Beiträge von antilocal

    Hallo Nobi


    In der Halle war ich letztes Jahr....an einem Samstag....nach einem Feiertag... gefühlte 80 Millionen Menschen!
    Aber Pilze gibts dort, man braucht halt bisschen seine Ruhe.


    In Bockwitz war ich heute, hab wieder keine Pferde gesehen
    Und nach Ostrau wollen wir auch noch...


    Mfg Sven

    Hallo Matthias


    Ich kann dir zwar nichts zu deinem Fund sagen....Ich weiss hier genau so viel wie Google--->nix!


    Aber ich muss nochmals sagen....Toll wie du deine Funde hier präsentierst!


    Mfg Sven

    Hallo Konrad


    Wie du sicher weisst, sind Rötlinge nicht ganz so einfach zu "knacken"....bei den meisten geht ohne Mikro garnix.
    Aber zu deinem Fund hab ich eine Idee, es soll jedoch keine Bestimmung sein.


    Vergleich mal deinen Fund mit Entoloma sordidulum.
    Den hab ich schon mehrfach in solchen Habitaten gefunden.


    Mfg Sven

    Hallo ihr 3


    Vielen Dank für eure Antworten.


    Ich meine auch das der Pilz nicht so selten ist, wie die Fundlisten wiederspiegeln.
    Die "Seltenheit" ist wohl eher der Jahreszeit, und der Grösse des Pilzes geschuldet.


    Vielleicht hat der ein oder andere nun Lust bekommen, mal ne Runde unter Hainbuchen in der Laubstreu zu wühlen...;-)


    @ Ingo, Ich kann das Portrait gern an Zotto schicken, damit er es in seiner Kartei aufnimmt.
    Eine eigene Umfangreiche Veröffentlichung ist nicht wirklich geplant, zumahl Björn mit seinem Ascowerk schon sehr viel weiter ist wie ich es bin.


    @ Pablo, Vielen Dank für die Ergänzung und das Verschieben in die Portraits


    Mfg Sven

    Hallo Stefan


    Hier siehst du eine einzelne Spore einer Sporormiella, bestehend aus 4 Zellen.



    Die hellen Striche auf den einzelnen Zellen sind die Keimspalten, diese sind bei den einzelnen Arten der Gattung verschieden.
    Da gibt es schräge, und parallele und s- förmige


    Wenn du wieder mal einen Fk unters Mikro schiebst, mach doch auch mal ein Foto von dem FK an sich, da kann man dann zb gut erkennen,
    ob es Haareoder auch Squamofolien am Perithecienhals hat, manchmal wichtig zur Art und Gattungstrennung.


    Wenn ich dir helfen kann.....sag bescheid


    Mfg Sven

    Hallo Stefan


    Dein Pilzlein ist eine Sporormiella....
    Gut zu erkennen an den 4 zelligen Sporen.


    Um Die Art aber genau zu bestimmen, brauchst du die Ascuslmaße, die Sporenmaße ( 4 zellen zusammen) und die form und lage der auf jeder Zelle vorhandenen Keinspalte.
    Und wenn du dann noch den Fk Makroskopisch kurz beschreibst, hauptsächlich ob Haare dran waren oder nicht, kann man durchaus der von dir gefundenen Art einen Namen geben.


    Schau dir doch mal ein Sporormiella Portrait in den Dungpilzen an, da ist meistens alles wichtige aufgeführt.


    Und, auf deinen anderen Bildern kann man jede Menge Pilze sehen, da hast du ganz schön was zu tun.


    Mfg Sven

    Hallo Pilzfreunde


    Angeregt durch einen Beitrag auf Pilzepilze, hab ich mich mal auf den Weg ins NSG "Alte Halde - Dolomitgebiet" gemacht.


    Ziel, war neben ein paar Dungproben, die Suche nach Rutstroemia bolaris.
    Denn, der Boden im Nsg ist kalkhaltig, und Hainbuchen gibts da auch ein paar.


    Und ich muss sagen, nicht mal 5 Minuten hab ich in der Laubstreu suchen müssen, um den ersten Fk auf einem kleinen Ästchen der Hainbuche, versteckt im Laub, finden zu können.


    So schaut das kleine Pilzlein aus


    Das sollte der aktuell 2. Fund für Sachsen sein.


    Nun stellt sich mir die Frage,
    Ist dieses Pilzlein so selten, oder wird es nur nicht gesucht bzw gefunden....?


    Haltet doch mal die Augen offen, wenn ihr ganz rein zufällig unter Hainbuchen, im späten Winter oder zeitigem Frühling Pilze sucht.


    Mfg Sven

    Das beste, was zur Zeit in meinen Fechtkammern wächst, ist Podospora australis an Hasendung von Bockwitz.


    Hallo Nobi.


    Genau diese Art,  Podospora australis, hab ich eben an Pferdchendung gefunden.  




    Die 4 sporigen Asci, die riesigen Sporen, das ganz kurze Pedicel sowie die gedrehten Caudae lassen keine andere Bestimmung zu.


    Wer war nun der erste?



    Mfg Sven

    Ja, Björn....ich war wohl etwas eifrig am Rädchen. es waren 10 Bilder welche ich zum stacken verwendet hab.
    beim nächsten mal, muss ich sorgfältiger sein ;-)


    Mfg Sven

    Hallo Pilzfreunde


    Nach nunmehr 2 Wochen warten, sind die Pilzlein nun endlich reif zur Ernte.
    Ich weiss garnicht, wie oft ich eine FK entnommen habe, und immer nur unreife Asci vorfand.
    Bis heute....


    So schaut mein Fund makroskopisch aus


    ein Pilzlein, mit verklebten Haaren an der Perithecienmündung


    und rieseigen Asci.... der rechte misst 440 x 103 µm


    In manchen Asci waren die Sporen noch nicht reif



    und freie Sporen gab es natürlich auch, mit den Maßen (42,2)42,6 - 46 - 49,5 x 22,3 - 24,3 - 26,2 µm


    ohne Caudae aber dafür mit einer Gelhülle, welche ich hier mit Brillantkresylblau anfärben wollte....


    Alle diese Merkmale, lassen mich zu dem Schluss kommen, das ich Arnium macrotheca gefunden habe.



    Mfg Sven

    Hallo Björn


    Vielen Dank für die Präsentation dieser tollen Pilze.
    Natürlich sind deine Bilder wieder 1. Sahne, womit es sich auch immer wieder lohnt, mal n Päcken Kaka quer durchs Land zu schicken.


    Mfg Konik

    Ja, auch ich bin ganz schön überrascht, welch tolle Arten ich in den letzten drei Wochen finden konnte,
    und es sind immer noch Arten am Subsrat, welche ich noch nicht bestimmt habe.


    Montag wird nix, da muss ich nach...irgendwo bei Saalfeld.
    Sonntag schaut schon besser aus, nur die Oma muss noch ja sagen.


    Mfg Sven

    Dankeschön Ralf



    Ja, das Problem ist....Koniks mit Post versenden wird wohl nix :D


    Da kannst du nur im Depot vorbeifahren und dir da eins fangen :alright:
    oder ich schick dir mal paar Köttel rüber....


    Mfg Sven

    Hallo Pilzfreunde


    Diesen hübschen Fungi hab ich auf Bockwitzer Konikdung gefunden.



    Seten an der Perithecienmündung


    Asci


    Sporen 19,6-21,7 x 12,1-12,7 µm mit aussermittiger Septe



    Ich hab nicht wirklich Bedenken um die richtige Bestimmung des Fundes als Arnium septosporum
    lass mich aber gern berichtigen.


    Mfg Sven

    Hallo Matthias


    Ich bin beeindruckt, wie du diesen Kopfigen Fäden einen Namen geben kannst, und das auch noch so schön in Bilder präsentierst.


    Eine Frage hab ich jedoch. Wie trennt man P.kleinii von P.crystallinus...
    Die Sporengrössen sind ja nicht so sehr unterschiedlich.
    Ist das nur die gelbfärbung der Sporen?


    Mfg Sven

    Hallo Pilzfreunde


    Eben ist mir noch ne Sporormiella unters Deckglas gehüpft.



    Asci bis 320x40 µm



    Sporen 69,9-74,9-79,9 x 13,1-15,7-18,3 µm



    Könnte ich mit S.megalospora richtig bestimmt haben?


    Mfg Sven