Hallo, Besucher der Thread wurde 550 aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von Robby am

4x Unbekannt

  • Hallo zusammen,


    einige Funde von heute Mittag bedürfen eurer Mithilfe. Freue mich über jeden Hinweis.


    Der Erste stand im Laubwald (Rotbuche) mit wenig eingestreuter Fichte. Geruch ganz leicht mehlig.


    Die nächsten zwei standen auf einer Viehweide (Grünland). Der erste war ca. 2cm breit und durchscheinend (praktisch kein Hutfleisch). Meine bescheidenen Bestimmungsversuche gehen Richtung Scheibchen-Tintling... Orange Wiesenellerlinge standen übrigens in der Nachbarschaft.



    Der zweite, ebenfalls auf der Weide stehend, hatte gut 6-8cm und roch wie Hexeneier (Kartoffel).



    Und mein letzter Unbekannter war im Wald am Wegrand unter einer Birke (andere Laubbäume in der Nähe). Unter dem Laub könnte Abfall, Kompost oder auch Pferdedung verborgen sein.
    Hier hätte ich auf einen Düngerling getippt.


    Für eure Mithilfe schonmal ganz lieben Dank!
    Grüße Robert


  • Hallo
    Schirmling, so in Richtung Wolligstieliger ... [font="Arial"][font="Arial"]LEPIOTA CLYPEOLARIA[/font][/font]
    Goldmistpilz (Bild von Oben wäre gut)
    Großer Scheidling (Bild von Stielbasis wäre gut)
    Düngerling

  • Hallo Robert,


    mehr als Uwe kann ich auch nicht erkennen.
    Ich stimme ihm in allen Belangen zu! :alright:


    Gold-Mistpilz und Großer Scheidling sind ziemlich eindeutig.


    Den noch jungen Schirmpilz und die Düngerlinge kann man (jedenfalls ich) aufgrund der Bilder nicht bis zur Art bestimmen.


    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • Besten Dank euch Beiden!


    Mit dem Gold-Mistpilz kann ich mich noch nicht so richtig anfreunden - den kenn ich eigentlich recht gut. Aber das liegt definitiv an meinen Fotos, hätte den Winzling auch von oben abbilden sollen...
    Die anderen drei habt ihr bestens definiert, passt alles perfekt. Lieben Dank dafür!


    LG Robby

  • Hallo Robert, für mich spricht auch die weißliche, wollige Schuppung für den Wollstiel-Schirmling ( Lepiota clypeolaria).

    Viele Grüße, Lars


    Meine Angaben sind immer ohne Gewähr und können keinesfalls die Bestimmung eines erfahrenen Pilzsachverständigen ersetzen.


  • Besten Dank euch Beiden!


    Mit dem Gold-Mistpilz kann ich mich noch nicht so richtig anfreunden - den kenn ich eigentlich recht gut. Aber das liegt definitiv an meinen Fotos, hätte den Winzling auch von oben abbilden sollen...
    LG Robby


    Hallo Robby


    Das wird der schon sein. Wenn die alt werden verändern die sich auch im Aussehen. Der Stiel selbst verändert sich nicht so stark.


  • Hallo zusammen,


    vermute ich auch, bin bei Uwe, zumal man bei den oben gezeigten Aufnahmen ja auch ein wenig über den Hutrand linsen kann.
    Ich stell auch noch mal eine Aufnahme zum Vergleich ein. Ganz junge FK und daneben entsprechend der Anfrage.


    1.


    2.


    3.


    LG, Markus

  • Ok, eure Beiträge haben mich überzeugt - Zweifel sind restlos beseitigt. Das Alter hinterlässt offensichtlich nicht nur beim Menschen seine Spuren, auch der Goldmistpilz verliert da wohl seinen goldenen Glanz. Danke nochmals an alle!


    LG Robert

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.