Hallo, Besucher der Thread wurde 5,4k aufgerufen und enthält 28 Antworten

letzter Beitrag von black_panter@ymail.com am

hallo ersteinmal an alle hier, brauche hilfe

  • befinde mich derzeit in monaco und fand unter kiefern im gras eine ganze grossfamilie von roehrlingen. kann ich leider ueberhaupt nicht einordnen, sind sehr fleischig und riechen wunderbar richtung marone... https://fbcdn-sphotos-c-a.akam…80920902_2110752760_n.jpg er hat weisses fleisch, gelbe roehren und laeuft am schnitt auch nach einer stunde in keinster weise an.


    macht mir echt apetit, lach, aber ich trau mich nicht, also wenn ihr helfen koennt, waere toll, danke

  • waren da wirklich nur kiefern?


    jedenfalls sind es keine maronen sondern pilze aus der familie suillus
    möglicherweise der suillus granulatus oder auch luteus
    ich erkenne keinen ring unter dem hut, aber die bilder sind auch sehr ungenau, man sieht zu wenig details

  • Hallo und Willkommen im Forum!


    Ein Foto reicht meist nicht aus, um eine Bestimmung vornehmen zu können. Nahaufnahmen vom Hut und von Röhren + evtl. Stiel + Übergang wären hilfreicher. So kann man nur Mutmaßungen anstellen.


    Auch wenn es im Forum keine Essensfreigaben gibt, sollten diese Röhrlinge, meiner Meinung nach, essbar sein, weil sie keinerlei Merkmale der wenigen unverträglichen Röhrlinge zeigen.


    Eine letzte Absicherung, ohne Absicherung (weil es die ja im Forum nicht gibt), sollten dir allerdings Leute geben, die sich schon länger mit Pilzen beschäftigen, als ich.


    lg,


    Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • vielen dank ersteinmal fuer die schnellen und lieben antworten, ich habe mehr fotos, bin aber wohl zu dusselig die hier reinzustellen... ich versuche es weiter



    hoffe dass mir nun jemand etwas genaueres fluestert, lach, waere doch schade wenn sie lecker waeren und ich lasse sie aus feigheit stehen... hahaha

  • den Gyroporus ammophilus kenne ich überhaupt nicht.
    aber ich habe dies hier gefunden und das scheint ja auf deinen wohnort zu passen und auch auf die beschreibung unter kiefern

    Zitat

    Gyroporus ammophilus wächst, wie sein Name schon ausdrückt, in Dünen. Und zwar unter Kiefern und immergrünen Eichen auf den Atlantik-Dünen Nord-Spaniens und Südwest-Frankreichs.


    Zitat

    Der essbare Hasen-Röhrling (Gyroporus castaneus) und der wahrscheinlich leicht
    giftige Gyroporus ammophilus besitzen weiße Poren, einen Stiel mit Hohlräumen
    und sehen sich sehr ähnlich.


    dein pilz hat keine hohlräume im stiel und die poren sind nicht weiß. aber ich habe keine ahnung, ob es da andere variationen gibt.
    ohne deinen hinweis mit dem falschen hasenröhrling wäre ich nie auf die idee gekommen, dein pilz könnte giftig sein
    aber deine zweifel kann ich dir nicht nehmen und so denke ich, sei lieber vorsichtig. so hungrigh kannst du gar nicht sein, damit du etwas essen musst, wenn es gefährlich sein könnte
    nur meine meinung...vielleicht sagt noch jemand etwas dazu!

  • hahaha - gut gesagt, nur eben das ist es, nur ich sagte ja -ich bin in monaco, heisst - weiter suedlich ist in frankreich nur noch das meer und weiter westlich nur noch italien - und die stehen unter kiefern - so kam ich ja erst drauf... mich irritiert, dass sie wirklich so lecker riechen - wo doch giftpilze oft einen eher unappetietlichen geruch haben... nun, ich bleib dran, das hat mich jetzt einfach total neugierig gemacht...


    danke dir vielmals fuer dein interesse


    biba


    ani

  • Zitat

    wo doch giftpilze oft einen eher unappetietlichen geruch haben.


    das ist ein weit verbreiteter irrtum
    das ist bei einigen so!
    andere riechen durchaus angenehm pilzig
    bleib vorsichtig

  • Hallo!


    Auch wenn die Bilder kaum zu gebrauchen sind, bin ich dennoch relativ sicher, daß das hier ringlose Butterpilze, Suillus Collinitus sind.
    Dennoch gibt es online keine Verzehrfreigaben, zumal hier eine Bestimmung alles andere als gesichtert sein kann.


    LG, Beorn.

  • mich irritiert, dass sie wirklich so lecker riechen - wo doch giftpilze oft einen eher unappetietlichen geruch haben...


    Das ist ein weitverbreitetes Gerücht, stimmt aber nur teilweise und ist alles andere als eine Regel.


    Ich ziehe meine Aussage bezüglich der wahrscheinlichen Essbarkeit zurück, weil ich von Pilzen in Monaco noch weniger Ahnung habe, als von den Pilzen in Deutschland.


    Ich hoffe für dich, dass du wirklich dranbleibst. Die Auflösung würde mich nämlich auch interessieren.


    lg,


    Jan-Arne


    Edit: Juhu, Beorn hat den Thread entdeckt, alles wird gut! :D

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

    Einmal editiert, zuletzt von JanMen ()

  • lieb von dir, natuerlich, was ich nicht kenne esse ich nicht, aber es fastziniert mich, sieht eigentlich aus wie ne mischung zwischen marone und ziegenlippe, - wer weiss was die franzmaenner fuer komische pilze hier haben - kann auch ein koernchenroehrling sein - der waechst ja auch unter kiefern...

  • Hallo, black_panter!


    Den körnchenröhrling habe ich mal vorläufig ausgeschlossen wegen dem kräftigen Habitus und vor allem der deutlich radialfaserigen Huthaut. Du kannst das leicht überprüfen: Bei Suillus Collinitus ist das Basalmycel rosa. Ebenso ist die Stielbasis rosa überzogen. Auf den Bildern kommt das nicht so wirklich raus. ;)


    VG, Beorn.

  • Hallo!


    Ganz allgemein ist es so: Ist der Pilz ansich essbar, sind auch die Röhren (sind ja hier keine Lamellen) essbar. Nach zwei Tagen trocken passt die Hutbeschaffenheit schon. Der muss nicht immer schleimig sein.


    Aber es ist wirklich etwas Gestocher im Nebel hier. Wäre es denn nicht möglich, noch ein paar scharfe Bilder nachzuliefern? Insbesondere auch eines der Stielbasis (lass dir ruhig bis morgen Zeit und photographiere bei natürlichem Licht) von außen, um da die Farben richtig beurteilen zu können?


    VG, Beorn.

  • ich habs - ich habs -ich habs, nu hatte einer richtig ahnung -SUILLUS MEDITERRANEENSIS - ist also nicht der knaller - aber auch nicht giftig, ihr seid alle spitze gewesen, wenn es morgen hell ist werde ich versuchen euch noch einige schoene fotos zu schiessen...


    danke euch allen


    ani

  • wenn es morgen hell ist werde ich versuchen euch noch einige schoene fotos zu schiessen...


    Auf die freue ich mich! :)

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

    Einmal editiert, zuletzt von JanMen ()

  • Guten Morgen alle, hallo black_panter!


    Sullius mediterraneensis würde schon hinkommen...


    Auf Boletales.com findet man folgende Info

    Zitat

    Stipe, cylindrical, often tapering below, more or less yellowish, without ring, covered with numerous large brownish glandular dots.


    und


    Zitat

    Apparently similar to Suillus granulatus and distinguished on the account of the yellowish (and not white) flesh.


    Scheint also, genau wie der Körnchenröhrling ringlos zu sein und kleine "Körnchen" auf dem Stiel zu haben, aber gelbes und nicht weißes Fruchtfleisch. Den gekörnten Stiel meine ich auf dem einen (leider etwas unscharfen) Bild zu erkennen, die Farbe des Fruchtfleisches leider nicht so genau (etwas gelblich scheint er über der Röhrenschicht zu sein). Außerdem soll er unter Pinien / Kiefern wachsen.


    Falls du noch ein paar Fotos vom Stiel / Anschnitt hast, wäre das toll!


    lg,
    sarah

  • Hallo nochmal,


    danke für das Nachreichen der Bilder. Die sind doch, weil viel schärfer, viel schöner anzuschauen als die Fotos von gestern. Und dass niemand von den Experten hier sie auf Anhieb bestimmen konnte, mag wohl auch daran liegen, dass Deutschland recht weit vom Mittelmeer entfernt ist. :)


    Die Artabgrenzung bei Wikipedia, fand ich noch ganz interessant:


    Körnchen-Röhrling (Suillus granulatus)): Er unterscheidet sich durch einen orangefarbenen Hut.
    Kleinsporiger Kiefern-Röhrling (Suillus bellinii): Der Stiel ist rötlich-violett gekörnt.
    Ringloser Butterpilz (Suillus collinitus): Der Hut ist gelber und das Myzel ist rosa gefärbt.


    lg,


    Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hallo Ani,


    ich habe nur quergelesen, meine mich aber aus der Schulzeit zu erinnern, dass der Südwesten Frankreichs eher am Atlantik und Italien östlich von Monaco liegt, somit wäre der falsche Hasenröhrling (Gyroporus ammophilus )komplett auzuschließen.
    Aber die Suche geht ja mittlerweile sowieso in eine andere Richtung


    lg Uli

  • hallo uli, das war die beste nachricht, die du mir geben konntest. danke


    https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/h...6295_n.jpg


    die pilze stehen direckt rechts auf der wiese neben meinem auto


    https://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.net/h...0613_n.jpg



    liebe gruesse


    eure ani[hr]
    sollten diese links nicht funktionieren nehmt diese


    https://www.facebook.com/photo…0&type=1&relevant_count=1


    https://www.facebook.com/photo…0&type=1&relevant_count=1

  • Hallo Ani,


    bei deiner Begeisterung wird mir aber schon ein wenig mulmig.



    Mein Ausschluss des falschen Hasenröhrlings (Gyroporus ammophilus) bezieht sich auf die Verbreitungsangabe des dritten Beitrages

    Zitat

    Zitat:Gyroporus ammophilus wächst, wie sein Name schon ausdrückt, in Dünen. Und zwar unter Kiefern und immergrünen Eichen auf den Atlantik-Dünen Nord-Spaniens und Südwest-Frankreichs.



    Das ist aber keine Verzehrfreigabe. Wie heißt es so richtig: man soll nur Pilze essen, die man zu 100% kennt
    lg Uli

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.