Beiträge von Nicolai123

    Hallo,

    das sind wirklich schöne Funde! Der letzte Pilz ist wahrscheinlich auch ein Schwefelpohrling.

    Den Reischling würde ich auch gerne mal mit so zahlreichen Fruchtkörpern finden. Das sieht toll aus! Ich würde mich freuen, wenn Du Deinen Wachstum fotografisch dokumentieren würdest.

    Essen würde ich die Pilze allerdings alle nicht. Dafür wachsen die alle in der falschen Höhe.

    Viele Grüße und weiterhin viel Spaß in der Haasenheide

    Nicolai

    Ps.: an der FKK-Wiese wachsen auch normalerweise Schopftintlinge.Die würde ich mir aber wahrscheinlich auch nur ansehen…

    Hallo in die Runde,

    ich bin letztens auch über einen gestolpert. Hab ihn nach langem Zögern dann gegessen. Ich fand ihn sehr lecker! Er schmeckte n bisschen fleischig, leberig, aber auch fruchtig mit ner auffallenden Säure. Viel muss ich davon nicht essen. Aber als kleine Portion fand ich ihn lecker. Ich hab aber vorher auch eher positive Berichte gelesen.

    So unterschiedlich können Geschmäcker sein. Toll! Wäre auch blöd für den Pilz wenn ihn alle mögen würden.

    VG Nicolai

    Danke, an nobi für das Teilen des Links zu der Doku auf YT.


    Habe mir das jetzt mal so halb angesehen. Werde ich ggf. noch nachholen.


    Dann kommt der Rumäne hier her und geht in Deutschland mal eine Runde wandern. Na, wie wärs??? :evil:

    Hallo lieber Racoon,

    erklär mir doch bitte wer dieser Rumäne ist? Ursprünglich ging es hier ja um die Frage ob es gefährlich ist im Supermarkt Wildpilze zu kaufen wegst unentdeckter Giftpilze. Wird diese Rubrik nun auch zu einer Plattform für faschistische Späßchen?

    Gruß Nicolai

    Hallo,

    nachdem ich gerade wieder einen Beitrag hier im Forum über einen rätselhaften Fund in einem Keller gelesen habe, habe ich mir gedacht, dass mich das schon fasziniert. Ich schaue mir die Fotos von Anfragen wegen unerwünschten Mitbewohnern jedes Mal mit großem Interesse an.

    Letztes Jahr im Februar habe ich mir mit meiner Freundin einige Häuser angesehen. Dabei haben wir einen Keller mit eigenem Brunnen gesehen in dem wunderschöne Pilze in allen Stadien wuchsen.


    Die Fotos sind leider nur mit dem Handy gemacht worden und entsprechend nicht die Besten. Auch hab ich nicht den Ehrgeiz herauszufinden welche Art es sein kann. Mich hat damals einfach fasziniert, dass ich mitten im Winter in einem Keller über einen Lamellenpilz stolper.

    Ich würde mich freuen, wenn ich hiermit eine neue Rubrik eröffnet habe.

    Ich hoffe ich trete dabei niemandem auf die Füße, der in seinem Haus mit massivem Pilzbefall zu kämpfen hat.

    Viele Grüße

    Nicolai

    Hallo Beli, hallo Norbert,

    ich bin entzückt! Das ist dann nicht nur ein Erstfund für mich sondern auch das erste mal, dass ich den Namen gehört habe. Die deutschen Bezeichnungen ergeben wahrlich Sinn. An die Verwendung von lateinischen Namen werde ich mich wohl nur schwer gewöhnen.

    Vielen Dank für Eure erhellende Antwort! Was für ein schöner Tag!

    Hier kommt schon wieder ne Frage:

    Ich hab heute morgen beim spazieren gehen einen Apfelbaum gesehen, der voll mit Fruchtkörpern von Pilzen war die aussahen wie aus der Stachelbartfamilie. Allerdings fand ich die Stacheln relativ kurz.

    Ich konnte den Pilz schon von weiten riechen. Es war ein kräftiger süßer Geruch.

    Ich hoffe die Fotos reichen Euch für ne Vermutung. Könnte aber morgen früh noch welche nachreichen.

    Viele Grüße Nicolai

    Hallo,

    bei meinem heutigen kleinen Spaziergang bin ich über einen mir unbekannten Fruchtkörper gestoßen.

    Es lagen mehrere dieser alten Fruchtkörper herum und es sah ein bisschen so aus als wären sie ausgegraben worden.

    Ich habe mal einen aufgeschnitten.

    Die äußere Schicht war fest . Es fühlte sich ein bisschen an, als würde man durch die Pappe einer Küchenrolle schneiden.

    Bei wiederholtem Ansehe der Bilder ist mir die Ähnlichkeit mit den Hexeneiern der Stinkmorchel aufgefallen. Allerdings dachte ich nicht, dass die vertrocknen können.

    Vielleicht traut sich ja jemand zu raten was es sein könnte.Hoffe Ihr kommt mit der Bildqualität zurecht.


    Viele Grüße

    Ich hab vor n paar Jahren in Oelsnitz Mitte Mai Flockenstielige Hexenröhrlinge gefunden und von einem Ansässigen gehört, dass er dort Mitte Mai die ersten Steinpilze findet.

    VG Nicolai

    Jetzt wollte ich grad widersprechen. Und dann hab ich aber doch nachgelesen. Danke für den Hinweis!

    Gruß Nicolai

    Hallo,

    ich bin durch Zufall auf das Muskarin-Syndrom gestoßen. Tritt z.B. beim Ziegelroten Risspilz auf.

    Erste Beschwerden können schon nach wenigen Minuten auftreten, da das Muskarin auch über die Mundschleimhäute aufgenommen werden kann.

    Wäre das was für die Prüfung?

    Gruß Nicolai

    Ich muss schon sagen: Das ist das gemeinste was ich seit langem gehört habe:)

    Ich habe heute an der Elbe eine Käppchenmorchel gefunden. Dafür war ich drei Stunden unterwegs.

    Hallo liebe Nordler,

    für die Suche im urbanen Raum bzw. da wo es tendenziell keine Kalkböden gibt könntet Ihr Euch an die Empfehlungen von Cratarelle halten. Er hat im Brandenburger Strang geschrieben, dass es sich lohnt da zu schauen wo der Mensch den Boden zugunsten der Morcheln verändert hat. Z.B. Strebergartenkolonien oder Wiesen und Gehölze um ehemalige Gemäuer.

    Ich kenne hier in der Prignitz Euer Problem ganz gut. Entweder gibt es keine kalkhaltigen Böden und wenn doch dann sind sie zu nährstoffreich.

    Ich suche gerade auch sehr intensiv nach neuen Plätzen und konnte bisher nur einen einzigen Platz finden an dem Verpeln zu finden sind.

    Viel Erfolg und beste Grüße Nicolai

    Gammy Ray hatten ihren namensgebenden Song natürlich auch im Repertoire.

    Das meinte ich. War am 4.4.

    Das fand ich als Jugendlicher super!

    Damals bin ich noch einfach in nen laden gegangen und hab mich einfach von nem Cover ansprechen lassen und vielleicht war dann die Musik auch gut.

    Hallo in die Runde,

    ich hab grad Eure Beiträge der letzten zwei Monate überflogen bzw. reingehört. Und hab mich dabei sehr gefreut. Angelo Branduardi mit seinem Kinderlied hat mich in meiner Kindheit sehr begleitet und ich glaube es gehört zu den wenigen Liedern bei denen ich mitsingen könnte.

    Und dann kam Gamma Ray mit Gamma Ray. Das war wahrscheinlich die dritte cd die ich mir gekauft habe.

    Das hat mich sehr gefreut. Aber ich gebe zu, dass mich ein Forumsmidglied indirekt dazu gebracht hat, mal hier zu stöbern und dann meinen Beitrag zu leisten. Bitte steinigt mich nicht und nehmt es mit Humor.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Viele Grüße Nicolai

    Guten Morgen,

    das freut mich zu hören. Dann bin ich ja nicht der einzige dem die Technik da nen Streich gespielt hat.

    Danke für das Willkommenheißen.

    Ich hab mit dem Teilen auch nur bedingt Probleme und freue mich über gemeinsame Ausflüge. Wir können uns gerne mal treffen. Allerdings hab ich halt noch nicht so viele Plätze im Angebot aber man kann ja auch gemeinsam neue Plätze suchen. Wir können uns ja mal über PN absprechen.

    Die Partnerbäume waren wohl teilweise junge Eichen oder /und junge Espen. Ganz genau kann ich das nicht mehr sagen. Werde morgen nochmal nachsehen.

    Vg Nicolai