Hallo, Besucher der Thread wurde 5,8k aufgerufen und enthält 11 Antworten

letzter Beitrag von mics001 am

Pilzbestimmung : Schwärzlicher Birkenpilz ?

  • Hallo


    ich habe heute u.a. den folgenden Pilz gefunden und bin mir nicht sicher was es für einer ist. Da er nicht blaugrün verfärbt, denke ich nicht, dass es der Rauhfußröhrling ist und tippe eher auf den schwärzlichen Birkenpilz. Was meint Ihr?


    LG

  • Zitat von Jürgen


    Der schwärzliche Birkenpilz (L. scabrum var. melaneum) kann ähnlich aussehen, verfärbt am Stiel aber nie blaugrün, was hier ganz deutlich zu sehen ist.


    Hallo Jürgen,


    danke für Deine Antwort. Wenn es wirklich Leccinum variicolor ist, hätten wir ihn besser stehen lassen, da geschützt.


    Es ist aber nur die eine kleine Stelle blaugrün und ich hatte ihn zusammen mit Maronenröhrlingen und Fichtenreizkern im Korb, was ich für den kleinen Fleck verantwortlich gemacht habe.


    LG

  • Hallo zusammen,


    @ mics001 -> Herzlich Willkommen hier im Pilzforum ;)


    Zu der Gattung der Raustielröhrlinge gehört z.b. der Birkenpilz - Leccinum scabrum und auch der Schwärzliche Birkenpilz - Leccinum scabrum var. melanuem.


    Es ist gar nicht so einfach die Pilze um den Formenkreis der Birkenpilze zu bestimmen. Beide können sich optisch sehr ähnlich sehen und ist die makro.- und die mikroskopische Beschreibung des Schwärzlichen Birkenpilzes fast identisch mit dem des "normalen" Birkenpilzes.


    Bis dann...


    Andreas

  • Hallo,


    nein, das ist sicherlich eine Eigenverfärbung des Stielfleisches. Das Exemplar ist mit dem dunkelbraungrauen, gescheckten Hut und dem grobnetzig-flockigen Stiel auch sonst typischer variicolor. Und wenn du schreibst, dass du ihn zusammen mit Maronen und Fichtenreizkern im Korb hattest, dürftest du ihn wohl an einer bodensauren (feuchten?) Stelle gefunden haben. Dort ist variicolor auch eher zu erwarten als scabrum, nach dem man eher in Parks, Anlagen, Gärten etc. Ausschau halten sollte.


    Gruß, Jürgen


  • Hallo Andreas, Hallo Juergen,


    vielen Dank fuer Eure Gedanken und Anregungen.


    der Pilz hat immer noch nur die eine kleine Stelle an der diese Verfärbung auftritt (habe ihn mittlerweile in Scheiben geschnitten um ihn zu trocknen).


    Anbei noch ein Bild pilz3.jpg von der Fundstelle (ein 2. kleinerer stand noch 50 cm daneben, den haben wir aber stehen lassen)


    LG


    Michael

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.