Hallo, Besucher der Thread wurde 165 aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von chris77 am

Rötende Tramete oder Birkenblättling oder ?

  • Hallo,


    beim Fotos sortieren bin ich auf die Bilder vom letzten Jahr, Okt gestoßen. Auf dem zweiten Bild ist ein Röten zu erkennen, was den Birkenblättling (Lenzites betulina) auschließt und die Rötende Tramete (Daedaleopsis confragosa) ins Spiel bringt, aber ich schau mir die einfach zu selten an um da was drauß zu machen. Was könnte das denn sein?


    LG, Chris



    ...........................:snail:


    Der Verzehr von Pilzen, nur weil jemand im Internet sagt das seien die oder die ist zutiefst leichtsinnig!!


    Meine Bilder stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-SA was euch alles erlaubt (kopieren/veröffentlichen/bearbeiten & veröffentlichen etc.) sofern ihr sie unter der gleichen Lizenz, mit Namensnennung und nicht kommerziell nutzt.

  • Hi,


    würde mich hier schwer tun zwischen Daedalopsis confragosa oder D. tricolor zu entscheiden. Eine von beiden ist es aber. :)


    l.g.

    Stefan


    Edit: eher doch confragosa; für tricolor ist das Hymenium noch nicht lamellig genug.

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Stefan,


    nun die halt noch sehr klein (Fichtennadel auf erstem Bild) aber echt D. tricolor? Gut der Ast könnte Kirsche sein, das wäre ja das bevorzugte Substrat.


    LG, Chris

    ...........................:snail:


    Der Verzehr von Pilzen, nur weil jemand im Internet sagt das seien die oder die ist zutiefst leichtsinnig!!


    Meine Bilder stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-SA was euch alles erlaubt (kopieren/veröffentlichen/bearbeiten & veröffentlichen etc.) sofern ihr sie unter der gleichen Lizenz, mit Namensnennung und nicht kommerziell nutzt.

  • Hi,


    eine der beiden Arten ist es, denn die Rötung des Hymeniums nach Berührung ist hier eindeutig. A. biennis können wir wegen des stark lamelligen Hymeniums ausschließen, so dass aus meiner Sicht nur noch die Daedalopsisse übrig bleiben.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo, Chris!


    Hihi, diese seltsamen Kollektionen kenne ich auch. Also vom Habitus und der Hutoberfläche her viel eher confragosa als tricolor, aber eben mit nahezu völlig lamelloidem Hymenophor. Die finde ich meistens an alten Obstbäumen, vorwiegend Apfel, aber auch an Kirsche oder Esche kann sowas mal vor kommen.

    Ganz jung hat Daedaleopsis confragosa auch langgezogene, teils etwas labyrinthische Poren, aber eben schon deutlich Poren und keine solchen Lamellen.

    Man könnte fast auf den Gedanken kommen, daß da noch eine weitere, bislang nicht definierte / beschrieben Art drin steckt.



    LG, Pablo.

  • Oder aber das ist eine sehr plastische Art und wir haben hier eine Übergangsform.


    Ist D. tricolor eigentlich genetisch abgesichert?


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo, Stefan!


    Ja, Daedaleopsis tricolor ist genetisch von Daedaleopsis confragosa abtrennbar, und in Kultur sind die Primärmycelien der beiden nicht kreuzbar. Jedenfalls nach meinem letzten Kenntnisstand. Sequenzen ließen sich aber leicht vergleichen, sind ja genug hinterlegt.



    LG; Pablo.

  • danke für die Antwort. :)

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo,


    vielen Dank für eure Einschätzungen, ich werde sie als D. confragosa s.l. ablegen, mehr geht ja nicht über die Bilder!


    LG, Chris

    ...........................:snail:


    Der Verzehr von Pilzen, nur weil jemand im Internet sagt das seien die oder die ist zutiefst leichtsinnig!!


    Meine Bilder stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY-NC-SA was euch alles erlaubt (kopieren/veröffentlichen/bearbeiten & veröffentlichen etc.) sofern ihr sie unter der gleichen Lizenz, mit Namensnennung und nicht kommerziell nutzt.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.