Hallo, Besucher der Thread wurde 711 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Oehrling am

Bestimmung des Parasolpilzes

  • Hallo zusammen,
    Ich habe heute einen schönen Parasolpilz gefunden und um diesen herum einige kleinere die dem grossen sehr ähnlich sehen. Was mich aber etwas verunsichert ist, dass diese bereits ihren Schirm aufgeklappt haben obwohl sie klein sind und die dunklen Punkte am Stiel sind kaum zu sehen. Der Schirm ist ebenfalls nur leicht gefleckt.
    Liegt das daran,dass die Pilze diese erst später ausbilden oder habe ich noch eine andere Art gesammelt?
    Vielen Dank für Eure Hallo Hilfe!
    Entschuldigung für die schlechte Qualität des Bildes.

  • Genau, die Hüte sind für die Größe viel zu weit aufgeschirmt, ich kann auf den Bild keine Natterung des Stieles erkennen, keinen doppelten Ring und die Stiele sehen auch sehr zierlich aus. Für mich sind das auf den ersten Blick keine Parasolpilze. Und zu dem großen Pilz müsste man den Stiel und den verschiebbaren, doppelten Ring sehen. Nur von der Größe und den Schuppen kann man nicht auf einen Parasolpilz schließen.

    Ich bin gerne wandernd oder spazierend in der Natur unterwegs und freue mich über alles Essbare, dass ich dabei finde. Als Privatier habe ich jetzt die Zeit, um mein Wissen zu erweitern. Solange ich nicht alles weiß, gibt es von mir keine Verzehrfreigabe.


    Viele Grüße
    Teetrinker:ghurra:

    Einmal editiert, zuletzt von Teetrinker ()

  • hey
    Genau der grosse hatte einen bewegbaren Ring und eine Knolle. Die kleinen habe ich mir nochmal angeschaut und sie haben alle keinen bewegbaren Ring. Sind also sicher andere.
    Vielleicht weiss jemand was es sein könnte. Es könnte eine kleinere Art der Schirmlinge sein welche nicht geniessbar sind.

  • Bin zwar ziemlicher Laie, aber kenne den jungenParasol aus unserem Garten als viel heller als im Alter und vor allem recht lange geschlossen. Auch noch typisch der fasrige Stiel.


    Auf die Schnelle, so in etwa:
    http://www.hausgarten.net/gart…ze-im-eigenen-garten.html


    Den großen auf deinem Bild (es fehlt der Maßstab etwas...) würde ich vom Bild her zunächst auch als Parasol ansehen. Ist halt tatsächlich komisch, dass "Miniaturen davon" daneben stehen. Vielleicht auch wg. dem Wetter...?

    Ein Mücklein wollt' ne Reise machen, da flog's in einer Meise Rachen.
    => Interessierter Laie.

  • Hallo Master Mushroom,
    es war richtig, beim Bestimmen von Parasolen auf die Größe und die Beschaffenheit des Ringes zu achten. Der Parasol ist ein sehr großer Pilz (locker 15 bis 20 cm Hutdurchmesser) und hat einen verschiebbaren Ring und einen genatterten Stiel. Was das nicht hat, ist kein Parasol.
    Besonders gefährlich (teilweise stark giftig) sind Pilze mit parasolartigem Aussehen, aber einer Hutbreite von nur 5 cm oder weniger.
    FG
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.