Hallo, Besucher der Thread wurde 275 aufgerufen und enthält 3 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Pilz im Baggerweihergebiet?

  • Hallo, ich bräuchte Hilfe bei der Bestimmung von folgendem Pilz. Gefunden habe ich ihn in einem Baggerweihergebiet (Bodentyp Alluvium) und zwar in grösseren Mengen.


    Auffällig sind die teilweise gelben Lamellen und die Bodenreste an jedem Stiel.


    Die Sporenfarbe ist weiss. Die Hüte sind jung kegelförmig und alt flach. Die Huthaut ist relativ dick und ganz abziehbar.

    Beim Geruch mag ich lich nicht festlegen aber die jüngeren rochen leicht faulig-säuerlich, die älteren neutral/muffig.


    Einige Fruchtkörper wuchsen in Büscheln, andere wiederum einzeln.


    Trotz all dieser Merkmale bin ich bei meiner Suche nicht fündig geworden. Besonders die teils weiss, teils gelben Lamellen müssten doch Aufschluss geben?


    Fotos:


  • Hallo,

    Erstmal Willkommen im Forum.

    Dann : ziemlich sicher Gilbende Erdritterlinge , welche schonmal Frost abbekommen haben.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.