Hallo, Besucher der Thread wurde 498 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von beli 1 am

Überraschung in Wald ! Bayern April 2021

  • Hallo


    April 2021 - Bayern


    Überraschung in Wald und nicht nur eine !


    Erste Überraschung Hahn und sein Harem tief in Wald ???? Sie haben keine Angst vor dem Fuchs ? Mutig oder Verrückt ??? :giggle:


    -


    Weitere Überraschung Phellinus tremulae in großen zahlen . Auf 3 lebendige Pappeln neben Waginger See hab über 10 Frk gefunden .


    -


    -


    -


    -


    -


    Schnitt


    -


    Poren


    -



    Auch ein schönes Fund , nicht selten aber Interessant weil etwas über 1 Meter Lang . Meruliopsis corium


    -


    -


    -


    Noch ein schönes Fund - so sieht Trametopsis cervina nach dem Winter und Schnee aus


    -


    -


    -


    Sarcoscypha austriaca


    -


    -


    -


    Noch ei Schönes Frk Phellinus hartigii an Tanne


    -


    -


    Exidia plana


    -


    Interessantes FomFom


    -


    ein Gigant Trametes versicolor


    -


    Gloeophyllum odoratum ,


    -


    Hemitrichia sp , Fichtenstamm


    -


    Weiter mit Unbekannte Pilze


    1. Coriolopsis VS Coriolopsis . 2 verschiedene Coriolopsis Arten , oder ?


    Fund a) an tote liegende Buchenast


    -


    -


    Schnitt


    -


    KOH 20%


    -


    Fund b) an tote liegende Pappelast neben See


    -


    Hut


    -


    Poren


    -


    -



    Schnitt


    -


    KOH 20%


    -


    Bei beide Exemplaren gehet um Coriolopsis aber per KOH Reaktion muss um 2 verschiedene Coriolopsis Arten gehen , oder ???


    2. Weitere Unbekannte Pilz an tote liegende Fichtenast ( Substrat nicht 100% siecher weil ganz Vermorscht ist )


    -


    -


    -


    Schnitt


    -


    KOH 20%


    -


    LG

  • GriasDi Beli,

    Phellinus tremulae ist toll. Den hatte ich noch nie. Schön auch die Trametopsis cervina.

    Danke für's zeigen.

    Die Borstentrameten halte ich beide für C. trogii und den letzten Porling für eine Schizopora paradoxa oder radula.

    Dann sollte es aber doch Laubholz gewesen sein.

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Hallo, Beli!


    So nach den Bildern würde ich dein Meruliopsis corium ebenfalls eher für Trametopsis cervina halten. Nur eben noch stärker verwittert als der anschließende Fund.

    Bei Coriolopsis würde ich die KOH - Reaktion bei beiden Kollektionen als negativ bezeichnen - also kein wirklicher Unterschied. Ich denke, was da bei Coriolopsis mit KOH reagiert (dunkelbarun bis schwarz) ist der braune Farbstoff, der halt bei gallica viel stärker in den Hyphen angereichert ist als bei trogii. Da aber trogii auch Pigmente in den Hyphen einlagert (nur eben sehr viel weniger) kommt es bei stärker pigmentierten trogiis eben auch zu einer (wenn auch sehr schwachen) Reaktion. Idealerweise sollte man die Reaktion übrigens auf Trama und Kontext beobachten, also auf ein Schnittbild auftragen.


    Bei der Schizopora schließe ich mich Werner an, möchte aber ergänzen, daß ich beide Arten (paradoxa und radula) auch schon an Nadelholz gefunden habe.



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.