Hallo, Besucher der Thread wurde 2k aufgerufen und enthält 12 Antworten

letzter Beitrag von Denny11 am

Ich hab da mal ne Frage....


  • Ne, Ausnahme nun gerade nicht, aber du verzichtest auf viele leckere Mahlzeiten und auf schöne Erlabnisse im Wald.:) Doch... wir anderen, die wir viele verschiedene Pilze sammeln, werden dir ewig dankbar sein, dass du uns die Leckerli nicht vor der Nase wegsammelst.:D:D:D
    LG Reinhilde

  • Hallo Denny,


    wenn man hier im Forum liest, könnte man denken, es sei eine Ausnahme, aber ich denke, du gehörst zur Mehrheit. Viele haben das Pilze suchen in der Kindheit gelernt und da kommt es halt darauf an, was die Eltern/Großeltern gesammelt haben. Meist bleibt man bei dem erlernten Sortiment. Ich sammle etwa 15 Arten, werde darüber hinaus auch nicht sammeln, aber neue zu deuten, daß macht mir schon Spaß. Ich sehe aber auch, wie schwer das bestimmen ist und ziehe vor so viel Fachwissen, wie es hier im Forum zu finden ist, den Hut.


  • Hallo Reinhilde,


    vielleicht sollte ich zukünftig doch auch andere Pilze sammeln.
    Leider kenne ich mich da nicht aus.
    Aber vielleicht hilft mir ja dieses Forum dabei, mein Wissen zu erweitern.


    LG Denny[hr]


    Hallo Denny,


    wenn man hier im Forum liest, könnte man denken, es sei eine Ausnahme, aber ich denke, du gehörst zur Mehrheit. Viele haben das Pilze suchen in der Kindheit gelernt und da kommt es halt darauf an, was die Eltern/Großeltern gesammelt haben. Meist bleibt man bei dem erlernten Sortiment. Ich sammle etwa 15 Arten, werde darüber hinaus auch nicht sammeln, aber neue zu deuten, daß macht mir schon Spaß. Ich sehe aber auch, wie schwer das bestimmen ist und ziehe vor so viel Fachwissen, wie es hier im Forum zu finden ist, den Hut.


    Hallo,


    da gebe ich Dir vollkommen recht.
    Bei uns in der Familie wurden/werden nur diese beiden Sorten gesammelt.


    Vielleicht finde ich ja einen Pilzexperten, der mit mir mal auf die Suche geht und mir die anderen (essbaren) Pilze zeigt ;)

  • Lieber Denny,


    nur Steinpilze und Rotkappen sammeln ??? Das hört sich für mich so ähnlich an als wenn Du fragst "Bin ich eine Ausnahme, dass ich in einem Luxus-Bungalow wohne? Warum wohnt Ihr denn in Reihenhäusern?" ;);)


    Wenn ich hier in NRW nur Rotkappen (noch nie gefunden) und Steinpilze (tatsächlich letzte Woche den ersten Kiefernsteinpilz gefunden!!!) suchen würde, würde ich verhungern!!! :crying: Keine Ahnung, ob ich bei entsprechendem Angebot noch andere suchen würde... So aber bin ich alleine aus diesem Grund schon darauf angewiesen, viele andere kennen zu lernen. Ein Trost: Es gibt tatsächlich einige hier vorhandene Sorten, die geschmacklich sogar über Steinpilzen rangieren sollen! :)


    Es kommt eben ganz darauf an, welches Ziel Du ansteuerst. Geht es nur ums Essen oder ums "Jagen" ? ;)


    lg ricky

    Liebe Grüße
    Erika


    Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist. (Erskine Caldwell)

  • Huhu Denny :)


    nein Du bist keine Ausnahme ich gehöre auch zu der Gattung , bei mir sinds rund 5 Arten die in mein Körbchen wandern, mittlerweile bin ich echt neidisch , wenn ich die gemischten Körbchen hier oft sehe .


    Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden ;)
    Wenn da nicht die Angst iss , die sagt , vielleicht ist es doch ein falscher ...


    Bis dahin werd ich auch mit meiner nicht so bunten Sammelleidenschaft immer noch satt :D


    LG Manu


  • Hi Manu,


    ich habe mir jetzt mal ein Pilzbuch bestellt.
    Bis jetzt traue ich mich nämlich auch nicht an andere Pilze ran....


    Aber solange es noch genug Steinpilze bei uns gibt, ist es nicht ganz so wild ;)


    VG Denny


    [hr]


    Servus Ricky,


    dann lebe ich ja echt im Schlaraffenland :shy:


    Mir geht es hauptsächlich ums jagen.
    Natürlich freue ich mich dann auch auf das anstehende Pilzgericht.
    Aber die meisten werden getrocknet, oder eingefroren.


    Gruss Denny

  • Also Denny, ein Buch ist schon mal nicht schlecht, aber auch oft nicht ganz sicher, da die Bilder nur einen gewissen Moment im Leben des Pilzes darstellt. Aber ich habe auch zwei Bücher. Und ich habe am Anfang auch nur Maronen gesammelt, Steinpilze gibt es bei uns kaum. Was ich Dir unbedingt raten kann, ist an Pilzlehrtouren teilzunehmen, falls mal sowas bei Dir angeboten wird, da kann man sehr viel lernen und ist Live dabei, besser wie ein Buch.
    Und dann natürlich nicht zu vergessen "Dieses Forum" hier sind wirklich Leute die Ahnung haben. Und mit der Zeit wird es immer besser und man lernt viele andere Pilze kennen.
    Gruß Ulf


  • :D Ich auch ,hab nun schon seit 2 Wochen den grossen BLV Pilzführer hier liegen, ein wenig mehr Sicherheit gibt mir das , aber habs noch immer nicht gewagt:shy:



    Zur Not wird aufs Gemüseregal zurück gegriffen:D


    Jetzt warte ich mal, bis mein Buch da ist :rolleyes:
    Und solange gibt es eben "nur" Steinpilze :P[hr]


    Also Denny, ein Buch ist schon mal nicht schlecht, aber auch oft nicht ganz sicher, da die Bilder nur einen gewissen Moment im Leben des Pilzes darstellt. Aber ich habe auch zwei Bücher. Und ich habe am Anfang auch nur Maronen gesammelt, Steinpilze gibt es bei uns kaum. Was ich Dir unbedingt raten kann, ist an Pilzlehrtouren teilzunehmen, falls mal sowas bei Dir angeboten wird, da kann man sehr viel lernen und ist Live dabei, besser wie ein Buch.
    Und dann natürlich nicht zu vergessen "Dieses Forum" hier sind wirklich Leute die Ahnung haben. Und mit der Zeit wird es immer besser und man lernt viele andere Pilze kennen.
    Gruß Ulf


    Servus Ulf,


    perfekte Idee :alright:


    Ich schau gleich mal, ob solche Lehrgänge/Touren bei uns angeboten werden.


    Vielen Dank.


    Gruss Denny

  • Hallo Denny, wenn ich nur Steinpilze und Rotkappen sammeln würde, wäre mein Pilzkorb dieses Jahr fast leer geblieben. Ich habe dieses Jahr bisher insgesamt! 3 Steinpilze gefunden. Meine Normalstelle bringt dieses Jahr einfach keine hervor. Aber da ich am Wochenmarkt welche gesehen haben, müssen sie auch dieses Jahr wachsen- nur WO??
    Aber bei dem Stand am Wochenmarkt würde ich sicher keine Pilze kaufen. Da gab es auch Maronen, nach deren Verzehr ein ordentlicher Durchfall wohl die noch harmloseste Folge gewesen wäre- (Maronen) habe ich dieses Jahr bisher 2 Stück selber gefunden.


    Denny, einige Pilze sind zum Glück für den Anfang recht einfach zu bestimmen und dabei sehr häufig.
    Z.B. der Schopftintling: Wenn Du da erstmal keine zu kleinen Exemplare mitnimmst, ist der unverwechselbar.
    Kleine können mit Faltentintlingen (giftig mit Alkohol) verwechselt werden. Übrigens ein sehr bekömmlicher Pilz, der aber- Achtung- blutdrucksenkend wirkt- also bei instabilem Blutzuckerspiegel (wenn Du damit Probleme hättest, wüßtest Du aber) noch was kohlenhydratmäßiges dazu verspeisen.


    Ich wünsche Dir viel Spaß hier im Forum und man lernt hier viel dazu. Z.B. habe ich gestern meinen ersten Parasol in meinem Leben gefunden und hatte dank Forum, obwohl selber vorher noch nie gefunden, keine Probleme, den zu bestimmen.


    LG
    Safran

  • Ich gebe zu, dass ich auch eher eine Schisserin bin und nur das sammel, was ich zu 100% identifizieren kann.


    Bei mir sind das:


    - Steinies
    - Maronen
    - Birken- und sonstige Rotkappen
    - Flocken- und Netzstielige Hexenröhrlinge (aka Schusterpilze)
    - Rotfußröhrlinge
    - violette Lacktrichterlinge
    - Hallimasche
    - Parasole
    - Krause Glucken (sooooo selten :( )
    - Riesenboviste (auch selten)


    Wobei mein Vater gestern abend meinte, ich könnte auch auf Täublinge ausweiten, da könne ich auch nichts falsch machen... er sucht mir aus seinem Fundus paar Bücher raus.


    Edit: Kenne noch ein-zwei mehr, aber lass sie stehen... Schopftintlinge z.B. mag ich nicht soooo gerne und sie zerfließen zu schnell... und Goldröhrlinge und Ziegenlippen sind mir zu schleimig.


  • Hallo Safran,


    wenn ich schon morgens in den Wald gehen könnte, dann hätte ich nach 2 Stunden 3 Kilo geputze Steinpilze.


    Ich werde es am Wochenende wieder versuchen.


    Ich denke, der Schönbuch in BW ist ein idealer Standpunkt für Steinis.


    Gruss Denny


    [hr]


    Ich warte jetzt mal, bis mein Pilzbuch da ist.
    Dann werden evtl. auch andere Pilze den Weg in meinen Korb finden :cool:

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Denny11 ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.