Pilze suche in NRW

Es gibt 479 Antworten in diesem Thema, welches 280.988 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Sibo4630.

  • Nabend,


    Sooo....die gute oder schlechte Nachricht zuerst ? Zuerst die schlechte,Steinpilze
    null Komma garnix.Wobei die ersten Zeigerpilze erscheinen ;)


    Was heute aber der absolute Hammer war ,waren die Pfifferlinge,ohne zu Übertreiben mehrere Hunderte an zahllosen Spots.An jedem Spot aber nur ein paar mitgenommen wollte nächste Woche nochmal hin :evil:
    Gebiet Grenze Sauerland-Siegerland.
    Hab ein mini Video mit dem Handy von der Stelle gemacht,falls das jemand hier Hochland kann schicke ich es ihm.


    Gruß Björn

  • Pfifferlingsalarm!
    Hallo Mariechen - so langsam sind alle Nachbarn versorgt, Steinpilze machen sich rar, aber die Siegerländer sind ja ein geduldig Volk :D
    dorschschreck: Dein Video kann niemand hier hochladen, Du kannst es bei Youtube einstellen und dann hierher verlinken!


    Habe mal ein Körbchen, welches wir Freunden mitgenommen haben fotografiert. Dieses Jahr gibt es ausgiebig viel Pfifferlinge, vielleicht ist das ja ein Zeichen für die Steinpilze?


    Haltet die Augen offen - bis denne
    Gruß
    Sibo4630

  • Huhu - mit dem Pfifferlingsalarm hast Du Recht.Die wachsen mittlerweile überall aber ich glaub nicht daß das ein Zeichen für die Steinis ist.Letztes Jahr gab es Mengen an Steinpilzen - aber insgesamt habe ich ca. nur eine Hand voll Pfifferlinge gefunden.
    Gestern hatte ich 9 Steinis - aber alle voller Maden.Die standen an einem Platz wo am Freitag noch nichts zu sehen war !!! Also sind die in 2 Tagen so aus dem Boden geschossen....hm schon komisch diese Pilze.
    Werde jetzt gleich auch nochmal losziehen und Euch später von meinem Erfolg berichten.


    ciao bis denne Mariechen

  • Huhu Ihr Lieben,
    dann werde ich mal die Steinisaison in NRW eröffnen.;)War gestern und heute fleissig unterwegs und kann Euch sagen :ES GEHT LOS!!!
    Habe gestern und heute ca. 20 Exemplare gefunde,mittelgross und nahezu wurmfrei.Die Stiele waren stellenweise nicht alle so schön - aber das löcherige kann man ja wegschnippeln.Als "Beifang" auch wieder jede Menge Pfifferlinge und schöne Maronen.
    Also macht euch auf die Socken,im moment scheint das Wetter 100%ig angenehm für die Steinis zu sein. :rain::sun::rain::sun:
    Viel Glück Euch - und bin auf Eure Bilder gespannt. :thumbup:


    vlg Mariechen


  • Nach Regen - kommt Sonne - kommen die Steinpilze!
    Hallo aus dem Siegerland,
    heute morgen wurden hier die ersten Steinpilze entdeckt. Von den zuvor gewachsenen Großen waren jede Menge zerschnittene Füße zu finden, alle mit Madengängen, wahrscheinlich konnten nur die Hüte mitgenommen werden. Für uns blieben aber noch mittlere bis kleine übrig, zumindest auf den ersten Blick mitnahmefähig, nach dem Putzen blieben auch bei uns einige Füße auf der Strecke. Das scheint aber immer in jedem Jahr bei den Erstfunden so zu sein. Und da der Wald doch noch recht nass war, haben wir uns nach gut 2 Stunden erstmal zurückgezogen - es geht aber wohl los!
    Mal sehen, was die nächsten Tage bringen - das Wetter scheint ideal.
    Siegerlandgruß
    Sibo4630

  • Hallo Sibo,


    vielen Dank für deinen Lagebericht.Wie immer mit sauber präsentierten Funden :thumbup:
    War gestern ebenfalls im Wald und habe die gleichen Erfahrungen gemacht,nämlich das die Steinpilze(meine waren fast alle erst Daumen groß) und Maronen sehr stark mit Maden besetzt sind.Hoffen wir das sich das in den nächsten Tagen legt.
    Da ich aber meine Eiweißeinlage gerne selbst bestimme, sind in meinem Korb noch eine gute Portion Pfiffis gelandet die zuhause sehnsüchtig von Rindergeschnetzeltem und Spätzle erwarte wurden und einen schönen Tagesabschluss bilden durften :P


    Gruß Björn

  • Pfifferlinge, Pfifferlinge, Pfifferlinge, Pfifferlinge, Pfifferlinge, Pfifferlinge!
    Die Steinpilze ergaben geputzt immer noch 2 kg, was uns nicht abhielt nochmal bei unseren Hochwald-Pfifferlingen zu schauen.
    Jetzt bin ich bald am Ende mit meinen Kapazitäten - und es ist erst August:/
    Die Nachbarn machen schon nicht mehr die Türen auf :D
    Nach Einfrieren probieren wir jetzt mal Pfifferlinge zu trocknen. Habe noch keine Erfahrungen mit Trocknen von Pfifferlingen, werde es dann mal zu Pilzpulver mahlen, mal sehen ob das klappt.
    Montag wollen wir nochmal nach den Kleinst-Steinis gucken, vorher klappt es zeitlich nicht, wollen mal hoffen, dass sie nicht sooo schnell wachsen.
    Werde dann wieder aus dem Siegerland berichten!
    Gruß
    Sibo4630

  • Wir haben den Wald hinterm Haus;)


    Jetzt aber mal im Ernst - Du googleearth't doch - da bist Du doch nicht auf "Wanderparkplätze" angewiesen... dann gibt es noch sowas wie GPS... einfach los, Parkplätze/-streifen gibt es doch immer in geeigneter Waldnähe, oder?


    Gruß
    Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Na klar,in den Ecken wo ich Pilze schnibbel ist mir noch keiner begegnet bzw.hab ich auch noch keine Schnitte von anderen gesehen,gut so :whistling:
    Was meinst du wie lange es dauert bei der aktuellen Wetterlage bei Steinpilzen von Daumendick zur Faustgröße des Hutes ?


    Gruß Björn

  • Hallo Björn,
    also ich habe heute in "unserem" Wald abgeschnittene Steinpilzfüße (in Scheiben geschnitten, da vermadet) von ca. 5 cm und etwas mehr Durchmesser gesehen. Am Sonntag waren wir dort und es war jemand im Wald (Auto parkte in der Nähe). Demnach waren am Sonntag jede Menge große Pilze zu ernten, wobei ich glaube, dass nur Hüte im Korb landeten.
    Heute am Donnerstag habe ich die daumengroßen Steinis und kleinere stehen lassen, aber es waren insgesamt ca. 3 kg mittlere bis kleine übrig, d.h. wahrscheinlich seit Sonntag gewachsen.
    Allerdings haben wir heute morgen (die Tannen waren noch ziemlich nass und wir anschließend auch) nur 2 Stunden "gepflückt" und nur ca. 10 % des Waldstückes geschafft. Ich denke mir, dass 3 Tage ausreichen um am Montag wieder mittlere bis größere vorzufinden.
    Aber das ist nur eine Vermutung/Beobachtung, bin keine Expertin.
    Montag könnte ich Dir mehr sagen. Vielleicht hast Du aber schon am Sonntag Glück - und dann ärgere ich mich, dass alle Pilze bereits weggepflückt sind, wenn ich am Montag erst zum Wald komme.
    Aber wie gesagt - das Gebiet ist schon ziemlich groß. Mal sehen, wer mehr oder zuerst Glück hat.
    Bis dahin
    Gruß Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Hallo Ihr fleissigen Sucher :cool:,war auch fleissig unterwegs. Zu dem Wachstum kann ich Euch vielleicht was hilfreiches sagen : Also ich habe momentan 2 Stellen - nennen wir sie mal A un B. Gehe z.B. Montags an Stelle A und sammel,Dienstags an Stelle B und sammel,dann kann ich Mittwochs an Stelle A und Donnerstags an Stelle B. Immer wieder dann welche gefunden,ca. 1,5 kg jeden Tag. Komme schon gar nicht mehr woanders hin .....schon komisch oder ?. Das witzige ist daß nicht die in den 2 Tagen nachgewachsen sind die wegen mangelnder Grösse stehenlassen habe - sondern ganz "neue" da sind. Abewr wie Ihr schon geschrieben habt - die Stiele lassen echt zu wünschen übrig.Pilze sind echt schon komische Vögel....lach. Weiterhin allen viel Glück bei der Pirsch und bis denne.....

    lg Mariechen


  • Hallo Mariechen,
    tolle Pfunde und sehr interessant :), Du verbringst also Deine Tage im Wald?
    Ich finde Spaziergänge im Wald auch viel schöner, wenn ich etwas finden kann :D.
    Wie Du siehst tut sich etwas in dieser Abteilung des Forums. Das mit dem Wachstum ist interessant, ich hätte nur gedacht ich hätte mehr Zeit, na ja also ich hätte Deine Beobachtung verdoppelt...vielleicht kann ich das am Sonntag hier mal im Siegerland überprüfen.
    Das mit den Madengängen im Steinpilz hört sicher auch wieder auf. Im letzten Jahr war der zweite Schub im September eindeutig madenfreier. In diesem Jahr finde ich es schon etwas früh und die Pfifferlinge mehr als gewaltig, kann eigentlich die "Farbe gelb" nicht mehr sehen :cool:.
    Da ich ja auch fleißig fotografiere (dokumentiere) habe ich die letzten Pilze im Oktober 'madenfrei' getrocknet.
    In diesem Sinne - wir lesen uns - und weiterhin gut Pilz für's Sauerland.
    Übrigens, wie Du aus meinem Nick sehen kannst (Sibo4630) befinde ich mich jetzt in Siegen, komme aber ursprünglich aus BO - mit PLZ 4630!
    Kenne das Sauerland um Valbert/Meinerzhagen, aber Sauerland ist ja groooß (größer als das Siegerland) - wo sucht denn Mariechen???
    Siegerländer Pilzgruß
    Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Huhu,verbringe meine Tage im Wald..:D..lmw,nein nicht wirklich,nur immer morgens so ca. 2-3 Stunden.Habe heute nicht ganz so viele Steinis gefunden - aber die Stiele waren soweit besser als bei dem gestrigen Fund.Sicherlich weil es diese Nacht nicht ganz soooo viel geregnet hat.
    Also ich treibe mich in der Gegend um den Biggesee herum,so zwischen Olpe-Attendorn und Kirchhundem.Gibt aber diesmal leider keine Fotos - Kamera zuhause vergessen . :shy:


    vlg Mariechen

  • Hallo Mariechen,
    na das ist ja fast "um die Ecke" und somit die klimatischen Bedingungen fast gleich. Also Plan wurde geändert - am Sonntag schauen wir mal nach dem Steinpilzwachstum (wenn es nicht zu nass ist).
    Schönes Wochenende
    Gruß Sibo4630

    [font="Trebuchet MS"] [/font]Beklage Dich nicht, dass es Dir schlecht geht, dafür geht es Anderen besser!

  • Nabbend ;)


    konnte es nicht lassen und war heute Vormittag nochmal im Wald.Das man aktuell die Farbe Gelb aus dem Gedächnis streichen sollte leuchtet ein wenn man Abends nicht noch bis zum ins Bett gehen Pfifferlinge putzen möchte......so ganz ist es mir aber auch heute nicht gelungen, bei Gelb in eine andere Richtung zu schauen :P


    Was ich aber kurios fand war, daß Wachstumsverhalten der Fichtensteinpilze : Habe den gleichen Teil abgelaufen wie Mittwoch,und da ich wusste das an einem Hochstand noch ein paar kleine Steinpilze standen hab ich da direkt mein Auge drauf geworfen....wie zu erwarten beste Küchengröße!
    Was aber erstaunlich war, daß gut 2m daneben dirket auf dem Weg ein riesen Okulüt von Steinpilz stand der am Mittwoch definitiv nicht dort war.Für mich ein Zeichen das Steinpilze im "gleichen" Gebiet seeeehr unterschiedlich wachsen.
    Wieder was gelernt ;)


    Gruß Björn

  • ...wenn es nicht zu nass ist...es war aber nass!


    Hallo zum Sonntag!
    Wir haben heute den Pilzwachstum seit Donnerstag beobachtet und tatsächlich waren eine Menge Steinpilze in "wie man sie gerne hat"-Größe vorhanden.

    Allerdings waren einige besonders schnell gewachsen, die wir stehen ließen zum Aussporen, da die Füße schon etwas nachgaben, obwohl die Röhren noch ganz hell waren.

    Nach 1 1/2 Stunden wurde es dann doch etwas zu nass (die Tannenzweige können jede Menge Regentropfen aufnehmen). Fazit der heutigen Aktion wäre alle 2 Tage nachzusehen - aber wer möchte die Mengen an Steinpilzen verarbeiten?
    Interessant wäre es allerdings jetzt noch zu beobachten, ob der Wachstum der Steinpilze evtl. Pause macht. Es ist erst August!
    Jetzt werden wir erstmal Pilze putzen und heute Abend "ver"putzen :)
    Sonntäglichen Gruß aus dem Siegerland
    Sibo4630


    PS - Was man so für Kuriositäten findet...daher also: 1 Pils - 1 Korn???