Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k aufgerufen und enthält 4 Antworten

letzter Beitrag von roflex am

Samtfußrübling, Stockschwämmchen? und ein Baumpilz???

  • Hallo Zusammen,


    an diesem feucht-nebligen Dezembertag habe ich im Hamburger Großraum beim Spazieren ein paar Pilze gefunden. Zunächst mal eine schöne Sammlung von Samtfußrüblingen, ein wirklich ausgezeichneter Pilz wie ich finde, dieser war fast 10 cm breit!:


    Dann eine ganze Sammlung von Pilzen, ich tippe mal es sind Stockschwämmchen. Da bin ich mir aber nicht sicher, den habe ich noch nie gesammelt. Er hat im Vergleich zum Samtfußrübling im rohen Zustand keinen tollen Eigengeschmack und aufgrund der Verwechslugnsgefahr mit Schwefelkopf und Konsorten hab eich die stehen gelassen. Aber das Stockschwämmchne möchte ich mal kennenlernen. Ist das eines? Es wuchs auf einer alten Weide:



    An einer anderen alten Weide fand ich dann noch einen mir unbekannten Baumpilz. Leider war mein Akku leer, weswegen es nur diese Bilder gibt.Ich denke es ist ein junges Exemplar. Die Oberseite weißlich. Die Poren nicht rund, sondern auffallend gemusterst und gefärbt. Der Geruch ist irgendwie süßlich, evtl. marzipanartig. Er war weit oben und ich musste ihn mit einem Stock lösen, weswegen er etwas kaputt ist:


    Ich freue mich über eure Hilfe zur Bestimmung der beiden letzten Pilze.


    Schönen abend!!

  • Ahoi!


    >Stockschwämmchen< sind im Winter bei nasskalter Witterung oft nicht so leicht zu bestimmen, wenn die Hüte total verwässert und die Stielschuppen abgefleddert sind. Es sollte aber hier schon hinpassen, mit deiner Bestimmung.


    Auf den letzten Bildern hast du eine >Anistramete< abgebildet.



    LG Pablo.


  • Hallo
    Pablo hat schon alles beantwortet. Ergänzend kann man noch erwähnen, das in milden Wintern Gifthäublinge auch wachsen können. Darum jeden einzelnen Stiel anschauen.

  • Hallo, dem kann ich mich nur anschließen. Die Verwechslungsgefahr von Stockschwämmchen und Schwefelköpfen ist gar nicht so groß, obwohl man ja alles mit allem verwechseln kann. Aber der Gifthäubling ist wirklich ein fieser Doppelgänger. Ich habe mich Jahrzehnte nicht getraut, Stockschwämmchen mitzunehmen, obwohl ich mir zu 99% sicher war, bis ich den Gifthäubling selbst in der Hand hatte. Den musst Du genau kennen, bevor Du Stockschwämmchen sammelst. Er hat niemals diese kleine Schüppchen auf Stiel und Hut. Ein vom Regen abgewaschenes Stockschwämmchen sieht fast genauso aus.


    Das sind Gifthäublinge

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.