Hallo, Besucher der Thread wurde 369 aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von thorben96 am

Gelbe Anamorphe an Eichenblatt (Cylindrium?)

  • Hallo Pilzfreunde,


    vor einiger Zeit fand ich dieser Anamorphe an einen Eichenblatt.



    Hier die Konidien


    Bei meiner Suche fand ich Cylindrium aeruginosum das m.M. nach passen könnte, leider finde ich nirgendwo Konidien Maße zum vergleichen, könnte mir da jemand zur Hand gehen?


    Danke

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

  • Hi,


    Konidien gut und schön, aber noch wichtiger wären die Träger. Ansonsten kann ich dir als Literatur nur den Sutton oder Ellis und Ellis empfehlen.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Stefan,


    Ja du hast natürlich recht, das Problem ist das da keine Träger zu finden waren und das ganze sich schon mit Wasser aufgelöst hat, total komisch. In Sutton habe ich rein geschaut und die Gattung ist gar nicht vertrete, in Genera of Hyphomycetes ist nur Cylindrium elongatum abgebildet, Ellis habe ich noch nicht geschaut mache ich aber jetzt.


    Danke schon mal für die Antwort.

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

  • Hallo Mario,


    schöner Fund :)

    Ja du hast natürlich recht, das Problem ist das da keine Träger zu finden waren und das ganze sich schon mit Wasser aufgelöst hat, total komisch.

    Doch es gibt sie, aber sie sind sehr schwer zu finden. Ich habe hier einen ähnlichen Fund, der ebenfalls ein Cylindrium oder Fusidium sein sollte/könnte.

    1.

    2.


    3.


    4.


    Zu dem Thema Literatur, da habe ich auf die Schnelle das hier gefunden.

    Es ist ziemlich schwer irgendetwas an Literatur zu finden und meisten musst du in älteren Bücher mit den alten Namen suchen, aber es gibt immer irgendwo etwas, man muss nur suchen ;)


    VG : Thorben

  • Hallo Thorben,


    danke für die Link beim ersten habe ich die Zeichnung schon öfter in Netz gesehen nur gab es keine angaben dazu. Der Zweite war schon besser da sind auch Maße bei die dann sehr gut zu meinen Fund passen. Bei Ellis und Ellis habe ich dann auch noch was gefunden steht unter Fusidium aeruginosum, ich denke das reicht um es auch so zu benennen oder was meinst du?

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

  • Hallo Mario,

    Bei Ellis und Ellis habe ich dann auch noch was gefunden steht unter Fusidium aeruginosum, ich denke das reicht um es auch so zu benennen oder was meinst du?

    Ich denke auch das du den Pilz so benennen kannst, aber aufgrund der längeren Konidien würde ich ein cf. setzen.

    Oder gab es auch kürzere Konidien ?


    VG: Thorben

  • Hallo Mario,

    die Meisten konidien sind zwischen 20 und 22, das dürfte in Rahmen sein.

    Das würde passen, es sollte aber auch kleinere Konidien vorhanden sein.


    VG : Thorben

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.