Hallo, Besucher der Thread wurde 233k aufgerufen und enthält 2298 Antworten

letzter Beitrag von AlexG am

Hier trifft sich der Norden

  • Hallo,


    Ich heiße Jörg und komme aus Bremen, wie man ja auch auf Grund meines Nicknamens vermuten könnte.
    Wir, meine Frau und ich, gehen auch schon seit vielen Jahren Pilzchen sammeln.
    Wir haben aber erst 2 (sehr) kleine Steinpilze und viele Schopftintlinge in diesem Jahr gefunden.
    Das mit euren Treffen hört sich gut an.
    Wie viele seid ihr denn immer so wenn ihr euch zum Sammeln trefft?
    Wie oft findet das denn so statt?
    Ich würde da auch gerne teilnehmen, wenn die Termine passen.


    Auch weiterhin viel Freude bei der Pilzjagt,


    Jörg

  • Hallo Jörg


    Herzlich willkommen


    Du bist jetzt der vierte Bremer (grobe Ecke), glaube ich, der nun schon hier rumkraucht. Mit Frau sogar Nummer 5. Wo wart ihr bloß vorher alle? :hmmm:


    Getroffen haben wir uns sooo oft bisher noch nicht. Dieser Treffpunkt hier ist aber auch noch jung.
    Gerade vor kurzem hatten wir ein etwas größeres Treffen. Da waren wir zu zehnt. Genauso gut kann man natürlich auch zu zweit, zu dritt oder je nachdem losziehen. Alles ist möglich. Man muß sich nur ein bißchen zeigen und dann kommt das schon und es ergeben sich Möglichkeiten.
    Ein Treffen z.B. ist am 11.November. Merlena wäre dafür die Ansprechpartnerin.

  • Hallo aus Ostfriesland =)


    Schön das es hier auch Nordlichter gibt:alright:
    Ich bin Sarah komme aus der Umgebung von Leer und senke mal kurz den Altersdurchschnitt ;) (23) Ich würde mich freuen mal in einer Gruppe von erfahreneren Pilzsammlern mitlaufen wo ich vielleicht noch ein bisschen was lernen kann :alright:
    Liebe Grüße!

    "Hexen stehen immer zwischen Birken" (Walter Moers)
    und "Pilze wachsen nie da wo man selbst als Pilz wachsen wollen würde!" Hää?

  • Schön jemand so junges hier begrüßen zu dürfen, Sarah.


    Mir scheint, in deiner Ecke verstecken sich noch weitere Pilzfreunde.
    Da wird sich sicherlich die eine oder andere Möglichkeit ergeben können.
    Charmingabby z.B. wohnt in deiner Nachbarschaft Aurich.


    Wenn du ein bißchen mobil bist kannst du natürlich gerne in unserer Mitte rumtoben.

  • Heute war es wieder sehr zufriedenstellend in den Pilzen.


    So 3-4 Kilo Steinpilze und einen Beutel voller Fichtenreizker hat der Mausmann mit nachhause bringen können. Unzähliges hat er dieses mal unerbittlich im Regen stehen lassen. Sollen sie doch schmollen die Pilze. :freebsd:


    Einiges neues habe ich auch wieder finden dürfen. :)


    Für ein bißchen Farbenfreude und als Ausdruck meiner guten Laune mal wieder zwei Fotos von heute.



  • Ja, das ist der Orangerote Träuschling, Stropharia aurantiaca. Zumindest halte ich ihn dafür.


    Der Pilz gilt als sehr selten.
    Gerhardt schreibt dazu daß dieser Pilz in Mitteleuropa noch wenig bekannt ist, sich aber allmählich stärker auszubreiten scheint.
    Ich habe ihn hier dankbarer Weise oft finden dürfen, allerdings nur im Zeitraum einer oder zwei Wochen.



    Der andere Pilz ist noch nicht bestimmt.


  • Ja, das ist der Orangerote Träuschling, Stropharia aurantiaca. Zumindest halte ich ihn dafür.


    Au fein! Dann weiß ich nun, was mich da letztens so herrlich angeleuchtet hat. Das muss er gewesen sein, sah genauso aus. Es wuchsen recht viele davon unter einer kleinen Kastanie aus dem Mulch und Holzhäcksel. Natürlich hatte ich da mal keine Kamera dabei :angry:


    :alright:


    lG,
    Melanie

    Gnolmige Gnüße, Gnelmanie die Rote

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen


  • Das ist natürlich ärgerlich dann keine Kamera zu haben. Das wirst du aber nachholen können, denke ich. Ich würde meinen der wird nächstes Jahr wieder dort oder in der Nähe stehen.


    Die weißen Velumreste am Hutrand sind übrigens ein gutes Merkmal um ihn von anderen ähnlichen Pilzen trennen zu können.


    Nuja, das ist ja auch gleichzeitig ein öffentliches Hundeklo :sick: So richtig gern mag ich mich nicht in die Sch.... knien. Du hast ja gesehen, wie ich die Pilze knipse :D
    Manchmal reicht es mir schon, wenn ich einen Pilz sehe und kann für mich sagen "ah! das ist...!" Dann bin ich schon zufrieden.


    verstehst, was ich meine?


    lg,
    Melle

    Gnolmige Gnüße, Gnelmanie die Rote

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen

  • Klar, verstehe ich. :)
    Kannst ja auch Bilder von mir verwenden falls du welche benötigen solltest.


    Persönlich möchte ich mir jedoch auch eine kleine Bildersammlung zusammenknipsen und im besonderen für den Friedhof irgendwann dann vielleicht auch mal eine Page mit der Pilzwelt dieses besonderen Friedhofs anlegen. Es ist nun mal ein tolles Fleckchen was sich mir da bietet. Das darf dann gerne auch jeder andere Interessierte sehen. Zum NSG wird man den Friedhof wohl kaum erklären, egal welche Pilze da wachsen. Also habe ich da keine Bedenken.
    Mal sehen ...


    Fototrophäen sind mittlerweile aber schon von Bedeutung für mich. Da kommt die Sammelleidenschaft mal wieder durch.

  • Klop, klopf.....


    Moin....hier ist ein (Pilzforum-)Neuling ;)


    Martin, 36j....sporadischer Pilzsammler, hauptsächlich im Gebiet Sachsenwald. Meine Freundin und ich waren in den letzten Wochen oft los und fragten uns, ob wir die letzten Jahre immer zu spät losgegangen sind, oder an den falschen Stellen unterwegs waren. Wir fanden Massen (für unsere Verhältnisse) an Maronen und Rotfüßen...dazu Goldröhlinge, Stockschwämmchen, Täublinge und wohl...ich weiß es nicht 100%ig...ein paar kleine Steinpilze.


    Der Sachsenwald kommt uns schon sehr abgegrast vor....deswegen wollen wir am Mittwoch wir mal in die Göhrde fahren. Hat da vielleicht jemand einen Tipp?


    Wie lange wird die Saison wohl noch gehen?


    LG

  • Hallo Martin


    Herzlich willkommen bei uns! :)


    In die Göhrde wollte ich auch schon immer mal aber es kam doch nie dazu.
    Viel weiß ich darum nicht darüber doch falls ihr mit der Bahn fahren wollt, seid gewarnt. Die fährt nur alle paar Stunden und soll wohl manchmal, wenn das Wetter einigermaßen gut ist, total überfüllt sein, vor allem mit Radfahrern.
    So erzählte es mir jemand mit dem ich manchmal Pilze sammel.
    Mein Tipp wäre also mit dem Auto zu fahren! ;)
    Pilze soll es dort reichlich zu finden geben.


    Tja, Sachsenwald.
    Dieses Jahr sind die Massen an Maronen dort seeehr spät dran. Oder sie waren 2011 sehr früh.
    Jedenfalls letztes Jahr ging es damit ca. 2 Monate! früher los, also mit den großen Mengen. Ich hoffe, da sich vieles in der Natur zeitlich weiter nach hinten verschiebt, daß die Saison auch etwas länger gehen wird. Auf Winter habe ich auch noch gar keine Lust.


    Übrigens, nächsten Sonntag bin ich mit mehreren Leuten im Sachsenwald unterwegs. Falls es euch juckt ... siehe Signatur.

  • Sooo endlich habe ich mich durchgerungen nicht nur zu lesen, sondern auch mal zu schreiben ;o)


    Ich schließe mich der anderen Sarah mal an und senke den Alterdurchschnitt weiter :shy: bin 24 Jahre jung und komme aus der Ostholsteinischen Ecke. Zumindest von Safran weiß ich bzw hab ichs gelesen, dass ich damit also nicht alleine hier bin.


    Ich geh schon seit frühester Kindheit in die Pilze, erst mit Opa und Familie, später oft mit Mutti und nun mit meinem Männe.


    Aufgrund der FURCHTBAREN Saison hier, ich bin in der Gastro tätig, hatte ich dieses Jahr überraschend viel Zeit um im Wald herum zu stromern. Im August zeigten sich die ersten Steinis - im September war ich zu spät an der gleichen Stelle, dort fand ich sicher 20 Tellergroße madige Ungetüme und 3 etwas kleinere die in die Pfanne durften.


    Im Urlaube hatten wir reichlich gelegenheit uns in Dänemark die Körbe voll zu sammeln und bei meiner Mutti in Niedersachsen vor 3 Tagen auch. Kleiner Tipp für ne Wochenendtour falls jemand Lust hat, Lamstedt ist VOLL mit Steinis und Maronen. Semmelstoppelpilze hab cih dort auch in massen gefunden.


    Tja was mich zu euch treibt ist mein Wissensdurst, bisher begrenzt sich mein Pilzwissen auf Röhrlinge aller Art, die sich in 'meinem' Wald herum treiben. Violette Lacktrichterlinge und Hallimasch hab ich vor kurzem dazu kennen gelernt.
    Ich würd mich gerne mal jemandem anschließen der eben nicht nur Röhrlinge sammelt und neues kennen lernen... ist aber oft schwierig wegen meinem Job ;o) Wochenenden sind ausgeschlossen von solchen aktivitäten leider.. sonst wär ich zu eurem Treffen letztens auch aufgekreutzt...


    Viele Grüße
    Sarah

  • Hallo Sarah :)


    Herzlich willkommen!
    Welch putziges Avatar du hast. :alright:


    Ich finde es ja immer wieder spannend und interessant welche Zaungäste hier dann doch einfach mal durch die Tür gehen um einfach mal mehr von alledem zu haben. Ich habe früher, gar nicht so lange her, auch gerne mal Pilzbilder geschaut und den anderen zugelesen und mich daran erfreuen können. Und irgendwann kam die Zeit da habe ich einfach mal mehr als das gemacht und bin in die Sache dann irgendwie reingewachsen. Gute Entwicklung, finde ich. Was ich jetzt nicht schon alles gelernt habe !?!!! Irre!


    Und es macht Spaß. :)


    Was das pilzing in der Woche angeht, da läßt sich bestimmt was machen.
    Ich arbeite ebenfalls sehr oft am Samstag und so kommt es daß ich auch in der Woche dann einen freien Tag habe, häufig Dienstags.
    Wie das aber bei den anderen ist kann ich nicht sagen.


    Okay, tob dich erst mal etwas aus hier. Der Rest findet sich dann bald.

  • Hey,
    ja 'die' kleine Eische *smile* ich hab bevor ich meine Ausbildung in der Gastro angefangen hab beim Tierarzt gearbeitet... irgendwann im Spätsommer brachten Urlauber ein nackiges Würmchen mit Schnabelspuren... Mit viel Pflege und unzähligen halb-wachen Nächten ist ein prächtiger Eichkater draus geworden... der Tatsache 1 Tag vor dem Umzug ins Auswilderungslager abgehauen ist und seither die Nachbarschaft erfreut.


    Ja alleine durchs gucken lernt man viel, hab hier auf Fotos schon einiges wieder erkannt was mir im Wald begegnet ist. Mittlerweile nehm ich sowas - also was mir entfernt als 'essbar' im Sinn ist- einfach zur Probe mit und trag es zu unserem Töpfer, der war früher Pilzberater und hilft gerne.


    Pilzing in der Woche, super =) bei mir sind die Montage grundsätzlich frei, da hat mein Betrieb zu, evtl. lassen sich auch andere Wochentage einrichten.. mal sehen wann sich unsere Cheffin überzeugen lässt dass und ab und ein ein 2. freier Tag zu steht zumindest wenn eh nichts zu tun ist...


    Morgen früh geh ich erst mal eine Trillerpfeife kaufen und dann nach Kücknitz in Wald vor der Arbeit... vielleicht zeigt sich da ja was... Hab heute zwar einen schönen Steini gefunden, aber nach dem Verwöhnprogramm bei meiner Mutter war ich doch etwas enttäuscht.


    Nachdem ich jetzt auch mein Handykabel wieder gefunden hab kann ich sogar ein paar Fotos beisteuern, an die Kamera denke ich meist nicht wenn ich auf Tour gehe... unnötiger Balast ;o)


    Grüße Sarah

  • Hallo Mausmann,


    wir werden mit dem Auto in die Göhrde fahren. Ich bin mal echt gespannt ob wir da was "reißen" können...und sei es nur ein kleiner aber 100%iger Steini ;) Hauptsache wir haben viel Platz zum Laufen.


    Das mit nächsten Sonntag klingt verdammt gut. Denn, wie Sarah, wären wir auch gerne mal mit Leuten unterwegs von denen man ein bisschen was lernen kann. Denn wie oft haben wir uns bei diesem oder jenem Pilz gefragt..."kann man den essen"? Ich habe hier auch schon auf Fotos ein paar Kollegen wiedererkannt.


    Grüße
    Martin


    Ps: Pilzing ist ja ein klasse Wort :)


    Pps: Willkommen Sarah ;))

  • Moin moin alle zusammen.


    Wollte mich mal wieder melden und Euch zu der schönen Tour am 29.9. beglückwünschen. :D
    War ja leider auf Sylt ... und da gab's fast nix zum finden. :(:crying:


    Nun hätte ich noch 'ne Frage zur Verarbeitung der Röhrlinge:
    "Ab welchem Zeitpunkt laßt Ihr die Röhren mit dran ??"
    Hatte ich bisher nur bei sehr jungen mitgebraten.



    Jetzt habe ich aber Steinis in "normaler" Größe mit noch weißen Röhren dabei und größere mit gelbolivgrünen.



    Freue mich auf Antwort.
    Chris

  • Alter Falter Chris.. Doppel D Implantate sind dagegen ja klein :eek: ich werd auch nur ein bisschen :sick: Neidisch...


    Also ich mach die Röhren ab wenn sie umgefärbt sind... steck sie in nen Topf mit allem anderen Abfall (möglichst Schneckenfrei, maden stören MICH nicht) und Koch mit Wasser einen feinen Pilzsud zum weiter verarbeiten. Für Soße, Suppe oder so.


    Apropos... meine Mutti will mich nächste Woche besuchen kommen.. naja neuste Erkundungen auf meinen Ecken und auch 'neue' Stellen die schon durchaus vielversprechend aussehen zeigen aber das hier grad Flaute ist... zumindest ein bisschen. Wenn der Wetterbericht hält dürfte sich das wieder einrenken, wenn nicht brauch ich nen hübschen Tipp zwischen Hamburg und Lübeck irgendwo. Mama hat gesehen was ich aus ihren Wäldern raus geschleppt hab.. da muss ich mich irgendwie revanchieren ;o) aber wenn hier nix ist wird sie... zickig... ist beim Angeln auch jedes mal so *hihi*


    Vielen Dank schon mal und Grüße
    Sarah

  • ich lasse die röhren dann dran, wenn sie fest und weiß sind. dann sind sie auch schwer zu entfernen. bei gelbgrünen röhren entferne ich sie immer. wird mir sonst lappig in der pfanne...meine güte was für dinger!

  • Also ich mach die Röhren ab wenn sie umgefärbt sind... steck sie in nen Topf mit allem anderen Abfall (möglichst Schneckenfrei, maden stören MICH nicht) und Koch mit Wasser einen feinen Pilzsud zum weiter verarbeiten. Für Soße, Suppe oder so.


    Hallo Sarah,


    das interessiert mich sehr! Kannst du das vielleicht mal noch genauer beschreiben, gerne auch in "Pilze in der Küche"
    würde mich freuen!


    lG,
    Melanie

    Gnolmige Gnüße, Gnelmanie die Rote

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.