Beiträge von MorchellaClancularius

    Liebe Miträtsler, MitBrätsler und Mitjammerer


    Die Lok ist ausser Kontrolle! ==Gnolm4


    Hatte es doch so schön als Nostalgiefahrt begonnen. Bei Kaffee und Kuchen konnte man sogar etwas die Landschaft geniessen und genüsslich entspannt etwas rätseln.


    Jetzt werden offenbar die Heizer mit der Peitsche angetrieben und der Lok alles abverlangt. Sieht der Lokführer die Kurve da vorne nicht?

    Hab einen Schlafwagen gebucht, finde aber bei diesem Affenzahn keinen Schlaf!


    Anstelle von kryptischen Gedichten soll sich der Lokführer besser mal um das Wohl der Passagiere kümmern, denen ist Spieübel geworden ab diesem Höllenritt. Mal ein Leckerli für alle Reisende, eine Runde Beruhigungstee oder etwas Besinnliches, eine Balade zum träumen... oder noch konkreter FREIER EXTRAJOKOER für ALLE ! ==13==13


    Hab zufällig neben der Pilzliteratur noch ein paar ander Bücher die mir über die nächsten Tage helfen. Autogenes Training, Joga und Buddhas Lehren. Wenn das nicht hilft steht weiter oben noch Sunzi und Machiavelli.


    Und dann zuletzt noch dies, es schmerzt zwar etwas, aber, leider .. Herr Lokführer OberRätselChef...


    Nice Job Norbert


    Beste Grüsse

    Stephan

    Hallo Dieter

    Im Mittelmeerraum ist dieser Täubling recht verbreitet. Hatte dieses Jahr die Gelegenheit diesen Täubling auf Mallorca etwas näher zu betrachten. Wie schon gesagt wurde, ist R. sardonia optisch sehr nahe. Dieser Täubling hat meistens ein ausgeprägtes Zitronengelb in den Lamellen und ist im Geschmack sehr scharf und anhaltend scharf. R. torulosa ist meiner Meinung nach erträglich scharf und nicht lange anhaltend.


    Innerhalb der Gruppe der gedrungenen Täublinge gibt es offenbar noch weitere Arten und Variationen. Christoph hat den Dunkelvioletten Wolfstäubling (Russula fuscorubra) erwähnt.

    Setas Mallorca 2018


    Nahe ist natürlich auch R. queletii. Weniger unter Kiefern, deutlich zerbrechlicher, vor allem Stiel und natürlich markanter Geruch nach Stachelbeeren.


    Beste Grüsse

    Stephan

    Hallo zusammen,

    Da geht ja voll die Post ab! wohoooo so macht es Spass!

    Jammern als Geschäftsmodell --- scheint zu funktionieren ==11


    Da mach ich doch gleich mit. Auf den ersten Blick einfach, aber dann doch teuflisch verzwickt, das scheint der bisherige rote Faden unseres Oberräätzel-Chefs zu sein. Und dann wird es noch mit Jubelphälen gesäumt, ts ts ts ==Gnolm5


    Wurde übrigens schon gefragt, ob das erste Brätsel tatsächlich für 3.50 EURO gekauft wurde?



    Meister Gnorbert ist heut gnädig. Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Muss es beim BRätzel die Art sein?

    Wenn ich ein Preis des Tages vergeben dürfte, er ginge an Wutzi! Nice Try ==Gnolm7==Gnolm7

    Mir kommen einige Wort zu Meister Gnorbert in den Sinn. Gnädig allerdings nicht ==Gnolm4



    Noch ein Phaal mit Ansage zum Schluss? Why not. Ich meinte Schweizer haben Vorteile dieses Jahr - vorallem bei Bräätsel.


    Gute Nacht :

    ==Pilz24

    Stephan

    Hallo zusammen

    Hab mindestens bei allen dreien eine These :D:D


    1. Ohrförmiger Seitling (Angel Wing) ?

    Fichten gab es dort keine nur Kiefern...

    Ca 10 cm, Geruch angenehm...




    2. Gallenstacheling aber welcher?

    Geschmack sau bitter + scharf!

    Kann man den schon festmachen? Blaufüssigen eher nicht, obwohl...




    3. Ritterling spec. :)

    Oder gar kein Ritterling. Geruch neutral. FK 4-6cm zwischen Steineichen.




    Beste Grüsse

    Stephan

    Hallo zusammen,

    Der Kroki roch deutlich nach Fisch!

    Wolfsröhrling! Wow! Ein Erstfund dann!


    Einige dieser „Anhängsel“ gaben mir schon Kopfweh! Kein Netz ja, aber dafür ein MuseumsAppendix.

    @Pablo: Für Dich kein Zweifel? Alles Raufüsse? Auch der in meiner Hand?


    Beste Grüsse

    Stephan

    Hallo zusammen,

    Ist für mich nicht das erste Mal im November in Mallorca, aber jedes Mal wieder eindrücklich. Eine kleine Auswahl.


    1. Ölbaumtrichterling (Omphalotus olearius) Ein Massenpilz zu dieser Zeit.


    2. Krokodilritterling (Tricholoma caligatum) Der bei uns sehr seltene Pilz ist recht häufig)


    3. Ein paar weitere Ritterlinge...

    Der Orangerote scheint sicher.





    Der Rotfüssige T. basirubens wohl auch.



    Jetzt wird es fraglicher... Brandiger?



    Ein schönes zweifarbiges Halsband. Für mich trotzdem ein unklarere brauner Ritterling.


    Und nochmal einer ohne Plan.



    4) Grüneichen Rauhfuss L. lepidum



    5) Anhängselröhrling



    6) Wolfstäubling R. torulosa... mein persönliches Highlight!




    7) Ein paar weitere bekannte Kandidaten




    8) Zum Schluss noch diesen da. Sehr unsicher... offenbar ist der Schöngefärbte Röhrling (B. pulchrotinctus) dort recht verbreitet. Ich hab den noch nie gefunden. Hab nur dieses einte Exemplar.



    Hoffe ihr hattet etwas Spass.

    Stephan

    ... gefunden auf La Réunion vor 10 Tagen. Ist ja Frühling dort. Begleitbäume Tamarinden, Eukalyptus und unklare :):/


    Ob es eine tropische Art ist oder tatsächlich esculenta bleibt unbeantwortet. War auf jeden Fall eine Überraschung. Sonst recht wenige Pilze.

    Grüsse aus der (wieder in der) Schweiz

    Stephan



    Hallo zusammen,

    Diese Fotos hat mir eine Kollegin von einer kürzlichen Grönlandreise geschickt.


    Hab noch nie Pilze dieser Region gesehen und dachte ich teile diese mal mit Euch. Arten-Bestimmung ist wohl schwieriger und ist auch nicht so wichtig, einfach was zum ankucken!


    Obwohl dieser kräftige Dungpilz und die Amanita wären schon interessant :)


    Viel Spass und Gruss Stephan



    Hallo zusammen,

    Melde mich wieder mal mit einem ev. exotischen Fund.


    Gefunden im Tessin (ital. Schweiz) unter Kiefern. Geruch: gar nicht nach Stinkmorchel.


    Hätte es als Phallus rubicundus bestimmt. Merci für Eure Meinungen. Wäre ein Erstfund.

    Grüsse Stephan