Riesenporling

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 3.321 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Tuppie.

  • Hallo



    Nachdem ich in den vergangen paar Wochen mangels Pilzvorkommen infolge der grossen Trockenheit praktisch nur Fauna und Flora ablichtete, ist mir heute wieder mal ein Pilz vor die Linse gekommen. Zwar nur ein ganz normaler, gemeiner Riesenporling; in diesem jungen Zustand jedoch absolut fotogen.







    RiesenporlingMeripilus giganteus (Pers. ex Fr.) P. Karst.



    Leider sind die Regenfälle ziemlich spärlich ausgefallen. Unter stark belaubten Bäumen hat der Regen die Humusschicht nicht erreicht :cursing: Es ist da immer noch knochentrocken.


    Viele Grüsse
    Sepp

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Sepp!


    Der Pilz ist gerade in dem Zustand auch einer der besonders schönen Porlinge. Und dann noch so gut in Szene gesetzt: Da freut sich der Betrachter. :thumbup:
    Du hast stark belaubte Bäume? Das ist doch super!
    Vielleicht bewirken die paar regentropfen, die hier am Wochenende gefallen sind, ja etwas. Ansonsten setzt sich das fort, was davor in vielen Wäldern im Südwesten Deutschland passiere: Herbststimmung. Das Laub wird gelb oder bunt, die Blätter fallen wie im Oktober. Große Teile des Waleds stehen hier unter extremem Trockenheits - und Hitzestress. Von den Pilzen ganz zu schweigen. Aber was sollen die Bäume machen, wenn ihre Mykorrhiza - Partner eingehen? Dann geht's denen auch schlecht.



    LG, Pablo.