Kontaminierte Pilzzuchtbox?

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 400 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von LilaAuster.

  • Hallo liebe Leute,


    habe mir eine Pilzzuchtbox gekauft und jetzt spriesen auch schon die ersten Pilze. Nur fraglich ist, ob das auch die richtigen sind.

    Wäre toll wenn mir hier jemand helfen könnte. Die ersten Pilze wurden riesig aber sehen nicht unbedingt appetitlich aus, der zweite Schub an Pilze sehen dann schon besser aus.

    Jedoch meine Frage ob die noch gut werden oder ist die Box kontaminiert?


    Vielen Dank für eure Hilfe

  • Also, wie kontaminiert sieht das nicht aus.

    Aber irgendwas fehlt hier. Licht?, Luft?

    Die dunklen Köpfchen könnten ja Austernseitlinge werden wollen,

    die hellen ???

    Was sollte denn herauskommen ?

  • Ja das sollte eine Austerpilze Box sein. Die dunklen werden wohl auch solche aber die ersten, ja keine Ahnung.

    Die Box steht bei mir im Keller. Werde wohl nen anderen Platz suchen wo die mehr Licht bekommen und vielleicht auch mehr Frischluft, vielleicht hilft ja das.

  • Hallo Zeefix,

    auch die hellen sehen wie Austernpilze aus. Leider ist es so, dass Austernseitlinge wie die allermeisten anderen Pilze auch auf Lichtmangel mit Missbildungen reagieren. Optisch optimale Ergebnisse erzielt man, wenn man den Pilzstock bei Tageslicht lagert, oder ihn zumindest ständig mit Tageslicht beleuchtet, also morgens die Tageslichtlampe anmacht und erst abends wieder ausschaltet. Ich schätze, das steht auch so oder so ähnlich in der Gebrauchsanweisung.

    FG

    Oehrling.

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Das Licht hat hier lediglich einfluss auf die Farbe. Missbildungen durch Lichtmangel sind mir noch nie untergekommen, wäre mir neu, aber 100% auschließen kann ich das nicht.


    Was du da hast ist ein MIx aus zu nass/zu warm/zu viel CO2. Wenn du durchlüftest, wird die Luftfeuchtigkeit zu stark sinken.


    Ich verstehe nicht warum die Auster immer so als Anfängerpilz gepriesen wird. Austernpilze sind mit das anspruchsvollste, was es an die Umgebungsluft gibt. Du musst zwangsbelüften und die Zwangsbelüftung muss zwangsbefeuchtet werden mit einem Vernebler, oder ähnlichem.


    Mein erster erfolgreicher Block war Shiitake.