Hallo, Besucher der Thread wurde 225 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Gaukler am

Pilz aus dem Garten.

  • Bon Soir, wenn du keine Mikhorriza-Bäume hast, bleiben dir nur Folgezersetzer. Ich kenne Leute, die diesen chinesischen Pilz an Baumstumpfen, Holzscheiten züchten. Shiitake. Scheint relativ unkompliziert zu sein. Die Frage ist wie teuer es werden darf, man kann Pilze relativ fix fertig auf Substrat kaufen und hinstellen. Ich hab das mal mit dem Samtrübling gemacht. Alles andere wird so labormäßig - d. h. Sporen besorgen, sammeln, kaufen, Gläser auskochen im Hochdrucktopf, Substrat steril machen, mit den Sporen impfen... und hoffen, dass nichts schimmelt. Ja und dann ausbringen. Ich hab so den Eindruck, da ich auch einen Garten habe, dass seit meiner Sammlerei mehr Pilze wachsen - vermutlich auf ganz natürlichem Wege. Tintling verfällt, kommt wieder. Aber das ist nicht planbar. Es gibt eine Abteilung dafür. LGJ

  • Hallo zusammen,


    da muß ich kurz widersprechen. Neben Folgezersetzern kann man in einem Garten auch noch andere Pilze, wie z.B. Phytoparasiten haben. Und eigentlich muß man sogar sagen: Einen Garten ohne Pilze gibt es nicht. Die sind im Zweifelsfall bloß nicht sofort und auf den ersten Blick sichtbar.


    Björn

  • Björn, das sind mir die liebsten. Die machen einem das Leben so richtig schwer. Von Wilsonomyces carpophilus, über andere so Rostflecken-artige bis hin zu - wir hatten heuer 2 mal Mutterkorn - weil wir ein bisschen Getreide gespielt haben, und so eine Ecke mit Kornrade usw,... und ... ich Depp lass eines fallen - ich hätte nämlich gerne mal den roten Fruchtkörper gesehen, der dann den Kreislauf schließt (Claviceps purpurea) - und das andere habe ich reingetragen und habe ich in den Millionen Dosen von Samen und Proben verlegt. Das wäre natürlich ein Top-Foto-Motiv. Aber ich bin guter Dinger, dass wir wieder Korn anbauen, und wieder was anfliegt.

  • D. h. jetzt wieder 1 Jahr warten, ich werde es gezielt drauf anlegen Süßgräser und Korn - das mag er am liebsten zu haben, - dann könnte ich dir was schicken, weil bei dir wird das Foto wenigsten klasse. Ich müsste mal ein wirklich gutes Makro kaufen. Ich brauche das drei mal im Jahr. Liegt dann so rum wie meine High-Tech-WiFi-Kamera - und nehme das Handy.


    An Süßgräsern nicht arm, habe ich ihn noch nie gesehen.

  • Der wächst durchaus auch an wilden Süßgräsern, nur sind die Sklerotien da oft nicht so groß ausgebildet. Bis land ist mir aber noch unklar, wie man die Sklerotien am besten behandelt um Fruchtkörperbildung anzuregen. Hatte meine jetzt auf feuchte Erde gelegt, einige Tage im Kühlschrank und auch mal im Kühlfach richtig gefroren um sie dann jetzt bei Zimmertemperatur feucht zu halten. Die Sklerotien sind jetzt auf aufgesprungen, aber (noch) zeigen sich keine Fruchtkörper...



    Björn

  • Oh, interessanter Erfahrungsaustausch. Ich hab inzwischen die Stelle abgesucht, wo das Mutterkorn auf die feuchte Erde gefallen war, und ich fand mal nichts. Was bei einem Substrat von 1 bis 2 cm jetzt auch nicht verwunderlich ist. Schnecken sind auch unterwegs.

    Dass er an "wilden" Süßgräsern kleiner ausfallen muss ist mir klar - an so einem herzigen Rohrglanzgras wird das wohl sehr winzig werden. Ich hab vorm Fenster Avena fatua - Flughafer. Auch da habe ich nie was entdeckt, aber auch nie gesucht. Also von Kühlschrank und Kühlfach halte ich jetzt nicht so viel, außer um Schimmel abzuhalten. Ich habe so eine Ahnung, dass der Wärme braucht.


    Btw. Meine Mutter hat sich in den späten 30ern ein gutes Taschengeld dazu verdient, das zu sammeln. Also bei uns liegt die Suche nach dem Pilzmonster ein bisschen im Blut. Sie hatte es einfacher, sie konnte die Felder abgehen, oder sich direkt an der Tenne bedienen, wo das Getreide gedroschen wurde. Sie lebt noch, hat natürlich keine Ahnung was sie als Kind gemacht hat. Sie sagt nur, es wurde "gut bezahlt" - und den Zyklus hat sie mit Sicherheit nicht gecheckt. Aber sie entdeckt ihn immer noch als Erste im Garten.


    Ich weiß nicht, der Pilz ist für mich so eine Art "Mission". Der Kreislauf, das Finden, das Sammeln, das Vermehren. Interessiert mich einfach. Ich hoffe, ich brauche hier keinen Disclaimer - ich würde nicht ein Milligramm anrühren. Man weiß ja, wozu das geführt hat - in der weiteren Forschung. Und A. H. braucht auch nicht so unschuldig tun, er hätte mal ein Mittel für den Kreislauf gesucht - es war längst bekannt in der Volksmedizin.


    LGJ

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.