Wansins Funde von Heute

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 1.712 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von nobi.

  • Hallo Zusammen,


    Waren heute in der nähe von Backnang an unseren neuen Stellen unterwegs
    und waren erstaunt was wir da alles so fanden.;)


    1.Goldröhrlinge






    2. Raufußröhrlinge, Ich schätze da waren ungefähr 100 Stück im Wald


















    3. Netzstieliger Hexenröhrling




    4. Perlpilze








    5. Vermute gelber Fliegenpilz



    6. Steinpilze













    Unser Erstfund: Schwarzhütiger Szeinpilz






    So sah der Korb nach 2 Stunden sammeln aus;)




    7. Flockenstieliger Hexenröhrling






    Und so sah der Korb am Ende aus




    Ich hoffe es hat euch gefallen und wünsche euch viel Erfolg und viel Spaß beim Sammeln ;)
    wünscht euch Angelika

    Bilder

    • 100_3378.JPG
    • 100_3379.JPG
    • 100_3380.JPG
    • 100_3381.JPG
    • 100_3382.JPG
    • 100_3386.JPG
    • 100_3387.JPG
    • 100_3389.JPG
    • 100_3393.JPG
    • 100_3394.JPG
    • 100_3385.JPG
    • 100_3383.JPG
    • 100_3384.JPG
    • 100_3396.JPG
    • 100_3395.JPG
    • 100_3390.JPG
    • 100_3391.JPG
    • 100_3392.JPG
    • 100_3397.JPG
    • 100_3398.JPG
    • 100_3402.JPG
    • 100_3399.JPG
    • 100_3400.JPG

    Einmal editiert, zuletzt von Angelika1997 ()

  • Hallo, echt Wahnsinn! (*Neid*)


    Bei 7. würde ich auch mal mit dem Riesen-Scheidenstreifling (Amanita ceciliae) vergleichen.


    Viele Grüße, Birki


    P.S. Ich vermute, Du hast hier im Forum schon mitbekommen, dass man den netzstieligen Hexenröhrling (Boletus luridus) bis auf weiteres doch nicht essen soll (da er nach neuen Erkenntnissen Involutin enthält wie der kahle Krempling).

  • Hallo Angelika,


    erst mal Glückwunsch zu Deinen Funden. Bei uns sieht es ähnlich aus klar, Backnang und Reutlingen bzw. der Schönbuch liegen nicht so arg weit auseinander.


    Den vermuteten Gelben Fliegenpilz würde auch ich mit dem Riesenstreifling - Amanita ceciliae - abgleichen.


    Der erste ordentliche Schub an Röhrlingen ist hier schon fast vorbei und ich will Dir keineswegs die Freude trüben, aber in Deiner Wanne ist einiges, das ich aussortiert hätte oder das gar nicht erst mitgegangen wäre. Das bezieht sich auf die Frische der Fruchtkörper.
    Die Hainbuchenröhrlinge - Leccinum pseudoscabrum- bekommen diese ausgeblichenen Hüte, wenn sie einfach zu alt sind.
    Ebenso würde ich Steinpilze mit solch langen, großen, schmutzigoliven-farbenen Röhren nicht mehr essen. Wenn der Hut mal die Waagerechte erreicht hat oder mehr und die Röhren so hervorquellen, ist der Zenit einfach überschritten.


    Aber bei dem Wetter, das wir gerade haben, sollte bald der nächste Schub kommen und wir werden dann sicher mit jungen frischen Fruchtkörpern verwöhnt werden. Viel Erfolg weiterhin,


    EDIT : Herzlichen Glückwunsch zu Boletus aereus !


    Liebe Grüße,
    Markus


  • Das mit dem Netzstieligen Hexenröhrling habe ich leider hier im Forum nicht mitbekommen, denoch danke das du das mir bescheid sagst:)


    Hier mal der link zum Beitrag.
    Etwas komprimiert findest du das auch in der Portraitecke.


    Wie Markus bereits schrieb, sind deine Rauhstielröhrlinge Hainbuchen-Röhrlinge.
    Die gab es heute auch in meinem Pilzwald zu Dutzenden.


    LG Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 59 nach diversen Verlusten -10 APR 2022 = 49