Physarum polycephalum ? nein: Badhamia utricularis

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 4.292 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von nobi.

  • Hallo Pilzfreunde,

    diesen Schleimpilz habe ich heute an einer gefällten Fichte gefunden.

    Fast unten drunter, feucht, schattig.

    Das ist Physarum polycephalum, oder ?


    VG Christine


    1


    2


    3


    4


    5 hier unten überwächst er eventuell Stereum sanguinolentum, der wächst auch an diesem Stamm

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Christine,


    Schleimpilze sind im Plasmodien(Schleim)-Stadium leider unbestimmbar.

    Physarum polycephalum ist die Art, die im Internet vielleicht am häufigsten genannt wird, weil mit ihr am liebsten Experimente gemacht werden bzw. man diese wohl auch selbst ganz gut züchten kann. Die im Internet gezeigten Abbildungen bilden wiederum fast immer das Plasmodien-Stadium ab.


    Der Witz an der Sache ist, dass diese Art meines Wissens in Deutschland noch nicht wild nachgewiesen wurde, obwohl die meisten Schleimpilzarten Kosmopoliten sind. Dementsprechend unwahrscheinlich ist es, dass es sich bei deinem Fund um P. polycephalum handelt.


    Viel häufiger und mit ebenso ausgedehntem, auffälligem und hungrigem Plasmodium ist Badhamia utricularis. Allerdings müsstest du in ein paar Tagen noch mal nachsehen, wie die Fruchtkörper aussehen, um über den Status Spekulation hinauszukommen.


    Beste Grüße
    Jan-Arne


    PS: Ich verschiebe den Thread mal ins Schleimpilz-Bestimmungsforum und hinterlasse in diesem Unterforum einen Verweis. :)

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hallo Jan-Arne,

    stimmt, den habe ich immer im Internet gesehen.

    Und kannst Du ein paar Tagen genauer angeben ?

    Ist nichts mehr zu sehen, wenn ich zu spät komme, oder halten sich die Fruchtkörper länger ?


    VG Christine

  • Hallo Christine,

    kann Jan-Arne nur 100%ig beipflichten, er hat alles dazu gesagt.

    Die Zeit, wann die eventuelle Badhamia dann fruktifiziert kann man nicht genau sagen, denn es kommt auf die Entwicklungsbedingungen an.

    Eventuell nach einer Woche hast Du vielleicht Erfolg.

    Wenn die Fruchtkörper dann ausgereift sind, kann man sie noch eine ganze Weile finden, vor allem wenn sie geschützt wachsen (Unterseite des Stammes).

    LG Ulla

  • So, jetzt ist es wohl eindeutig Badhamia utricularis, oder !? :)

    Ich fand Schleimpilze immer schon toll.

    Diese Lebensweise: erst Amöben und dann was ganz anderes, und trotzdem die selbe Art.

    Und jetzt kenne ich einen sozusagen persönlich ! :D


    LG Christine


    1


    2


    3


    4


    5


    6


    7 und hier wohnt auch noch ein nettes Knollennasenwesen !

  • Klasse, dass Du drangeblieben bist, Christine!:thumbup:

    So schöne "Schleimer" möchte ich auch einmal finden.

    Wenn die Frage erlaubt ist, mit welcher Kamera fotografierst Du die Kleinen?


    Liebe Grüße

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 72

  • Hallo Christine,

    schön dass sich die Badhamia so schnell und so schön und typisch ausgebildet hat!

    Deine Fotos sind ganz toll!!

    So schön habe ich sie länger nicht gesehen.

    LG Ulla

  • Danke Euch !

    Ich freu mich richtig, daß ich sowas mal gesehen habe !

    Aber das gelbe Stadium habe ich leider verpasst, gestern hat´s geregnet.


    Und Nobi: Olympus TG5


    LG Christine

  • Christine

    Hat den Titel des Themas von „Physarum polycephalum ?“ zu „Physarum polycephalum ? nein: Badhamia utricularis“ geändert.
  • Und Nobi: Olympus TG5

    :thumbup:Eine Olympus TG hatte ich vermutet wegen gelegentlicher Ringlichtreflexionen.

    Was natürlich nicht schlimm ist, passiert halt bei feuchten Objekten. Und die kleinen "Smileys" stören nicht wirklich.

    Ich selbst habe seit 2016 fast ausschließlich mit der TG4 fotografiert, nachdem diese in diesem Jahr leider nicht mehr wollte, bin ich mit der TG6 am Start.

    Die Olympus TG Serie scheint sich inzwischen bei den Pilzlern zu etablieren, ich kenne inzwischen eine Menge, die sie benutzen.


    Danke für Deine Antwort

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 72