Hallo, Besucher der Thread wurde 2,1k aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Parasol oder Safran-Riesenschirmling ?

  • Hallo Klaus,


    auf keinen Fall ein Parasol, wie Patrick schon bemerkte, der genatterte Stiel ist ein wesentliches Kennzeichen. Für eine weitere Bestimmung fehlen wesentliche Angaben, in dem Fall besonders Verfärbungen und Geruch aber auch das Verhältnis von Stiellänge und Hutdurchmesser kann ein wichtiger Hinweis sein.


    Grüße
    Josch

  • Hallo Jürgen,


    jeder hat von Beginn an 100 Chips. Der Teilnehmerkreis ist autark und seriös. Gewettet wird persönlich und nach Absprache.
    Wer verliert, schiebt dem anderen die Chips rüber.
    Das ist eine rein virtuelle Chipvergabe, die nach korrekter Bestimmung eines Pilzfundes und keinesfalls nach einem Wetteinsatz im bekannten Stiel eine Lotterie ausgerichtet ist. Eine Auszahlung in Form eines Sach- oder Geldgewinnes erfolgt in keinem Fall.
    Es geht hier um einen nebensächlichen Spaß bei der Bestimmung von Fruchtkörpern in Sachen Funga.


    Einen lieben Gruß,
    Markus

  • So, habe heute nochmals die Fundstelle aufgesucht.


    Die Schirme sind 8 bis 9 cm groß, die Stiele 7 bis 8 cm lang.
    Die Pilze sind umgeben von Fichten, wurzeln aber in Totholz (Holunder) und Laub.
    Die Lamellen splittern bei kräftigem Überstreichen.
    Geruch : bin ich Ausfall, riecht etwas, aber wonach ??

    Im Schnitt leichte Verfärbungen, was auf den Photos rötlich
    aussieht, war vor Ort mehr bräunlich.


    Vielleicht jetzt eine Bestimmung möglich?


    Herzliche Grüße
    Klaus

  • Hallo, Klaus!


    Ok, also Safranschirmling (Chlorophyllum) ist sicher.
    Bleibt die Unterscheidung zwischen drei Arten.
    Ich denke, bei dem nicht gedrungenen Wuchs, nicht deutlich abgesetzt gerandeter Knolle und eher nährstoffarmem Standort (stimmt das so? Oder lag da auch Grünschnitt oder so im Wald) kann man den Kompost / Giftsafranschirmling (Chlorophyllum brunneum) mal ausschließen.
    Dann wäre jetzt die Hutschuppung / - Farbe interessant.
    Beim Dunklen Safranschirmling (Chlorophyllum olivieri) sind die Schuppen und die Farbe darunter recht einheitlich, beides graubräunlich, die Unterschicht jedenfalls nicht weiß. Das sehe ich auf den Bildern im nachgereichten Beitrag.
    Auf den Bildern im Startbeitrag scheinen dunkle Hutschuppen deutlich mit hellem Untergrund zu kontrastieren. Was ein Hinweis auf den Garten - Safranschirmling (Chlorophyllum rachodes) wäre.
    Leider ist nach meiner Beobachtung der Untergrund zwischen den Schuppen bei einem frisch aufplatzenden Hut von Ch. olivieri auch ertmal recht hell und dunkelt dann nach.
    Es ist allerdings durchaus möglich, daß sich Ch. olivieri und Ch. rachodes mal am selben Standort aufhalten.



    LG, Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.