Endlich Regen und Durchblick

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema, welches 2.280 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Kuschel.

  • Hallo,
    ich wusste ja gestern bereits, dass ich meine Frau (=Adlerauge) nicht mehr halten kann, wenn sie den ersten Fichtensteinpilz sieht, den ich gestern mit Pablo fand.
    So war es dann auch. Trotz 15 Stunden Flugzeit und Nieselregen war sie heute nicht zu halten.
    Und was soll ich sagen: Tatsächlich fand Sie gleich auf den ersten paar Metern eine wunderschöne, große Hexe (Pablo, die haben wir gestern übersehen, das war an unserem ersten Platz nicht weit von den Rotfüßen weg, allerdings gut versteckt). Aufgrund des stärkeren Regens leider kein Foto.
    Etwas später dann Perlpilze, knackfrisch:



    Beim Ausbuddeln stellte sich heraus, dass noch 2 Babys dabei waren.


    Noch etwas später einige wunderschöne Pfifferlinge (Pablo, die haben wir gestern auch übersehen...).


    Und dann in einem anderen Waldstück sah ich endlich auch mal was:



    Der 2. Fichtensteinpilz in diesem Jahr...
    Wir fanden noch ein paar Pfirsichtäublinge und dann war der Regen doch zu stark. Es gibt also wieder Hoffnung, und wenn es noch schön weiter regnet, dann bin ich sehr optimistisch für die nächsten Tage.


    Zum Schluss noch ein Rätsel. Wer kennt bitte diese "Monsterpilze", die wir heute mit nach Hause brachten?



    Hoffe, ihr hattet auch Erfolg und viele Grüße,
    Ja und Gerd.


  • also wurzel ist falsch. ja man sieht ja auch noch die ringe.
    ein sehr dicker sproß würde ich meinen, nur von welcher pflanze?


    Spross ist gut, sehr gut sogar, deshalb hier die Auflösung:


    So sieht das ungeerntet und ungeschält aus:



    Und so wird der dort "geerntet":



    Sorry, dass ich mir hier im Pilzforum mal so einen Scherz erlaubte. Die Bambus-"Sprossen" kamen heute frisch aus Thailand an und werden in Kürze zu den Pilzen sicher sehr lecker schmecken.


    Gruß, Ja und Gerd

  • Bitte sehr gut durcherhitzen, ich habe in einem Asia-Kochbuch gelesen, dass rohe Bambussprossen giftig sind. Daher sind sie in Deutschland im Allgemeinen nur gekocht erhältlich.

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    Einmal editiert, zuletzt von Oehrling ()


  • Bitte sehr gut durcherhitzen, ich habe in einem Asia-Kochbuch gelesen, dass rohe Bambussprossen giftig sind. Daher sind sie in Deutschland im Allgemeinen nur gekocht erhältlich.


    Danke Oehrling, aber keine Sorge, das kommt aus der Heimat meiner Frau.