Hallo, Besucher der Thread wurde 862 aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von Eselsohr am

Weißer Birkenpilz ???

  • Hallo zusammen,


    hier ein paar Bilder von meinem Erstfund. Ich vermute, dass es sich dabei um einen weißen Birkenpilz handeln könnte.


    Waldgebiet auf saurem Boden mit Fichten, Birken, Buchen und Espen. Geruch würde ich mal als angenehm pilzig bezeichnen.







    Alternativ käme vielleicht noch der Elfenbeinröhrling in Frage. Den würde ich aber eher ausschließen, da er laut Beschreibung nur Symbiosen mit Kiefernarten eingeht.


    Gruß
    Helmut

    Es gibt 10 verschiedene Arten von Menschen. Diejenigen, die binär verstehen und diejenigen, die es nicht verstehen.

  • Hallo Helmut,


    ich glaube dass Deine Bestimmung richtig ist, bin aber kein Experte. Der Weiße bzw. der Moor-Birkepilz (Leccinum Holopus) - was kann es sonst noch sein?
    Ich hatte gerade gestern mein Erstfund gehabt. Der war auch so weiß, auch die Schuppen am Stiel waren weiß. Sein Hut war wie bereift, hat mich an Reifpilz erinnert.
    [hr]
    Theoretisch wäre Weißlicher Raufuß (Leccinum albellum) eine Möglichkeit - http://tintling.com/pilzbuch/arten/l/Leccinum_albellum.html

  • Hallo !


    Fehlt gute Stielbild (schuppen) , kann leicht Wollstieliger - L. cyaneobasilecum sain . Ich meine das um Moor Birkenpilz gehet nicht . Moor Birkenpilz wachst in Moor - Sumpf gebiet wo keine Buche kann wachsen . Bei dein Fundort Beschreibung gibt Buche .


    LG beli !

  • Hallo zusammen,


    also an meiner Fundstelle ist definitv kein Moorgebiet. Hier ist alles dichter Lehmboden (siehe auch die Buchenblätter auf dem Boden / Fotos). Ich kann morgen gern nochmal detailierte Bilder vom Stiel einstellen.
    Die Fundstelle ist nicht so schwer zu finden, etwa 20m vom Autoparkplatz :D 3-4 weitere Fruchtkörper habe ich stehen lassen, weil ich schon geahnt habe, dass dies etwas aussergewöhnliches sein könnte. Bei Interesse kann ich auch gern Material mitnehmen und versenden.


    Gruß
    Helmut

    Es gibt 10 verschiedene Arten von Menschen. Diejenigen, die binär verstehen und diejenigen, die es nicht verstehen.

    Einmal editiert, zuletzt von Eselsohr ()


  • Hallo Helmut, hallo Alex,
    ich hatte am Freitag auch einen "weißen Birkenpilz" hier diskutiert. Schaut mal auf den Link hier Es scheint, dass Birkenpilze (verschiedenstger Arten) +/- kontante Albinoformen hervorbringen können.


    Hallo Rainer,
    die Idee hatte ich auch, dass es ein Albino ist :) Dann hat aber einer der weißen Birkenpilze eine blaue Verfärbung gezeigt, aber nur an einer kleinen Stelle am Stielbasis, nicht überall. Die Farbe war so ein Blau wie bei einem blauen Kugelschreiber. Das würde den Birkenpilz (Leccinum scabrum) doch ausschliessen?



    Ich meine das um Moor Birkenpilz gehet nicht . Moor Birkenpilz wachst in Moor - Sumpf gebiet wo keine Buche kann wachsen . Bei dein Fundort Beschreibung gibt Buche .


    Hallo Beli,
    muss er zwingend am Moor/Sumpf wachsen? Ich habe mein Fund im Wald auf einem Hang gemacht der ganz feucht war. Bäume: Kiefer, Kastanie, Birke. Werde später mal schauen ob ich ein Bild von meinem Fund gemacht habe...

  • Hallo zusammen,


    lasst uns die Diskussion jetzt hier an diesem Punkt einfach mal stoppen. Ich liefere erst mal neue Bilder nach und dann lasst uns morgen weiter diskutieren.
    Ich habe morgen Zeit und werde dann neues Material bringen. Ich denke mal, wir drehen uns grad im Kreis.


    Gruß
    Helmut


    P.S.: wenn ihr Fundstücke von dem Pilz haben wollt, dann sagt mir bitte, was ihr wollt und in welcher Form

    Es gibt 10 verschiedene Arten von Menschen. Diejenigen, die binär verstehen und diejenigen, die es nicht verstehen.

    Einmal editiert, zuletzt von Eselsohr ()

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Eselsohr ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.