!

    Selbst bemerkt man den Bug nicht - echt blöd.


    Ich habe die Vorschauen oben gelöscht (Dateianhänge waren nicht vorhanden), habe die Bilder neu hochgeladen und als neue Vorschauen eingefügt.

    Hoffentlich klappt's jetzt.


    LG, Martin

  • Danke für die Rückmeldung, Tuppie!


    Die Pilzlein (er)kennst du nicht?


    LG, Martin