Welcher Schirmling ist das?

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 2.409 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Ab-und-an-Pilzie.

  • Hallo,
    ich war heute in einem Wäldchen, in dem unglaublich viele Schirmlinge wuchsen, mindestens 100-200 Stück! Aber ich bin mir eben nicht sicher, welche es denn nun genau sind, und bin doch etwas vorsichtig.


    Hier also eine genauere Beschreibung und ein paar weitere Fotos:
    Die Pilze waren ca. 20 cm groß, sahen aus wie Parasolpilze, röten nicht beim durchbrechen und haben einen leicht schuppigen Stiel (eben nicht so ganz glatt). Der Ring ließ sich ein paar Stunden nach der Ernte nicht mehr verschieben, ob das am Anfang der Fall war, hab ich leider nicht geprüft. Sie sind nahezu geruchslos. Das Fruchtfleisch bleibt reinweiß und ist nicht besonders dick.
    Der Standort: Bei uns ist überall mehr oder weniger durchlässiger Sandboden. In dem Wäldchen standen vorwiegend Eichen und Buchen, ein paar Birken waren auch dazwischen. Außer den Schirmlingen waren auch einige Flaschenboviste "anwesend".


    Ich hoffe einfach, dass mir da jemand was genaueres zu sagen kann, denn morgen komme ich nochmal dahin und die Menge der Pilze hat mich schon gereizt... ;)


    Danke im Voraus!
    Ab-und-an-Pilzie


  • Die ganz großen mit den genatterten Stielen sind wahrscheinlich "richtige" Parasole. Bei den auf dem Holzhäckselhaufen gewachsenen bin ich mir dagegen nicht so sicher.

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    Einmal editiert, zuletzt von Oehrling ()

    • Offizieller Beitrag

    Hallo.


    Ich vermute, das ist alles Macrolepiota konradii...
    Wie nennt man den jetzt eigentlich auf deutsch? Grobschuppiger Zitzen - Riesenschirmling? Sternschuppiger Schirmling? Bin überfragt und zu müde zum gockeln.
    Da sind übrigens Wolfgang auch ein paar von in sein Portrait von mastoidea mit reingerutscht, glaube ich. ;)



    LG, Pablo.

  • Hallo Ab-und-an-Pilzie,


    z.Z. boomen die Anfragen bzgl. der Riesenschirmpilze.


    Gefühlte fünf oder gar mehr Fragen gab es allein in der letzten Woche in diesem Forum.


    Bemühe doch mal die Suchfunktion!


    "Dein" Pilz könnte der von Pablo vorgeschlagene M. konradii sein, der Grobschuppige Zitzen-Riesenschirmling. Eine verwandte Art wäre natürlich auch denkbar.


    Insgesamt ein gelungener und interessanter Erstbeitrag von dir!
    Willkommen in diesem Forum und mach gern weiter so!


    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 72

  • Hallo,
    Danke erstmal für eure schnellen Antworten. Ich bin da etwas hin- und hergerissen, da ich ja auch fast nur mit den diversen Fotos vergleichen kann. Bei beiden mir vorgeschlagenen Arten sehen einige Exemplare genau aus wie meine, aber bei dem link von Merlin11 (Macrolepiota mastoidea) sieht die untere Reihe wegen der fast weißen Hüte doch sehr anders aus und bei diversen Internet-Fotofunden zu Macrolepiota konradii hab ich gelernt, dass die Hutschuppen eigentlich wirklich Sternförmig oder zumindestens ursprünglich sternförmig gewesen sein sollten - das ist überhaupt nicht der Fall, alles andere passt hier wiederum sehr gut. Wer kann denn was sagen zu Macrolepiota rickenii?? Dazu finde ich noch recht wenig wirklich verlässliches...
    Ich glaube, es ist noch wichtig zu schreiben, dass die Fotos im Wald nur mit meinem alten Handy gemacht wurden, das die Farben schlecht wiedergibt. Die Farbe bei allen Schirmlingen war so wie auf dem letzten Foto!
    Liebe Grüße,
    Ab-und-an-Pilzie