Hallo, Besucher der Thread wurde 531 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Maria am

Lorchel? Becherling? Ganz etwas anderes?

  • Hallo Ihr Lieben,


    mitten zwischen einer kleinen Kolonie von Becherlingen, ich vermute etwas Richtung Buchenwaldbecherling (Peziza arvernensis), wuchsen mehrere dieser Pilze. Ich vermute ja, dass dies Lorcheln sein könnten aber ich habe ehrlich gesagt nicht den Hauch einer Ahnung welche Pilze dies nun wieder sind.


    Funddaten: 24.08.2019, Altmühltal, Mischwald - dort fast ausschließlich Laubbäume, mitten auf dem Weg. Größe: Hutdurchmesser zwischen 1,8 und 2,5 cm, Höhe insgesamt zwischen 1,5 und 3 cm.


    Vielen Dank wieder einmal für Eure Hilfe.


    Liebe Grüße


    Maria


  • Hallo Maria,

    Schaust du hier :

    Wollfilzige Lorchel / Helvella villosa - Ostsee Pilze Online

    oder was ganz ähnliches

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Helvella macropus wäre auch noch möglich. :)


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Stefan,

    H.macropus hat aber einen längeren Stiel , heist nicht umsonst Langfuß-Lorchel.

    Aber ohne Mikro ist man da sowieso am Schwimmen.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Na ja deswegen habe ich ja gesagt, dass es die Art sein könnte. Auschließen möchte ich den nicht.

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Danke Norbert!

    Und auch "Allmächdna" - wenn ich nach dem Link gehe, scheint die ja in Bayern extrem selten zu sein. Wieder einmal dieser Berg bzw. dieses Tal, auf dem ich schon so einiges Interessantes und extrem seltenes gefunden habe.

    Aber auch wenn es sich um etwas ähnliches handelt freue ich mich, dass ich an Lorchel dachte.


    Wie auch immer, dies scheint ja wieder einmal ein Fall fürs Mikroskop zu sein. Wer Lust hat, ich hätte ja zwei Exemplare vor mir liegen.

    Liebe Grüße


    Maria

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.