Beiträge von Wurzelchen

    Hallo Annerose,


    schön das du dich weiter an die Köttel wagst. Bist du dir sicher das das Wildschweinköttel sind?

    Ich würde sie fast für Reh/Damwildköttel halten :/.

    Ich "züchte" meine Pilze in einer durchsichtigen, geschlossenen Dose, bei Zimmertemperatur und Tageslicht. Alle paar Tage werden die Köttel mit Wasser besprüht. Am Anfang ruhig täglich mal reinschauen ob was wächst. Ab dem 4. Tag fangen dann die Pilobolusse an zu wachsen.


    Viel Spaß

    ==Gnolm16


    Da freue ich mich. Von Jahr zu Jahr besser. ==Gnolm8

    Vielen Dank an unseren Rätzelmeister Norbert für das tolle APR und ganz lieben Dank an Engelchen für die schöne Urkunde. <3

    Ich weiß ich schreibe nicht viel, aber glaubt mir ich lese fleissig mit.

    Nur das ich kein Phälisch verstehe.==Gnolm6

    Ihr versüßt mir den Tag mit Euren Beiträgen. Wie oft habe ich gelacht und lag am Boden==Gnolm5 ==Gnolm7

    Macht weiter so ==Gnolm8


    An alle vorangegangenen Preisträger: Habt ich toll gemacht und was viel wichtiger ist...


    Ihr habt durchgehalten.==Pilz23 Bin auf die nächsten Auflösungen und Urkunden gespannt. ==Gnolm13

    so, da bin ich,


    Ich stell mal nen frischen, selbstgemachen Glühwein auf den Tisch.

    Greift zu so lange er noch heiß ist. :kaffee:


    So. wie war das noch mal mit der Blau-Hex ? :gwinken:

    Hallo Felli,


    Das Trüffelchen ist ein Brandenburger :thumbup:

    Das Knöllchen ist ca 3 cm lang und 1,5 cm hoch.

    Einen zweiten Fruchtkörper habe ich auch noch gefunden, der darf weiterwachsen :saint:

    Und wird natürlich beobachtet.

    In diesem Fall habe ich nur die braunen Sporen in den 3-Sporigen Asci´s gemessen.


    Das Ornament würde ich schon als recht fein/eng betrachten.

    Hallo Ihr Lieben.


    Auf der verzweifelten Such nach Pilzen entdeckte ich heute ein etwa unscheinbaren Gnubbel in der Erde.

    In der Meinung es sei ein Stein habe ich ihn rausgepult und festgestellt : Kein Stein :giggle:

    Der erste Gedanke: Was ist das ???



    Schnitt


    Unter der Lupe sind schon die Asci´s zu erkennen.



    Schnell ans Mikroskop und siehe da: :thumbup:Eine Trüffel in meinem Garten:ghurra:

    Sporen: Netzig, 30-40 x 27-34 µm


    Junge Spore bei der man schön das Ornament erkennen kann.


    Und damit habe ich Tuber borchii in meinem Garten gefunden. Möglicherweise mit der, in der Nähe stehenden, Kiefer verbandelt.

    Hallo Heidrun,


    auf Bild zwei meine ich Konidien von Prosthemium betulinum zu sehen.

    Auf den beiden anderen Myxocyclus polycystis, ebenfalls ein Konidie. Bei Ellis+Ellis Bild 407, Beschreibung S. 100.


    Schön zu wissen, das andere auch Birkenäste aufsammeln g:-)

    Hallo Heidrun,


    auf Bild zwei meine ich Konidien von Prosthemium betulinum zu sehen.

    Auf den beiden anderen Myxocyclus polycystis, ebenfalls ein Konidie. Bei Ellis+Ellis Bild 407, Beschreibung S. 100.


    Schön zu wissen, das andere auch Birkenäste aufsammeln g:-)

    Hallo Thorben,


    Evl. hast du die Albinoform vom Gymnopilus penetrans gefunden.

    Wurde früher auch als Hebelomina neerlandica bezeichnet.

    Deine Sporendaten würden dazu passen. :thumbup:


    Hast du die Pilze evl. noch? Getrocknet? Hier könnte eine Sequenzierung Klarheit schaffen.

    Hallo Ihr Lieben,


    da freue ich mich riesig :ghurra:


    Glückwunsch auch an die anderen Preisträger, Gut gemacht und vor allem durchgehalten ==Gnolm8


    Herzlichen Dank an unseren Rästelmeister Gnobet für das doch anspruchsvolle APR und Engelch für die schönen Urkunden ==Gnolm27.

    Sagt mal wie macht ihr das blos?

    Bei diesen Bildern noch so Optimistisch zu bleiben ?


    Selbst mit Phälen komme ich auf keinen grünen Zweig :gpfeiffen: Wäre ja schon froh mal einen zu erkennen :gkopfwand:

    Mein Vorrat an Bestimmungsbeschleunigern ist verschwunden, habe nur noch leere Tüten in der Ecke gefunden und der Schreibtisch biegt sich unter der Bücherlast bedenklich!


    :ghilfe:


    Wenn ich mich nicht mehr melde liegt es wohl daran das ich unter den Schreibtisch geraten bin.


    Gruß von der Verzweifelten Dagniela :gheulen:

    Hallo Ihr Lieben,


    ich bin auf der Suche nach einem Artikel.


    Cittadini M, Lezzi T, Contu M (2008): Hebeloma pamphiliense, una nuova specie a spore ialine e amiloidi appartenente

    al complesso Hebelomina. – Bollettino dell’ Associazione Micologica ed Ecologica Romana

    24: 5-23.


    Hat einer von Euch ihn zuhause? Wäre glücklich wenn einer von Euch Foto´s oder einen Scan hätte.

    Bräuchte ihn ziemlich dringend ==Gnolm26


    Liebe Grüße


    Daniela

    Hallo Christoph,


    erstmal vielen Dank für die Literatur. Wenn ich mit Holm & Holm schlüssele, komme ich sofort zu L. macrostomum :thumbup:


    Das mit der neusten Literatur ist nicht ganz so einfach. Ich finde einiges im Internet, doch in diesem Fall merke ich wie mir Cybertruffel fehlt. Und gerade bei Pyreno´s findet man nicht all zu viel.


    Bei weiteren mikroskopischen Untersuchungen habe ich auch/möglicherweise ? die Anhängsel gesehen.

    Siehe Foto

    Man ahnt es mehr als das man es sieht==Gnolm3


    Fruchtkörper auf entrindeten Ast.


    Ich mache also daraus Lophiostoma macrostomum (Tode: Fr.) Ces & De Lot


    @ Felli


    Ich bin ja so froh das ich nicht die einzige bin; die mit diesem Pilz reingefallen ist :giggle:.

    Hallo Christoph,

    Danke für das Angebot. PN ist raus.


    Ich habe z.Z. nur Chester & Bell und bekomme dort für L. macrostomum ein völlig andere Beschreibung (Braune, mehrfach septierte Sporen). Das einzige das passt sind die Sporenmaße.==Gnolm22

    Hallo Ihr Lieben,


    Beim Stöckchendrehen habe ich auf Hortensienästen einen Pilz gefunden den ich als Lophiostoma semiliberum bestimmt habe.
    Sporenmaße passen gut: 32 - 38 x 6 - 7µm. Allerdings finde ich als Substratangabe vorwiegend Gräser ==7.


    Bestimmt habe ich mit Chester & Bell.


    Liege ich nun richtig ? Für Hinweise bin ich dankbar ==Pilz25


    P.S. Hat vielleicht jemand den Schlüssel von Holm & Holm ?