Hallo, Besucher der Thread wurde 326 aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von thorben96 am

Unbekannter asco auf Pferd

  • Hallo zusammen,


    ich hatte vor einiger Zeit (30.03.2020) Pferdedung eingesammelt und dort haben sich am 07.04.2020, zusätzlich zu einem Pyreno, einige kleine gelbe Ascomyceten gebildet.

    Die Frk. scheinen auch sehr langsam zu wachsen und heute konnte ich sogar ein Ornament finden, was mich an einen Ascobolus erinnert.

    Es scheinen auch Haare vorhanden zu sein und der Ascus reagiert sehr stark IKI+.

    Hier sind die Bilder:

    1.


    2.


    3. Haare (Bild 3 und 4)


    4.


    5.


    6.


    7.


    8.


    9.


    Habt ihr irgendwelche Ideen dazu ?


    VG : Thorben

  • Hallo Florian,


    Dann warte ich mal ab bis die Sporen reif sind.

    Ich finde das nur recht ungewöhnlich, denn z.B: bei Ascobolus albidus und Ascobolus sacchariferous sind die Sporen in ein paar Tagen reif.


    VG : Thorben

  • Ich finde das nur recht ungewöhnlich, denn z.B: bei Ascobolus albidus und Ascobolus sacchariferous sind die Sporen in ein paar Tagen reif.

    Prinzipiell ja, Thorben.

    Aber in Feuchtkammern geschehen immer mal wieder unvorhersehbare Dinge ;)

    Da reifen Sporen nur sehr langsam aus oder entwickeln sich ungewöhnlich. Da haben z.B. Tintlinge hyaline Sporen usw.

    Also, Ascobolus albidus ist sicher eine Option!


    Liebe Grüße

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hallo Nobi,

    Aber in Feuchtkammern geschehen immer mal wieder unvorhersehbare Dinge ;)

    Das ist sicherlich noch ein Überraschungsei von Ostern ;)

    Da reifen Sporen nur sehr langsam aus oder entwickeln sich ungewöhnlich. Da haben z.B. Tintlinge hyaline Sporen usw.

    Also, Ascobolus albidus ist sicher eine Option!

    Mal sehen was herauskommt. Hoffentlich vergesse ich die Probe nicht.


    VG : Thorben

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.