Mal wieder Spitzkegeliger Kahlkopf! ;)

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 8.209 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Rada.

  • Hey Leute !
    Es geht hierbei mal wieder um den Spitzkegeligen Kahlkopf.
    Da ich eine Ausbildung zum Forstwirt mache habe ich immer im Wald zu tun.
    Ich habe folgenden Pilz heute durch Zufall bei uns auf einem Waldparkplatz gefunden.
    Da ich mich seit längerer Zeit mit Psilocybinpilzen beschäftige kam mir der Gedanke eines Spitzkegeligen Kahlkopfes. Da ich nun aber nur Theoretisches Wissen habe möchte ich gerne eure Meinung dazu haben.
    Hier ist er nun:

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Paria.


    Die Lamellen sind viel zu hell.
    Ist eher ein Helmling (Mycena sp.), wenn die Lamellen weißlich / gräulich sind, oder (so sieht es auf dem Bild aus) wenn sie eher rosa sind, möglicherweise ein Rötling (Entoloma sp.).


    VG, Pablo.

  • Dir vielen dank :)


    Pilze sind schon sehr interessant, besonders "Magic Mushrooms" !
    Aber essen werd ich die trotzdem nicht.
    Hab hier noch ein paar getrocknete Fliegenpilze von einem Arbeitskollegen haha.
    LG Paria

  • Von einem Arbeitskollegen! Wir kamen auf die tolle Idee welche zu sammeln und haben dann eine 3/4 große Tüte mit Fliegenpilzen gesammelt. Er wollte diese an Kollegen weitergeben. Zum Zweck des getrockneten essens ;)

  • Ich denke zwar nicht, daß jemand mit so einer Einstellung Wert auf meine Meinung legt, aber ich möchte dennoch der Vollständigkeit halber und für alle anderen Leser dazu sagen, daß der Fliegenpilz ein Giftpilz ist und bei harmloserem Verlauf zum "2-Schüssel-Syndrom" ( oben und unten kommt es raus...)führen kann, bei schlechterem durch geistige Verwirrung etc. auch zu schlimmeren Ausgängen.

    LG Inken


    _____________
    Essensfreigabe nur beim PSV vor Ort!


    Pilzchips: 92 (100 + 20 APR 2013 + 5 APR 2014 - 15 Kollekte APR2015 + 17 APR 2015 -10 Kollekte APR2016-10 Einsatz Podiumswette- 15 APR2020 +9 APR2020 )=101 -APRStartgeb.2021= 86