Klumpfuß im sandigen Kiefernwald

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 935 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Climbingfreak.

  • Hallo Forum,


    vor knapp zwei Wochen ist mir bei der Jagd nach den Braunen Ritterlingen ein weiterer Klumpfuß ins Netz gegangen. Als "Beifang" sozusagen. Ich muss ehrlich gestehen, seit ich dieses Revier beobachte (ca. 20 Jahre), ist mir bislang noch kein einziger Klumpfuß im sauren Kiefernwald begegnet. In diesem Jahr handelt es sich mittlerweile um den dritten Verteter dieser Cortinarien-Untergattung. Nach C. glaucopus und C. multiformis spez.
    Obwohl es sich hierbei eher um Arten handelt, die Kalk benötigen sollten. Möglicherweise ist die fragliche Art also kalkhold; hier die Bilder:






    Besonders appetitlich sehen die diesmal nicht aus. Ich würde die Farben irgendwie als schmutziggelb - zimtfarben beschreiben. Leider gab es weder besondere Gerüche noch irgendwelchen signifikanten Geschmack festzustellen. Aber die Phlegmacien haben schon ein ziemlich einprägsames Spinnennetz an Stiel und Knolle anzubieten. Was meint ihr denn dazu? Wie geschrieben - Begleitbäume waren allein Kiefern.


    GR Ingo

    • Offizieller Beitrag

    Hi Ingo,


    den KOH-Test hast du nicht gemacht?


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.


  • Hi Ingo,


    den KOH-Test hast du nicht gemacht?


    l.g.
    Stefan


    Hallo Stefan,


    schade! Ich war so auf T. stans fokussiert, dass ich nichtmal einen mitgenommen hatte. Gibt es auch ohne KOH Reaktion eine engere Auswahl?


    GR Ingo


  • Hallo Ritterlings- ....ähm Schleierlingsfreunde!


    Ich habe mal versucht, die gefundene Kollektion mit meiner eigenen, bescheidenen Literatur zu erschlüsseln. Zuerst mit dem guten, alten MHK - zwecklos. Danach hatte ich die schärfste Waffe aufgefahren, die ich im Schrank stehen habe. Nachdem ich den fetten Wälzer (Cortinarius flora fotographica) dreimal von vorne bis hinten durchforstet hatte, blieb auch da keine Idee übrig. Bei Kiefernwald sauer sowieso nicht. Ich hatte meine Suche schon bis zu Nadelbaum / Fichte auf Kalk ausgedehnt. Was nun? Rein von der Farbe her passte eine Art namens C. dalecarilus (oder so..). Die hätte aber schuppige Hüte und heisst auch so auf Deutsch.
    Am Ende komme ich zu dem Schluss, dass es auch in dieser Gruppe der Großpilze noch Arten geben muss, die entweder noch nie beschrieben wurden oder für die es nur irgendwelche abstrakten Monographien gibt. Allerdings glaube ich fest daran, dass es hier mehr Pilzfreunde gibt, die sich für sowas interessieren als für braune Ritterlinge!


    Ich gebe nicht auf und lasse dieses Thema hochleben, bis ich zu diesem Thema einen schlüssigen Hinweis erhalte.


    Grüßlis Ingo

  • ...
    Ich gebe nicht auf und lasse dieses Thema hochleben, bis ich zu diesem Thema einen schlüssigen Hinweis erhalte.


    Grüßlis Ingo



    Mach das mal, möglicherweise muss sich der ein - oder andere (ich denke da an jemand Bestimmten) Cortinarien - Freak erstmal von der Rückreise von der diesjährigen Cortinarien - Tagung in Spanien erholen ;) - vielleicht kommt da noch was..


    LG


    Andreas

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    ich glaube auch. Ich kenne mindestens 3 Cortinarienspezialisten persönlich; ich kann die gerne mal um Ihre Meinung bitten. Ich selbst bin leider auch noch nicht dazugekommen mit der FN zu schlüsseln; hole das gerne die Tage nach. Ist halt blöd etwas bei mir. So langsam komme ich dazu auch meine Ritterlingskollektionen vorzustellen. Die wichtigen, arbeitsintensiven Termine sind vorbei. Hast du junge Exemplare gefunden Ingo? Ich würde jetzt mal als Lamellenfarbe weiß annehmen bei jungen Exemplaren.


    Spannend ist der Fund allemal, zumal ich ja die Phlegmacien fast so toll finde, wie meine geliebten Braunen Ritter und meine Inocybchen. :sun: <3


    l.g.
    Stefan

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    ich habe mit der FN nachgeschlüsselt und komme zu keinem befriedigenden Ergebnis. Leider fehlen wichtige Angaben für die Bestimmung. Sporenform und KOH-Reaktion. Da du die Phlegmacien auch nicht mitgenommen hast Ingo, kann ich sie leider auch nicht für dich untersuchen. Ich kann nur noch Cortinarius-Uwe, Günter Saar und Bernd Oertel anschreiben und diese mal bitten die Bilder anzusehen...


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.