Pilz wächst aus dem Mauerwerk

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema, welches 2.157 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von SteffenR.

  • Hallo, liebe Pilzkundige!


    Ich bin auf der Suche nach Infos über Pilze in Gebäuden auf euer Forum gestoßen und will einfach mal versuchen, ob ihr mir weiterhelfen könnt.
    Sachverhalt: Wir bewohnen seit 9 Jahren das Haus aus dem späten 19.Jhd., Eigentümer hat es vor ca. 20 Jahren saniert. Nirgends bislang Probleme mit Feuchtigkeit/ Schimmel/ Pilzschäden gehabt. Vor 6 Wochen das erste Mal festgestellt, dass 1 Meter neben der Terassentür im Erdgeschoß (Südseite, außen Terasse mit Betonverbundseteinpflaster, gut entwässert) die Teppichsockkelleiste von der Wand absteht. Habe dann einen undefinierbaren Fruchtkörperklumpen (?) von ca. 3cm Größe dahinter hervorgepopelt, feste Konsistenz. Heute nachgesehen: 40 cm weiter links neuer Fruchtkörper, etwa genauso groß, diesmal aber gut definierbar: weißer Stiel, braune Kappe (siehe Fotos), kräftiger Geruch nach Pilzen, die man essen würde ;) . Wächst aus dem Mauerwerk, Myzelreste auf der Rauhfasertapete.
    Schnittfläche weiß, sehr schnell orange überlaufen, dann braunwerdend.


    Bild 1 Tapetenseite


    Bild 2 Sockelleistenseite


    Bild 3 Draufsicht


    Bild 4 Fundort


    Bild 5 Fundort


    Bild 6 Schnittbild


    Bild 7 Schnittbild



    Was ist das?
    Ist das bedenklich?
    Was tu ich dagegen?


    Herzlichen Dank


    Steffen

  • Hallöchen,


    von solchen Pilzen habe ich keine Ahnung, zur Bestimmung deines Pilzes werden dir andere hier im Forum wesentlich besser weiterhelfen können und werden, da bin ich mir sicher. :thumbup:
    Genausowenig wie Pflanzen völlig unmotiviert in eine trockene Mauer wurzeln und das machen sie nicht, denn dafür benötigt es eine feuchte Mauer und einen auch nur noch so kleinen Riß ... genausowenig werden Pilze scheinbar unmotiviert in eine trockene Mauer äh ... mycelisieren ... hyphenisieren ... öhm ... nennen wir es einfach "reinwachsen". :haue: Da sollte also etwas mit dem Mauerwerk nicht stimmen und es wird dort feucht sein.
    DIESER Pilz sollte meineserachtens völlig unbedeutend für eure Gesundheit sein, aber wo der sich zeigt, könnte es auch feucht genug für gesundheitsgefährdende Schwarzschimmelarten sein und dann sollte man doch mal nachsehen lassen. Da mir dieser Pilz von außen zu kommen scheint, ist das meines Erachtens Vermietersache (Schaden in der Bausubstanz und nicht auf fehlerhaftes Verhalten des Mieters zurückzuführen).
    Kein Pilz und kein Baum wächst durch eine intakte Bauwerksabdichtung.

    Viele Grüße,
    Hessekopp


    Ich bin blutiger Pilz-Anfänger. Wer auf meine Bestimmung hin etwas isst oder auch nur in den Mund ninnt, begeht möglicherweise einen schweren Fehler.

  • Grüß Dich Steffen,



    für meine Augen sind Deine Bilder leider zu klein, um etwas definitives darauf erkennen zu können. Schade. Ich hätte dir gerne weiter geholfen.




    Liebe Grüße





    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!


  • Grüß Dich Steffen,
    für meine Augen sind Deine Bilder leider zu klein, um etwas definitives darauf erkennen zu können. Schade. Ich hätte dir gerne weiter geholfen.
    Liebe Grüße
    Heidi


    Hi,
    das sind nur Vorschaubilder, klicke mal die blauen Links an (Bild1, Bild2 etc.) da sind große Bilder...


    ;)


    Grüße
    Steffen

  • Was ist das?
    Ist das bedenklich?
    Was tu ich dagegen?


    Herzlichen Dank


    Steffen


    Hallo Steffen


    Pilze wachsen nur, wenn genug Feuchtigkeit vorhanden ist.
    1. Möglichkeit: die Sanierung ist nicht ordnungsgemäß ausgeführt worden
    2. Möglichkeit: ein Leck, ein Wasserschaden


    Es muß etwas unternommen werden, besser wird es nicht. Und wenn sich erst gesundheitsschädlicher Schimmel ausbreitet ...........


  • Hi,
    das etwas unternommen werden muss, versteht sich. Ich war nur sehr überrascht, keinerlei Schimmelpilze etc. vorzufinden, stattdessen einen Pilz, der einen Fruchtkörper bildet wie "im Wald". Bissel Überblick habe ich, was so an bauschädigenden Pilzen unterwegs ist und wie ggf. da die Fruchtkörper aussehen, weiß aber längst nicht alles. Wenn nun klar wäre, dass es sich tatsächlich um einen Täubling oder was auch immer handelt, ist das doch ein überaus interessanter Fundort, oder?
    Also:
    A) Kann jemand etwas dazu sagen, ob es "klassische" bauschädigende Pilze gibt, die einen derartigen Fruchtkörper bilden?
    B) Kann jemand identifizieren, um was für einen Pilz es sich handelt und evtl. erklären, wie der ins haus kommt? (Von außen durch die Wand gewachsen kann mit hoher Sicherheit ausgeschlossen werden).


    Herzliche Grüße
    Steffen


    Ps: Ist Sporeneintrag durch zum Verzehr bestimmte Pilze möglich? Wir essen gerne mal selbstgesuchte Pilze. Aber da nur Steinpilze, Maronen, Butterpilze, Birkenpilze, Pfifferlinge, ggf. mal ein paar Semmelpilze dazwischen zum Strecken, wenn es mal nicht so viele waren....

  • Hallo Steffen,



    ah jetzt hab ich gesehen. Verzeihung.


    Irgendwie hab ich das Gefühl, dass es ein Lamellenpilz geworden wäre. Hätte man ihn auswachsen lassen. Ich verstehe Dich aber auf der anderen Seite sehr gut. Wer möchte schon gerne einen Pilz.......egal welchen direkt in seinem Haus haben?


    Da ich mich mit Häusern nicht auskenne, weiß ich jetzt auch nicht, was man da tun könnte. Ist das euer eigenes Haus? Oder wohnt Ihr dort zur Miete? Vllt nutzt ein Gang zum Anwalt was? Das sind jetzt alles so Fragen...........



    Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Erfolg.




    Liebe Grüße





    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

  • Das können zwei Arten Pilze sein:


    1. der frisst etwas, was im Mauerwerk ist. Ist das komplett Mauer da? Keine Holzreste möglicherweise?


    2. das ist der Symbiosepartner eines Baumes, der draußen steht und dessen Wurzeln bis hier reichen. Der Pilz tritt an einer Stelle zu Tage, die ihm zum wachsen angenehm scheint. Kann auch sein, dass das Ganze unter der Terrasse hindurch läuft. Was hättest du da für Bäume?

  • Hallo Steffen,
    Der Pilz sieht mir schon sehr nach einem Mykorrhizapilz aus , da steht nicht weit vorm Haus ein Baum .
    Wenn nur ein Haarriss im Mauerwerk ist , kann sich das Myzel da durchschaffen und innen Fruchtkörper bilden.
    Solche Anfragen gab es hier schon mehrmals , allerdings waren das mehr oder weniger feuchte Kellerräume.
    Gruß Norbert


    EDIT : suche mal mit der Suchfunktion rechts oben nach dem Stichwort : Keller

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

    Einmal editiert, zuletzt von Norbert.S ()


  • Ps: Ist Sporeneintrag durch zum Verzehr bestimmte Pilze möglich? Wir essen gerne mal selbstgesuchte Pilze. Aber da nur Steinpilze, Maronen, Butterpilze, Birkenpilze, Pfifferlinge, ggf. mal ein paar Semmelpilze dazwischen zum Strecken, wenn es mal nicht so viele waren....


    Die benannten Pilze passen nicht zu dem auf den Bildern, da ihre Lebensweise und/oder Bauart oder Farbe anders sind. Theoretisch wäre das natürlich möglich bei der richtigen Pilzart, z.B. Austernpilze oder Halimasch.



    Irgendwie hab ich das Gefühl, dass es ein Lamellenpilz geworden wäre.


    Ja, das sieht man auf der Vergrößerung.


  • Das können zwei Arten Pilze sein:


    1. der frisst etwas, was im Mauerwerk ist. Ist das komplett Mauer da? Keine Holzreste möglicherweise?


    2. das ist der Symbiosepartner eines Baumes, der draußen steht und dessen Wurzeln bis hier reichen. Der Pilz tritt an einer Stelle zu Tage, die ihm zum wachsen angenehm scheint. Kann auch sein, dass das Ganze unter der Terrasse hindurch läuft. Was hättest du da für Bäume?


    Hi,


    also das Mauerwerk besteht aus 60cm Backstein plus Putz außen und innen.
    3m von der Hauswand entfernt steht eine einzelne Thuja, ca. seit 15 Jahren ...


    Gruß und
    Danke