Hallo, Besucher der Thread wurde 703 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Tricholomopsis am

eine gelbe koralle?

  • Hi,


    willkommen zurück. Für mich ist das eine schwer zu bestimmende Ramaria da keine markante Färbung. Ohne Mikro und das Buch von Joseph wirst du die nicht knacken können...


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.


  • Hi,


    willkommen zurück. Für mich ist das eine schwer zu bestimmende Ramaria da keine markante Färbung. Ohne Mikro und das Buch von Joseph wirst du die nicht knacken können...


    l.g.
    Stefan


    danke stefan!


    ja könnte Ramaria rasilispora sein 😊


    habe ich mal wieder was dazu gelernt ☺ï¸


    lg
    anita

  • Servus Anita,


    wo siehst du denn Gelbtöne (gelbe Koralle)? Das sieht für mich nach einer jungen Ramaria mairei aus. Ramaria rasilispora ist es sicherlich nicht ;)


    LG
    Christoph



    ich bin auch mal wieder hier 😃...
    und interessiert was ihr meint!


    gefunden im nadelgehölz (in den alpen) auf boden


  • hi christoph


    gibt es die nicht auch hellgelb?


    sie war recht gross (ca 20cm)...eher unüblich für eine "junge meirei" oder?


    geschmack war aber schon fad/unbedeutend.


    lg
    anita


  • Was ich hier nicht verstehe: du hast eine Vermutung und tust in deiner Anfrage, als ob du keine hättest. Warum mikroskopierst du das Ding nicht mal? Dann hättest du mehr Gewissheit!

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.


  • hi christoph


    gibt es die nicht auch hellgelb?


    Hi Tornado,


    ich habe noch keine gelbe Bauchwehkoralle gesehen.


    Zitat

    sie war recht gross (ca 20cm)...eher unüblich für eine "junge meirei" oder?


    Nein, Ramaria mairei kann recht groß werden. Bei alten Fruchtkörpern neigen die Astspitzen dazu, rötlich zu werden, weshalb sie dann mit dem Hahnenkamm i.w.S. verwechselt werden kann.


    Wie gut kennst du dich denn bei Ramarien aus? (Ernst gefragt - sonst reden wir schnell aneineander vorbei)


    Zitat

    geschmack war aber schon fad/unbedeutend.


    Ich wüsste nicht, dass der Geschmack bei Ramarien ein Bestimmungskriterium ist. Jedenfalls haben Josef und ich das nicht im Ramarienschlüssel eingebaut. Schmecken die nicht alle etwas fad bis bitterlich?


    Du hast die doch hoffentlich nicht als Speisepilz gesammelt und verspeist?


    LG
    Christoph

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.