Zeigerpflanzen und Pilze finden

Es gibt 26 Antworten in diesem Thema, welches 9.996 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Maria.

  • oh das ist ja fancy, danke! Habe gleich mal einige Pilze nachgeschlagen dort.

    Eine Krause Glucke gab es scheints in Frauenkappelen. Das könnte am Stausee gewesen sein (falls die sowas mögen).


    Generell spannende Daten, auch die Infos zur Höhenlage und Zeitpunkt des Funds. Bin mir aber noch nicht sicher wie man das genau einordnen soll. Z.B. werden die meisten Pilze in einem Tannen-Buchen-Wald gefunden. Vermutlich ist das einfach der häufigste Typ Wald.

  • Naja, ich weiß nicht wie es in der Schweiz ist aber ich vermute ähnlich wie in Deutschland. Es kommt immer darauf an ob und unter welchen Umständen kartiert wurde und wird. Wenn es in einer Gegend niemanden gibt der kartiert ist dort halt eine weiße Karte, gibt es in einer Gegend jemanden oder sogar mehrere Leute die kartieren siehst nur noch Fundstellen. Aber ein kleiner Anhaltspunkt dürfte diese Karte schon sein.


    Liebe Grüße


    Maria